Browsing Category

Cupcakes

Cupcakes Kuchen/Torten

Kürbismuffins mit Streuseln und kandierten Walnüssen | plus Rezept für selbstgemachtes Pumpkin Spice.

Oktober 22, 2018
perfekt im Herbst: Kürbismuffins

Mein Name ist Conny und ich habe ein Kürbisproblem … In den USA ist die Sucht nach Kürbis und Pumpkin Spice komplett mit mir durchgegangen. An jeder Ecke gabs da diverse Dinge – von denen die man braucht über die, die man gerade noch so rechtfertigen kann bis zu jenen, die man dann beschämt irgendwo versteckt. Natürlich, um sie regelmäßig wieder hervorzukramen, zu bewundern, beschnuppern und wieder zu verbergen. Aber … wo war ich stehen geblieben? Genaul. Kürbisproblem. Ich bin also jetzt stolzer Besitzer folgender exklusiver Kürbisprodukte:

  • Handdesinfektionsmittel mit Kürbisduft
  • 3 Kürbis-Duftkerzen
  • 2 Packungen Pop Tarts mit Kürbisfüllung
  • Kürbis-Müsli
  • Kürbis-Oreos
  • Pumpkin Spice

Die vielen Kürbis-Sweets vor Ort zähle ich da übrigens nicht mit. Ähem.

Das Pumkin Spice kam übrigens sogleich nach der Rückkehr zum Einsatz: Es gab Kürbismuffins! Aber keine gewöhnlichen, nein. Sie werden getoppt mit herrlich knusprigen Streuseln, und die Streusel wiederum sind mit kandierten Walnüssen verfeinert. Eine Geschmackskombination wie gemacht für den Herbst! Die Muffins sind so richtig schön saftig und bleiben lange frisch. Sie sind wirklich einfach gemacht, sobald die das Püree erstmal zubereitet hast.

Ich habe das Rezept um die Zubereitung der kandierten Walnüsse ergänzt, sodass du sie einfach selbst machen kannst, so wie ich.

Achja – und falls du kein fertiges Pumpkin Spice bekommst, kannst du es ganz easy mixen. Mische dafür 3 EL Zimt, 2 TL Ingwer, 2 TL Muskat, 1 ½ TL Piment  und 1 TL Nelken. Fertig ist genug für die Muffins und noch mehr. Also auch für deinen Pumpkin Spice Latte!

Hier geht’s zum Rezept

Cupcakes Kuchen/Torten

Brombeer-Schoko-Muffins | verpackt in pornöse Muffinpapierln.

Juli 8, 2018
Brombeer-Muffins mit Schokolade

Ja ich weiß, diese Muffinpapierln sind irgendwie porno. Ist das eigentlich ein Zebramuster in dezentem pink und schwarz? Und wo zum Teufel habe ich die eigentlich her? Hoffentlich nicht in einem Zustand der geistigen Umnachtung selbst gekauft … Aber egal: Denn … das was sich in den Muffinförmchen befindet ist umso pornöser: Brombeer-Schoko-Muffins.

Wieso bin ich eigentlich nicht früher auf diese Kombination gekommen? Brombeeren mit ihrem tiefherben und trotzdem fruchtigen Geschmack gehen ein Geschmacksdoppel mit dunkler Schokolade ein, dass es eine echte Freude ist. Viel mehr Brombeeren haben garantiert nicht in den Muffins platz. Du wirst sie in jedem Bissen schmecken! Und sagte ich schon, dass Schokolade drin ist? Alles garantiert jugendfrei. Versprochen.

Was dir vielleicht auch auffällt: Schafmilch. Die lockte mich im Kühlregal an und ich dachte mir: Wieso nicht. So richtig zum Trinken habe ich sie jetzt nicht gerade lieb, aber in den Muffins ist sie super (ich erlaube mir zu wagen, dass man keinen Unterschied merkt – also kannst du gerne eine andere Milch deiner Wahl verwenden).

Wie alle meine Muffinsrezepte brauchst du von Anfang bis Ende nicht länger als eine Dreiviertelstunde. Perfekt also für den Muffinhunger zwischendurch.

Hier geht’s zum Rezept

Cupcakes Kuchen/Torten

Meine Top 3 Rezepte ohne Mixer

Juni 6, 2018
Limettenkuchen ohne Weizen

Klar – ohne mein Küchenmaschine kann ich nicht überleben. Aber manchmal brauche sogar ich eine Pause von ihr (Sorry Babe – es ist nur eine Trennung auf Zeit) und lasse sie etwas in der Ecke schmollen, damit sie mich später wieder besser zu schätzen weiß.

Long story short: Heute verrate ich dir meine liebsten Kuchenrezepte ohne Mixer. Der Schneebesen ist hier das höchste der Gefühle – aber meistens tuts eine Teispachtel auch. Allen Rezepten gemeinsam sind kurze Zutatenlisten und wenig Patzerei in der Küche. Klingt gut? Finde ich auch – darum nichts wie los mit der süßen Unkompliziertheit!

Hier geht’s zum Rezept

Cupcakes

Moscow Mule Cupcakes | Manchmal muss man Prioritäten setzen.

April 18, 2018
Moscow Mule Cupcakes mit Ingwer, Ginger Beer und Vodka

Nenne es egoistisch. Oder rücksichtslos. Vielleicht auch unvernünftig. Aber niemals bemitleidenswert. Dass sich mein Leben im letzten Jahr um 180 Grad gedreht hat, ist dir als Leser vielleicht aufgefallen. Ich habe Landidylle gegen Stadtleben getauscht und verbringe meine Wochenenden nicht mehr gechillt im Garten, sondern high auf dem Dancefloor. Ob ich etwas nachzuholen habe? Wahrscheinlich. Ob ich das traurig finde? Niemals! Ich habe mich bewusst für dieses Leben entschieden und liebe es! Tag für Tag.

Diese Moscow Mule Cupcakes sind sozusagen mein derzeitiges Leben in Süßigkeitenform. Ich sag nur: Cupcake statt Cocktail! Die schmecken sogar an einem Wochenende zuhause auf dem Sofa richtig gut. Also nur zu, backe sie nach und tauch ein wenig in meine Welt ein.

Die Cupcakes sind mit Vodka und Ginger Beer gebacken – und noch mehr Ingwer ist im cremigen Topping. Aber keine Angst: Der Vodka verfliegt während des Backens. Kein anderes Frosting ist mir bisher so gut gelungen wie dieses hier. Es ist cremig und fluffig zugleich und lässt sich so wunderbar aufdressieren, dass es eine echte Freude ist. Das Ginger Beer verleiht den Muffins und dem Topping eine besondere Schärfe, die aber nicht zu übermächtig ist. Im Gegenteil, es nimmt ihnen etwas die Süße. Und: Wie genial ist eigentlich Ginger Beer?!

Hier geht’s zum Rezept

Cupcakes

Cornflakesmilch-Cupcakes | nach dem Original aus New York.

März 7, 2018
Cornflakesmilch-Cupcakes ganz einfach nachzubacken

Schon fast zwei Jahre trage ich diese Rezeptidee für Cupcakes schon mit mir herum. Damals, als ich mich im eiskalten Winter in New York herumgetrieben habe, versüßte mir die Momofuku Milk Bar die langen Tage. Eine der Torten wird mit Cereal Milk gebacken, also der Cornflakesmilch. Sie schmeckt wirklich herrlich! Und genau um diese Cornflakesmilch gehts heute in diesem Rezept.

Du musst dir einfach vorstellen: Diese Cupcakes schmecken wie die Milch, die nach einer großen Portion Cornflakes am Schüsselboden übrig bleibt. Für mich immer der beste Schluck am ganzen Frühstück! Die Basis bilden zart-fluffige Muffins, die ganz easy gebacken werden. Versprochen! Obendrauf findest du ein cremiges Buttercreme-Frosting und knusprige Cornflakes. Ein Gedicht! Und immer wieder begleitet uns der einmalige Geschmack von Cornflakesmilch.

Tipp: Mach doch gleich ein Vielfaches der Cornflakesmilch! Ich verwende sie gerne als Basis für Smoothies und Shakes.

