Browsing Tag

Maismehl

Frühstück Kuchen/Torten

Maisbrot mit Kürbis | die Restlverwertungs-Variante.

November 23, 2016
Maisbrot mit Kürbis im Herbst

Ich würde dir heute liebend gerne eine äußerst kreative Geschichte zu diesem Maisbrot erzählen. Wie ich es in einer wilden Nacht mit herumfliegendem Mehl kreiert habe, in der einen Hand der Schneebesen, in der anderen den Honiglöffel. Doch leider … war es ganz anders. Es war vielmehr die klassische Restl-Variante, bei der man in der hintersten Ecke der Speisekammer noch ein offenes Packerl Maismehl findet und das Ablaufdatum naht.

Keine aufregende Geschichte, dafür ehrlich!

Was wäre da naheliegender als ein Maisbrot daraus zu backen? Normalerweise wird es in den USA zu deftigen Eintöpfen und Chillis gereicht. Meine Variante geht aber glatt als Sonntagskuchen durch. Das Maisbrot ist super saftig und durch den Honig auch auf der süßen Seite. Ich habe es vor dem Servieren noch einmal mit Honig beträufelt. Nicht nur weil es schön aussieht, sondern weil es wahnsinnig gut schmeckt. Wobei ich mir sehr gut vorstellen kann, dass das Brot ohne Honigtopping sehr gut zu Kartoffelgulasch passt.

Die besondere Zutat des Maisbrots ist das selbstgemachte Kürbispürree. Nur drei Esslöffel reichen aus, um dem Brot ein feines Kürbisaroma zu verleihen, das aber nicht zu überschwänglich schmeckt.

Continue Reading

Frühstück Kuchen/Torten

Heidelbeer-Scones mit Maismehl | am liebsten mit Schwarzbeeren

September 23, 2014
Diese Heidelbeer-Scones mit Maismehl sind so schnell gemacht und mit Buttermilch und Zitronenglasur der perfekte Begleiter zum Tee.

Bevor ich euch das Rezept zu diesen göttlichen Heidelbeer-Scones mit Maismehl verrate, müsst ihr euch noch eine kleine Anekdote aus meiner Kindheit anhören.

Vielleicht ist das nur in meiner Familie so, aber habt ihr auch selbst erfundene Wörter?! Also Wortkreationen, die sonst niemand so verwendet? Ich bin mit einer handvoll Begriffen aufgewachsen, von denen ich nicht einmal wusste, dass es die in Wirklichkeit gar nicht gibt. Ein löhnes Ei zum Beispiel. Es dauerte nur 24 Jahre, bis ich feststellen musste, dass diese Bezeichnung eigentlich nicht existiert. Und das ist natürlich ganzschön blöd, wenn man ein löhnes Ei im Kaffeehaus bestellt.

Jedenfalls habe ich mich, bevor ich dieses Rezept schrieb, noch einmal versichert, dass die Bezeichnung „Schwarzbeere“ für Heidelbeere auch wo anders genutzt wird als nur in unserer Familienbande. Und das tut es, yay!

Aber wieder zurück zu den Scones. Probiert sie aus, unbedingt! Aber ihr müsst dafür wirklich Schwarzbeeren verwenden, also die wilden, kleinen Heidelbeeren, von denen ihr schwarze Lippen und Finger bekommt, wenn ihr zu viel davon nascht. Die Heidelbeer-Scones mit Maismehl sind so schon wahnsinnig lecker – mit kleinen Fruchtinseln und Knusperkruste, die  Zitronenglasur ist aber definitiv das i-Tüpferl!

Diese Heidelbeer-Scones mit Maismehl sind so schnell gemacht und mit Buttermilch und Zitronenglasur der perfekte Begleiter zum Tee.

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Mais-Mischbrot | Backen ist wie Radfahren

März 18, 2014
einfaches Mais-Mischbrot

Jetzt mal ehrlich: Wie oft backt ihr Brot? Es gab Zeiten, da kam bei uns nur selbst gemachtes Brot auf den Tisch (Meine Autokorrektur bessert hier übrigens immer „selbst gemacht“ auf „selbstgerecht“ aus. Zufall?). Jedes Mal ein anderes Brot, mal auf Sauerteigbasis, mal mit Germ oder manchmal nur mit Backpulver. Mal war es kuchenartig, ein anderes mal wieder herzhaft mit Bier und Kräutern. Aber Hauptsache selbst gemacht.

Ein bisschen vermisse ich das schon – schmeckt es doch so viel besser als das Gekaufte. Hab ich das Brotbacken etwa verlernt? Darum wagte ich mich kürzlich wieder an’s Brotbacken und entschied mich für einen kleinen Laib Maismischbrot. Einfach zu machen – in kurzer Zeit fertig und noch dazu genau die richtige Menge für Zwei, wenn man sich nicht den restlichen Monat von ein und demselben Laib Brot ernähren möchte. Gibt’s mehr als zwei hungrige Mäuler zu versorgen, einfach die Teigmenge verdoppeln und zwei Laibe daraus backen.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Feigenkuchen mit Maismehl und Rosmarinsirup | Provence trifft Midwest

Januar 12, 2014
Feigenkuchen mit Maismehl und Rosmarinsirup

Neulich fiel mein Blick im Vorratsschrank auf zwei ungleiche Zutaten: Feigen aus der Dose und eine angebrochene Packung Maismehl. Sind das nun Laurel und Hardy der Küchenszene, oder was? So unvereinbar wie die beiden nun schienen sind sie aber gar nicht. Und um den Tanz des ungleichen Paars noch einmal auf die Spitze zu treiben, habe ich mir erlaubt, Rosmarin den Takt angeben zu lassen.

Während das Maismehl dem Kuchen ein süßliches Aroma und auffallende Farbe verleiht, machen ihn die Feigen schön saftig. Der Rosmarinsirup obendrauf zaubert dem Blues als Finale noch das Flair eines französischen Chansons!

Hier geht’s zum Rezept