Browsing Category

Snacks & Sonstiges

Snacks & Sonstiges

Vegane Tropsicles aus nur 4 Zutaten | super einfaches, selbstgemachtes Eis am Stil.

Juli 21, 2019
Vegane Tropsicles - Popsicles auf die exotische Art

Oh und wie du richtig liest … ! Ich wage mich tatsächlich an selbstgemachtes Eis, und zwar in der in der super unkomplizierten lazy veganen Variante. Kein langes Umrühren, kein Aufkochen von Schlagobers, keine Eiscrememaschine. Nur 4 Zutaten und Eisförmchen. Weil in das Eis am Stil ein paar tropische Obstsorten wandern, nenne ich sie ganz mutig: vegane Tropsicles.

Die zwei Schichten Eis machen richtig etwas her – und sind dennoch ganz einfach gemacht! Den Beginn macht Kokosjogurt. Mehr nicht. Ohne Zucker, ohne Vanille. Einfach nur purer Kokosgeschmack.

Und was dann folgt ist eine einfache, aber wirksame Kombination aus Banane, Avocado und Ananas. Nehme unbedingt frische Ananas, denn die bringt die Säure und Süße mit, die das Kokosjogurt zum Ausgleich braucht. Mixen. In die Förmchen füllen. Frieren. Fertig.

Die Tropsicles sind wohl die einfachste Variante, Eis am Stil selbst zu machen. Sie schmecken tropisch-süß, cremig und frisch zugleich. Sagte ich schon, dass sie aus nur 4 Zutaten sind?! Das Eis schmilzt ganz langsam, du brauchst dich also nicht zu beeilen mein Schlecken. Probiers aus!

Schnell zum Eisrezept!
Dessert Snacks & Sonstiges

Selbstgemachte Bountys | paleo, vegan, glutenfrei, frei von raffiniertem Zucker

Juli 11, 2019
Selbstgemachte Bountys: vegan, paleo, glutenfrei, zuckerfrei

Ab sofort brechen andere Zeiten an – besondere Zeiten! Wir sind nicht mehr länger auf die Schokoriegel angewiesen, wenn der kleine Hunger auf Süßes kommt und uns in Hangry-Zombies verwandelt. Sag Bye Bye zu Snickers, Mars und – allen voran – Bountys aus dem Süßigkeitenregal!

Denn die hier sind selbstgemacht und einfach wundervoll! Du brauchst tatsächlich nur 5 Zutaten dafür und nicht mehr als 30 Minuten. Ich bin fasziniert und einfach nur happy, lange genug experimentiert zu haben. Die selbstgemachten Bountys sind aus dem Besten, das die Kokosnuss zu bieten hat: Kokosflocken, Kokosöl und Kokosmilch bzw. Kokoscreme. Statt Zucker ist Ahornsirup drin und auf Mehl verzichten wir sowieso gänzlich.

Die kleinen Glücklichmacher sind ausschließlich aus guten Zutaten – ohne Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker. Und: Für die Bountys bleibt der Ofen kalt, denn sie machen sich im Kühlschrank von alleine.

Tipp: Als erstes erfährst du von meinen 5-Zutaten-Rezepten auf Instagram unter den Rezepte-Quickies!

Selbstgemachte Bountys vor der Glasur
Das sind die Bountys übrigens ohne Schokoladenglasur.
Schnell zum Rezept klicken!
Kuchen/Torten Snacks & Sonstiges

Powidl-Kekse | Mein persönlicher „Geist der Weihnacht“.

Dezember 2, 2018
Für den Keksteller zu Weihnachten: Powidl-Kekse mit Mohn-Mürbteig

Alle Jahre wieder stelle ich mich meinem persönlichen „Geist der Weihnacht“. Bei mir heißt er nicht etwa Ebenezer Scrooge sondern Mürbteig. Genauer: Weihnachtskekse. Sie bereiten mir mindestens genauso schlaflose Nächte. Aber auch heuer habe ich wieder zwei Keksrezepte für dich, für die sogar ich als absoluter Tollpatsch eine Gelinggarantie abgeben kann. Vom ersten davon möchte ich dir heute erzählen, von den Powidl-Keksen mit Mohn.

In den Keksen treffen gleich zwei Lieblingszutaten aufeinander: feinste Powidlmarmelade und Mohn. Der Keksteig ist voll mit gemahlenem Mohn aber dennoch nicht zickig zu verarbeiten. Im Gegenteil – er ist geschmeidig und lässt sich nach einer Ziehzeit im Kühlschrank geschmeidig verarbeiten.

Gefüllt werden die Kekse mit aromatischem Powidl. Meiner ist selbstgemacht aus dem letzten Sommer, aber du bekommst Powidl eigentlich in jedem Supermarkt. Er ist nicht zu süß, tiefschwarz und verleiht den Keksen einen unvergleichlichen Geschmack.

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Pekannuss-Cookies mit Datteln |  + ein paar Worte zu Backpulver und Natron.

November 21, 2018
Pekannuss-Cookies - perfekt für Weihnachten

Wer mich schon länger verfolgt weiß: Weihnachtskekse und ich – das geht nicht gut! Ich habe mir aber zum Ziel gesetzt, jedes Jahr mindestens ein Keksrezept zu entwickeln. Am besten ein ganz einfaches, ohne langes Herumkneten, eines, das sogar Menschen wie ich hinbekommen. Und was soll ich sagen – hier ist es: Pekannuss-Cookies mit Datteln.

