Powid-Kekse mit Mohn Die Powidl-Kekse mit Mohn sind einfach gebacken und gefüllt mit feiner Zwetschgen-Marmelade. Gelingsicher auch für Backanfänger. Gleich nachmachen! 30 Stück 90 g Powidl 110 g Butter 35 g Staubzucker 1/2 Pkg. Vanillezucker 1 Eigelb 125 g glattes Weizenmehl 40 g gemahlener Mohn
Kuchen/Torten Snacks & Sonstiges

Powidl-Kekse | Mein persönlicher „Geist der Weihnacht“.

Dezember 2, 2018
Für den Keksteller zu Weihnachten: Powidl-Kekse mit Mohn-Mürbteig

Alle Jahre wieder stelle ich mich meinem persönlichen „Geist der Weihnacht“. Bei mir heißt er nicht etwa Ebenezer Scrooge sondern Mürbteig. Genauer: Weihnachtskekse. Sie bereiten mir mindestens genauso schlaflose Nächte. Aber auch heuer habe ich wieder zwei Keksrezepte für dich, für die sogar ich als absoluter Tollpatsch eine Gelinggarantie abgeben kann. Vom ersten davon möchte ich dir heute erzählen, von den Powidl-Keksen mit Mohn.

In den Keksen treffen gleich zwei Lieblingszutaten aufeinander: feinste Powidlmarmelade und Mohn. Der Keksteig ist voll mit gemahlenem Mohn aber dennoch nicht zickig zu verarbeiten. Im Gegenteil – er ist geschmeidig und lässt sich nach einer Ziehzeit im Kühlschrank geschmeidig verarbeiten.

Gefüllt werden die Kekse mit aromatischem Powidl. Meiner ist selbstgemacht aus dem letzten Sommer, aber du bekommst Powidl eigentlich in jedem Supermarkt. Er ist nicht zu süß, tiefschwarz und verleiht den Keksen einen unvergleichlichen Geschmack.

Die Powidl-Kekse sind

  • am Tag nach dem Backen besonders mürbe und durchgezogen
  • ganz einfach gebacken
  • klein und fein
  • schön saftig
  • gefüllt mit Marmelade
  • das Highlight auf jedem Keksteller

Einfache Powidl-Kekse mit Mohn-Teig

Powidl-Kekse – für ca. 30 Stück

  • 110 g Butter, zimmerwarm aber nicht zu weich
  • 35 g Staubzucker
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 125 g glattes Weizenmehl
  • 40 g gemahlener Mohn
  • ca. 90 g Powidl – am besten selbstgemacht!

Die Butter mit dem Staubzucker und dem Vanillezucker verrühren. Das Eigelb unterrühren. Zuletzt Mehl mit Mohn unterheben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Ich habe das in der Küchenmaschine gemacht, aber es geht genauso gut mit den Händen. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier ausstatten. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche etwa 3 Millimeter dünn ausrollen und mit einem runden Keksausstecher Taler ausstechen. Auf jeden Taler einen kleinen Klecks Powidl geben, umschlagen und die Enden mit einer bemehlten Gabel zusammendrücken. Auf mittlerer Schiene 10 bis 11 Minuten backen.

Aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Powidl-Kekse mit Mohn

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply