Kuchen/Torten

    Zitronenschnecken mit Frischkäse-Frosting | und Lupinenmehl.

    April 4, 2020
    Zitronenschnecken mit cremiger Frischkäseglasur

    Wenngleich der Frühling schon ziemlich laut an die Tür klopft, sind wir noch nicht ganz am Ende der Zitrusfruchtsaison! Noch ist er nicht da, der Frühlingsrhabarber, daher gehts heute voll und ganz um Zitrone und Limette. Und zwar habe ich die Exoten mit Germteig kombiniert und fruchtig-frische Zitronenschnecken gebacken.

    Ja, vielleicht klingt diese Kombination auf den ersten Blick etwas seltsam, denkt man bei Germteig doch immer zuerst an Nüsse, Schokolade und vielleicht Marmelade. Aber Zitrusfrüchte … hm … Wir Foodblogger haben immer offene Arme und vor allem Gaumen für neue Geschmackskombinationen und was soll ich sagen: Germ, Zitrone und Limette geben ein super Team ab!

    Der heimelige Geschmack des Gebäcks wird durch die Füllung aus braunem Zucker und Zitronen- und Limettenzesten schön frisch und leicht. So, als würde man mit einer sanften Frühlingsbrise kuscheln.

    Warum die Zitronenschnecken so gelb sind, fragst du? Das liegt am Anteil Lupinenmehl im Teig. Ich habe euch in einem älteren Post bereits darüber vorgeschwärmt, was Lupinenmehl so alles kann. Darum halte ich mich hier kurz: Das Mehl schmeckt klasse und verleiht den Schnecken eine goldgelbe Farbe.

    Vielleicht habe ich es mit dem Frischkäse-Frosting etwas übertrieben. Aber nur vielleicht. Es ist wirklich fingerdick obendrauf gestrichen und … ich liebe es! Du musst die Germteigschnecken so wahrscheinlich mit der Gabel essen aber hey – wenns weiter nichts ist! Das Frosting verwandelt das Gebäck in eine süß-cremige Sünde, fast schon in ein Dessert. Neugierig? Dann probier sie aus!

    weiter zum Rezept