Browsing Category

Kuchen/Torten

Kuchen/Torten

Zitronenschnecken mit Frischkäse-Frosting | und Lupinenmehl.

April 4, 2020
Zitronenschnecken mit cremiger Frischkäseglasur

Wenngleich der Frühling schon ziemlich laut an die Tür klopft, sind wir noch nicht ganz am Ende der Zitrusfruchtsaison! Noch ist er nicht da, der Frühlingsrhabarber, daher gehts heute voll und ganz um Zitrone und Limette. Und zwar habe ich die Exoten mit Germteig kombiniert und fruchtig-frische Zitronenschnecken gebacken.

Ja, vielleicht klingt diese Kombination auf den ersten Blick etwas seltsam, denkt man bei Germteig doch immer zuerst an Nüsse, Schokolade und vielleicht Marmelade. Aber Zitrusfrüchte … hm … Wir Foodblogger haben immer offene Arme und vor allem Gaumen für neue Geschmackskombinationen und was soll ich sagen: Germ, Zitrone und Limette geben ein super Team ab!

Der heimelige Geschmack des Gebäcks wird durch die Füllung aus braunem Zucker und Zitronen- und Limettenzesten schön frisch und leicht. So, als würde man mit einer sanften Frühlingsbrise kuscheln.

Warum die Zitronenschnecken so gelb sind, fragst du? Das liegt am Anteil Lupinenmehl im Teig. Ich habe euch in einem älteren Post bereits darüber vorgeschwärmt, was Lupinenmehl so alles kann. Darum halte ich mich hier kurz: Das Mehl schmeckt klasse und verleiht den Schnecken eine goldgelbe Farbe.

Vielleicht habe ich es mit dem Frischkäse-Frosting etwas übertrieben. Aber nur vielleicht. Es ist wirklich fingerdick obendrauf gestrichen und … ich liebe es! Du musst die Germteigschnecken so wahrscheinlich mit der Gabel essen aber hey – wenns weiter nichts ist! Das Frosting verwandelt das Gebäck in eine süß-cremige Sünde, fast schon in ein Dessert. Neugierig? Dann probier sie aus!

weiter zum Rezept
Kuchen/Torten

Klassischer Karottenkuchen | ohne Haselnüsse, dafür mit Walnüssen.

März 19, 2020
Rezept für schnellen Karottenkuchen

Das Rezept für diesen genial-einfachen Karottenkuchen habe ich schon ein Weilchen in der Schublade. Für mich ist Karottenkuchen nicht unbedingt direkt mit Ostern verbunden, aber dennoch wollte ich ihn zur richtigen Zeit posten. Und die ist gekommen, wie ich finde!

Ich habe ja schon ein paar Karottenkuchen-Varianten auf dem Blog, die aber allesamt eher … sagen wir mal ausgefallen war. Zum Beispiel der Karottenkuchen mit Apfel in der Kastenform, oder den Vollkorn-Karottenkuchen ohne raffiniertem Zucker.

Dieser hier ist wirklich ganz puristisch und so, wie man ihn auch bei der Oma serviert bekommen könnte. Mehl, Gewürze, Pflanzenöl, brauner Zucker, Eier, Jogurt und natürlich Karotten. Anstatt Haselnüsse, die üblicherweise in den klassischen Teig gehören, wandern bei mir Walnüsse hinein. Ich habe von Sarah’s Oma einen ganz großen Sack bekommen und was gibt es besseres, als Walnüsse vom eigenen Garten?

Der Karottenkuchen ist super saftig, wunderbar aromatisch und lange frisch. Ich habe ihn lediglich mit einem Zuckerguss überzogen, aber du kannst natürlich auch ein Frischkäse-Frosting oder eine Schokoglasur machen.

Tipp: Lass dich nicht von der Optik täuschen! Ich habe den Karottenkuchen in zwei 18er Backformen gemacht, weil ich die Kuchen verschenkt habe. Die Masse reicht aber auch für eine hohe 18er Form oder eine 26er, wird aber dann etwas flacher.

Gleich zum Rezept
Kuchen/Torten

Russischer Zupfkuchen | Rezeptklassiker mit Topfen und Kakao.

März 11, 2020
Russischer Zupfkuchen: herrlich saftig

Woher hat der Russische Zupfkuchen eigentlich seinen Namen? Das hab ich mich gefragt, als ich vor langer, langer Zeit das erste Mal von diesem Kuchen gehört habe. In meiner Vorstellung kamen füllige Omas aus dem Ural vor mit dicken, grauen Zöpfen und heißen Öfen. Die rotbackigen Frauen servieren den Zupfkuchen noch warm dampfend an einem Sonntag direkt nach dem Mittagessen an eine Horde Kinder.