Hier geht’s zum Rezept

Cupcakes

Pancake-Muffins mit Apfel & Walnuss | der heilige Muffin-Gral.

Dezember 20, 2017
Fluffige Pancake-Muffins mit frischen Äpfeln

Oh mein Gott. Ich habe den heiligen Gral gefunden! Die Fata Morgana. Das Nirvana. Das Endziel. Das Ende des Regenbogens. Ich habe Muffins gebacken, die wie Pancakes schmecken. Pancake-Muffins. Klingt das nicht ganz wunderbar?! So schmeckt es auch, das Paradies!

Eigentlich schauen die kleinen Dinger ganz unscheinbar aus, sind herrlich einfach zu backen aber machen dann beim ersten Bissen Wawawhoom! Das Geheimnis ist die Butter im Teig. Im Gegensatz zu herkömmlichen Muffins wird die nämlich geschmolzen und nicht weich in den Teig gegeben. Im Grunde wird der Teig für die Muffins genauso zubereitet wie der von Pfannkuchen. Nur dass sie dann nicht in der Pfanne, sondern in Muffinförmchen gebacken werden.

Außerdem sind Äpfel im Teig, die für die fruchtige Frische sorgen und eine Handvoll Walnüsse. Nimm dir Zeit und röste sie unbedingt vor dem Backen, dann kommt der Geschmack noch besser heraus.

Continue Reading

Cupcakes

Brownie-Muffins mit Himbeeren & Maltesers | „Wer zum Teufel isst denn das ganze Zeug immer?!“

Juni 21, 2017
Saftige Brownie-Muffins mit Maltesers

Heute widme ich – neben den grandiosen Brownie-Muffins – einer Frage, die mir immer wieder gestellt wird. Von Lesern genauso wie von Freunden und neuen Menschen in meinem Leben:

Wer zum Teufel isst denn das ganze Zeug immer?!

Nun ja. Eine berechtigte Frage – kommen doch im Schnitt jede Woche zwei frisch gebackene Rezepte online. Hier meine Antworten, die variieren, untereinander abwechseln und sich hie und da überschneiden:

// Ich esse einfach alles selbst auf. Hand aufs Herz: Wer noch nie lauwarme Brownie-Muffins frisch aus dem Ofen gekostet und davon gleich ein halbes Blech verputzt hat, hat echt was verpasst. Der Schokoladeschock ist ein zuckersüßer Trancezustand ohne gleichen. Nein im ernst. So ein paar Muffins oder ein Kuchen sind innerhalb von ein paar Tagen verspeist. Und mein Single-Haushalt freut sich über direkt essbare Kleinigkeiten, die man nicht extra kochen muss.

// Ich verwende extra-kleine Backformen. Oder halbiere die Menge. Meine 18-cm-Springform ist mein bester Freund und so viel benützt wie kaum etwas in meiner Küche. Wenn nicht etwas ganz besonderes ansteht wie ein Fest oder eine Einladung sind meine Kuchen allesamt in der kleinen Backform gebacken, wo sich maximal sechs zarte Stück Kuchen ausgehen. Bei Muffins oder Keksen backe ich einfach nur eine kleine Menge, die ich auch selbst vernaschen kann. Easy as that.

// Ich mache jemandem eine Freude. Am liebsten meinen Arbeitskollegen. Hungrigen Freunden, Nachbarn oder dem Postler. Es wär doch irgendwie unfair, immer nur die süßen Sachen im Internet zu zeigen und niemand kann die wahre Existenz bezeugen.

Muffins sind ja wie gemacht zum Teilen. Oder zum nur-die-Hälfte-backen. Ich würde dir aber dringend raten, von diesen Brownie-Muffins mit Himbeeren und Maltesers mindestens sechs Stück zu machen. Mindestens. Wenn du sie noch lauwarm isst, schmelzen die Himbeeren herrlich in den Schokoteig hinein und die Maltesers geben einen wunderbaren Crunch. Was ich an den Brownie-Muffins übrigens auch sehr mag: Sie kommen ganz ohne Backpulver aus.

Continue Reading