Kuchen/Torten

Himbeerkracherl-Kuchen | Sommerklapperl. Glusthapperl. Zuckerpapperl.

Mai 6, 2015
Himbeerkracherl-Kuchen mit Waldbeeren, Limonade und Zuckerguss

Himbeerkracherl.
Sommerklapperl.
Glusthapperl.
Zuckerpapperl.

Man spreche mir nach …

Scherz.

Mir ist natürlich bewusst, dass dieses Rezept von Google höchst wahrscheinlich nicht besonders hoch gelistet wird. Wer sucht denn schon nach „Himbeerkracherl“?! Dennoch komme ich nicht umhin, hier das mir so lieb gewonnene Wort „Kracherl“ einzusetzen. Klingt ja auch viel charmanter als Limonade, oder?

Für diesen Himbeerkracherl-Kuchen kommen neben Waldbeeren auch Kracherl in den Teig und in die Glasur. Zum Trinken ist mir das Kracherl mittlerweile leider zu süß und zu künstlich. Übrigens ein mehr als deutliches Zeichen dafür, nun endgültig alt zu werden.

Saftiger Kuchen mit Himbeerlimonade und Waldbeeren

Himbeerkracherl-Kuchen – für eine 18cm Springform

  • 200 g TK-Waldbeeren
  • 140 g weiche Butter + etwas mehr für die Springform
  • 140 g brauner Zucker
  • 1 großes Ei oder 2 kleine Eier
  • 140 g glattes Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 70 ml Himbeerkracherl („Himbeer-Limonade“) + etwas mehr für die Glasur
  • 70 g Mandelblättchen
  • 70 g Staubzucker

Als erstes heizen wir den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vor und fetten die Springform gründlich aus. Die weiche Butter mit dem braunen Zucker hell und cremig aufrühren. Das Ei gut unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zur Buttermasse sieben. Das Himbeerkracherl unterrühren und zuletzt die Mandelblättchen unterheben. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Darauf die TK-Waldbeeren verteilen und auf mittlerer Schiene etwa 60 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Den Kuchen vollständig abkühlen lassen, bevor ihr ihn aus der Springform löst.

Für den Guss einfach die restliche Limonade mit dem Staubzucker mischen und über den Kuchen träufeln.

Saftiger Kuchen mit Himbeerlimonade und Waldbeeren

Quelle: verändert nach Lecker Bakery 01/2015

Saftiger Kuchen mit Himbeerlimonade und Waldbeeren

Serviert den Kuchen jenen Menschen, die Dialekte mögen, als Kind Klapperl tragen mussten (na – wer kommt drauf?) und ebenso wie ihr rote Kracherl-Rändern um den Mund hatten, die nur allzu schwer wieder abgingen.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply salt and the city teilnehmer: ihre kochtöpfe | zwergenprinzessin kocht! Mai 28, 2015 at 18:00

    […] 13 conny spricht auf österreichisch mit uns: “sommerklapperl. glusthapperl. zuckerpapperl.” dazu gibt es einen himbeerkracherl-kuchen! […]

  • Leave a Reply