Das besondere an diesen Keksen ist sicherlich die Zubereitungsart. Sie werden nämlich nicht ausgestochen (kostet Zeit, kostet Nerven, ist viel zu viel Detailarbeit für Würstelfinger wie die meinen) sondern geschnitten. Du formst den Teig in Rollen, kühlst ihn lange genug und schneidest dann gleichmäßige Scheiben ab. Et voilá – Weihnachtskekse ohne Schnickschnack! Sie sind außen knusprig und werden nach ein paar Tagen in der Keksdose wunderbar müde. Pekannüsse gelten als Könige der Nüsse und so schmecken sie auch in den Keksen. Ich habe sie zusätzlich in Schokolade getunkt und sauren Beeren-Streuseln bestreut, das gibt ihnen nochmal den gewissen Geschmackskick.

Was die Backtriebmittel betrifft habe ich diesmal einen Mix aus Backpulver und Natron genommen. Aber warum?

Unterschied zwischen Backpulver und Natron

Egal ob Backpulver oder Natron – beides sind Backtriebmittel die Gebäck aufgehen lassen um ihr Volumen zu vergrößern.

Backpulver ist eine Mischung aus Natron, einer Art Säure und Mehl.

Natron ist eigentlich Natriumcarbonat (Natronsalz) und viermal so stark wie Backpulver.

Beide lassen Teig aufgehen und werden mit Hitze und Flüssigkeit aktiviert.

In diesem Rezept habe ich beides benützt, wobei Backpulver für das Volumen sorgt und das Natron die Pekannuss-Cookies locker und luftig macht.

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Nutella-Cookies | aus nur 4 Zutaten.

November 18, 2018
Nutella-Cookies in nur einer halben Stunde gebacken

Vielleicht denkst du jetzt, dass ich mit den Nutella-Cookies schon die Weihnachtszeit einläute. Aber ganz ehrlich: Diese Kekse gehen einfach immer. Du Weihnachten genauso wie als Bestechungsversuch bei den Arbeitskollegen, als Versöhnungsgeschenk für die beste Freundin oder zum gemütlichen Sonntag auf der Couch.

Ich habe mich beim Rezept ganz auf die nötigsten Zutaten besonnen. Ei ist drin, für die Bindung und damit die Kekse zusammenhalten. Etwas Mehl und Backpulver um sie leicht luftig zu machen. Und natürlich Nutella – und davon eine große Portion. Man kann Nutella nun verteufeln (Ja – es ist gewaltig viel Zucker und Fett drin), aber jeder hat doch sein Laster, oder? Meines ist ohne viel Nachdenken Nutella. Wenn du möchtest, kannst du so wie ich ein paar Schokochips in den Teig geben. Dann wirds noch schokoladiger – und wer kann dazu nein sagen?

Die Kekse sind knusprig an den Außenrändern und schön saftig zur Mitte. Herrlich schokoladig. Und lange haltbar, wenn du sie in eine luftdicht verschlossene Dose gibst. Außerdem traue ich mich zu behaupten, dass die Nutella-Cookies wirklich jeder backen kann. Ich gebe also hiermit eine Gelinggarantie ab!

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Fatair mit Feta und Basilikum | Finale meiner Mezzeserie.

Oktober 10, 2018
Fatair sind orientalische Mezze mit Feta und Basilikum-Füllung

Heute findet meine kleine Mini-Serie zu orientalischen Mezze den wunderhübschen Höhepunkt: Fatair mit Feta und Basilikum! Die Teigtaschen aus Germteig werden mit Feta, Safran und allerhand Gewürzen gefüllt, gefalten und im Ofen gebacken. Sie sind meine absoluten Favoriten auf der Mezzeplatte und ich kann einfach nicht genug von ihnen bekommen.

Die schöne Gelbfärbung des Teigs kommt von Safran – und den schmeckst du auch! Der Teig ist aus Germ und wird damit schön luftig, das Falten in kleine Dreiecke fällt dir bestimmt leicht. Was ich aber ganz besonders mag: Die Fatair sind perfekte kleine Happen, die wie gemacht sind zum Teilen.

Was auf der Mezze-Platte sonst noch nicht fehlen darf? Baba Ganoush, Tabouleh und mein orientalischer Karottensalat.

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Orientalischer Karottensalat | die gebratene Variante.

September 19, 2018
Orientalischer Karottensalat mit Gewürzen - ideal für die Mezze-Platte

Ich weiß. Karottensalat. Du hast dir bestimmt etwas anderes erwartet, vielleicht etwas mit Creme, einer Extraportion Schokolade oder Vollkorn? Und dann komm ich mit einem langweiligen Karottensalat daher. Eines kann ich dir aber jetzt schon versprechen: der orientalische Karottensalat ist alles andere als gewöhnlich.

Für ihn habe ich mich nämlich so richtig ins Zeug gelegt – sei es bei der Zubereitung oder den Zutaten. Mit Lorbeeren, Piment, Chili, Zimt und Kardamom kommt der Karottensalat schön extravagant daher. Außerdem werden die Karotten dafür angebraten, was den Salat leichter verdaulich macht als das österreichische Pendant.

In der köstlichen Marinade aus Honig, Olivenöl, Orangenblütenwasser und den vielen Gewürzen darf (und soll!) der Salat dann mehrere Stunden ziehen, bevor du ihn servierst. Das macht ihn noch geschmackvoller! Lass dich also nicht dazu hinreissen, den Schritt zu verkürzen.

Was perfekt dazu schmeckt? Knuspriges Weißbrot, idealerweise selbst gebacken oder vom türkischen Lebensmittelladen.

Continue Reading