Dem ist aber nicht so. Ich habe recherchiert und wurde … enttäuscht. Meinen Quellen zufolge kommt der Zupfkuchen nämlich nicht aus dem rauen, aber herzlichen Russland, sondern aus … Bielefeld! Echt jetzt! Wenn man dieser Geschichte glauben darf, entstand das Rezept bei einem Rezeptwettbewerb von Dr. Oetker. Das Rezept kam so gut an, dass später eine Backmischung daraus wurde – eine, die es in viele Küchen geschafft hat. Das einzig russische sind die Teigzupfen auf der Kuchenoberfläche, die an Turmspitzen russischer Kirchen erinnern. Aber hey – die Geschichte ist immerhin auch nett, oder?

Falls du wirklich nicht wissen solltest, warum der Russische Zupfkuchen so genial ist (ganz ohne Backmischung, versteht sich!), lass es mich dir kurz erklären. Der Zupfkuchen ist jene Torte, bei der der Mürbteig immer funktioniert. Durch die Käsekuchenschicht werden Missgeschicke mit dem Mürbteigboden gut kaschiert – er verzeiht also viel. Die Topfenfülle wird mit Vanille und Zitrone verfeinert, die ihr eine herrliche Frische geben. Durch den Eischnee ist sie nicht zu schwer, sondern schön luftig-leicht. Und der Geschmack erst … Ein Traum!

Ich empfehle dir das Rezept für Russischen Zupfkuchen am besten Sonntags zu backen, damit du ihn deiner Familie servieren kannst. Der Oma, der Tante, den Eltern. Sie werden ihn lieben!

Zum Rezept
Kuchen/Torten

Bananenbrot mit Tahini & Paranüssen | … und Schokolade hab ich auch noch reingeschummelt!

Februar 28, 2020
Bananenbrot, verfeinert mit Tahini, Paranüssen und Schokolade

Kaum zu glauben, dass dieses Bananenbrot im Grunde aus einer Not entstanden ist … Genauer gesagt aus der Not, ein paar arme Bananen im Büro ihrem Schicksal zu überlassen. Es bleibt ja zum Glück nicht oft etwas übrig, aber dieses Mal war ich wohl zur richtigen Zeit am richtigen Ort!

Es gab ohnehin viel zu lange kein Bananenbrot mehr. Das letzte war das vegane Bananenbrot mit Schokolade aus dem letzten Sommer.

Dieses Exemplar hier ist deshalb so gut, weil es gleich mit drei ganz besonderen Zutaten verfeinert wird:

Tahini: Die Sesampaste aus dem Orient schmeckt fein-nussig und verleiht dem Bananenbrot ihren intensivem Geschmack. Auch enthält Tahini gesunde Öle, die einen Teil des Fetts ersetzen. Du kannst diese Zutat übrigens auch ganz einfach selbst herstellen, ich hab ein einfaches Tahini-Rezept online!

Paranüsse: Für das knackige Zwischendurch im Teig sorgen kräftige Paranüsse. Ich hatte noch ein offenes Packerl in der Speisekammer, da kamen sie für das Bananenbrot gerade recht. Spannend an Paranüssen ist ihr hoher Gehalt an Selen, das Schwermetalle bindet und den Körper entgiften soll. Wie sag ich so schön? Hilfts nicht, schad’s nicht.

Zartbitterschokolade: Ein klein wenig Schokolade hebt jeden Kuchen auf eine ganz anderes Level. Ich liebe ohnehin Zartbitterschokolade! Und im Team mit Banane macht dem Doppel so schnell nichts vor!

Ich mag an diesem Bananenbrot, dass es genauso einfach zu machen ist, wie jedes andere Rezept. Aber dann doch nach mehr Aufwand aussieht, wenn du weißt, was ich meine.

Backe es spontan an einem Sonntag-Vormittag, gönn die Zeit es zu naschen oder teile es mit Menschen, die du magst. Es schmeckt herrlich!

Zum Bananenbrot-Rezept
Kuchen/Torten

Walnusskuchen mit Honig | Nusskuchen für Allergiker.

Februar 15, 2020
Walnusskuchen

Dieser Walnusskuchen ist wie gemacht für den Sonntag! Er schmeckt nach kuscheligen Nachmittagen auf dem Sofa, einem Picknick im Grünen oder dem Frühstück im Bett. Warum ich ausgerechnet bei diesem Rezept mit Walnüssen arbeite?

Ich habe eine große Portion Walnüsse aus dem eigenen Anbau geschenkt bekommen und die schmecken herrlich! Und ganz ehrlich: Nüsse sind, was den Preis angeht, momentan mit Gold aufzuwiegen. Da freue ich mich immer, wenn ich an „den guten Stoff“ rankomme.

Das Besondere an Nusskuchen und eben diesem Walnusskuchen natürlich auch, ist die Konsistenz. Der Zauber von Nüssen in jedem Teig ist unbeschreiblich. Ersetze einen Teil des Teigs mit geriebenen Nüssen, schon wird er wahnsinnig saftig und bleibt lange frisch. Its magic!

Ich habe die Walnüsse vor dem Backen angeröstet und ich rate dir, diesen Schritt unbedingt auch zu machen. Damit wird der Geschmack intensiviert! Honig schafft ausserdem eine aromatische Karamellnote.

Zum Nusskuchen-Rezept
Kuchen/Torten Snacks & Sonstiges

Erdnussbutter-Bananen-Cookies mit Haferflocken | vollwertige Kekse für zwischendurch.

Februar 9, 2020

Du weißt, welche Jahreszeit es ist? Genau! Diät-Season! Wenn zu Jahresbeginn jeder ein bisserl mehr auf seine Ernährung schaut und sich weniger Schokolade gönnt, bin ich hier zur Stelle. Mit Rezepten, die mit weniger Fett, Zucker und allem anderen auskommen, das uns gerade nicht in den Speiseplan passt. So wie diese Erdnussbutter-Bananen-Cookies mit Haferflocken.

Ich stelle mir vor, wie du sie nach dem Backen ohne schlechtes Gewissen naschst. Oder in deine Jausenbox fürs Büro packst, als Zwischenmahlzeit, die so viel besser ist als jeder Schokoriegel.

Beim Blick auf die Zutatenliste wird dir auffallen, dass ich auf raffinierten Zucker verzichtet habe und stattdessen Ahornsirup verwende. Der ist nicht nur natürlich, sondern verleiht den Cookies auch eine karamellige Note. Vom Ahornsirup ist aber gar nicht so viel drin, denn die zerdrückte Banane sorgt für die richtige Süße. Darum ist es so wichtig, dass du richtig reife Bananen verwendest. Am besten solche mit vielen schwarzen Stellen!

Die Haferflocken tun deinem Darm gut, sind ballaststoffreich und machen die Cookies schön chewy.

Und mit dem Dinkelmehl statt Weizenmehl haben wir auf ganz einfache Art und Weise eine vollwertige Zutat in unser Rezept geschummelt.

Klingt nach zu gesund um lecker zu sein? Fehlanzeige! Die Erdnussbutter-Bananen-Cookies schmecken unheimlich lecker, nicht zu süß und wunderbar nach Banane.

Cookiemonster klicken hier
Kuchen/Torten

Apfel-Kürbiskern-Gugelhupf | der saftigste überhaupt.

Januar 4, 2020
Kürbiskern-Gugelhupf mit Apfel

Wenn du nach diesem Rezept gegoogelt hast, dann hast du wahrscheinlich gerade dasselbe Los wie ich: Es ist Winter, kalt und uns stehen nicht gerade viele frische Zutaten zur Verfügung. Keine Beeren, kein Kürbis mehr, Rhabarber liegt auch noch in weiter Ferne. Wie gut, dass uns Äpfel als Lagerobst im Winter lang eine Freude bereiten, denn die spielen im Kürbiskern-Gugelhupf eine saftige Rolle. Im wahrsten Sinne des Wortes!

Der Apfel-Kürbiskern-Gugelhupf ist einer der saftigsten Kuchen, die ich ausprobiert habe. Nicht nur, weil ihn der geriebene Apfel ultrasaftig macht, sondern auch die geriebenen Kürbiskerne ihren Zauber versprühen.

Ich muss ja zugeben: Als ich ihn den Kuchen mit ins Büro nahm und den Kollegen anbot, waren zu Beginn skeptische Blicke zu erkennen. Es fühlte sich fast so an, als würde man einem gemüsehassenden Kind Spinat unterjubeln wollen. Die grünen Sprenkel sind im Gugelhupf einfach unübersehbar. Aber die Vorurteile waren wie weggeblasen, als sie einmal davon kosteten.

Wer Kürbiskerne mag, wird den Gugelhupf lieben! Sie verleihen dem Kuchen ein intensiv-nussiges Aroma, ohne aufdringlich zu sein. Ich mag ihn übrigens auch sehr gerne, weil auch Nuss-Allergiker getrost davon naschen dürfen.

zum Gugelhupf-rezeptpt