Kuchen/Torten

Matcha Blondies | Warum ich sie nicht Hulkies genannt habe. Oder Ninja Turtle Brownies.

June 17, 2015
saftige Matcha Blondies mit weißer Schokolade

Halleluja – seht euch nur diese Farbe an!

Bei der Namensgebung der Matcha Blondies kam ich ein wenig in die Breduille:

Greenies – Klingt eindeutig zu gesund. Beim Wort “Greenie” denke ich sofort an die grünen Smoothies, die ich ja bekanntlich gar nicht so leiden mag. Und mit grünen Smoothies haben diese Brownies mit Matcha ja so gar nichts gemeinsam. Außer der Farbe. Sie sind weder vegan noch fettarm noch gesund. Wobei – die 30 Gramm Matcha die da drin sind, könnten das vielleicht noch rumreissen…

Ninja Turtles Brownies – Ninja! Turtles! Beides absolut coole Typen und wenn man die beiden vereint, kann nur der Coolness-Supergau dabei rauskommen. Allerdings hat die Bezeichnung “Ninja Turtles Brownies” einen emotionalen Haken: Megan Fox. Die war mir schon bei den Transformers ein Dorn im Auge. Dass sie nun auch die letzte Ninja Turtles Verfilmung verschandelt, kann ich einfach nicht verzeihen. Name raus.

Hulkies – hoch im Kurs. Ganz hoch im Kurs! Der unglaubliche Hulk, mein geheimer Herrscher über das Marvel-Imperium, wäre ein würdiger Namensgeber dieser süß-herben Kreation. Tragen sie doch dieselbe Farbe. Beschäftigt man sich allerdings ein wenig eingehender mit der Materie (mit Hulk, nicht mit den Blondies) stellt man fest, dass man nicht unbedingt erhöhte Gammastrahlung mit einem Kuchenrezept assoziieren möchte. Daher werde ich mich schweren Herzens von dieser Benamselung verabschieden und sie nur noch von Angesicht zu Angesicht so nennen.

Darum blieb ich bei der schnöden Bezeichnung “Matcha Blondies”, die der geballten Ladung Matcha die da drin ist so gar nicht gerecht wird. Double, Triple, Mega: The Incredible Matcha Blondies. Saftig, nicht zu süß, schön aromatisch und eher auf der kuchigen Seite der Macht sind die Blondies noch dazu in Lichtgeschwindigkeit fertig.

saftige Matcha Blondies mit weißer Schokolade

Matcha-Blondies mit weißer Schokolade – für eine kleine Backform ca. 13 x 18 cm

  • 70 g glattes Weizenmehl
  • 30 g Matchapulver (ich habe eines speziell fürs Backen verwendet)
  • 120 g weiße Schokolade, geschmolzen
  • 70 g weiche Butter
  • 60 g Kristallzucker
  • 2 Eier
  • Schokoröllchen für die Deko

Als erste heizen wir den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vor und fetten die Backform gut aus. Mehl und Matchapulver in einer Schüssel gut mixen. Butter und Kristallzucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer gut verrühren, sodass die Masse hell und fluffig wird. Nach und nach die beiden Eier einzeln unterrühren. Jetzt kommt die weiße Schokolade dazu – ebenfalls gut unterrühren. Zum Schluss die Mehl-Matcha-Mischung unterrühren. Den Teig in die bemehlte Backform geben und mit Schokoröllchen bestreuen.

Auf mittlerer Schiene im Backofen 15-20 Minuten backen. Die Matcha-Blondies heraus nehmen und vollständig abkühlen lassen.

saftige Matcha Blondies mit weißer Schokolade

Für diese Blondies braucht man eine exorbitante Menge an Matcha-Pulver. Dafür nehme ich allerdings nicht meinen hoch geschätzten und viel zu teuren Matcha, sondern einen der speziell fürs Backen geeignet ist. Der kommt ein wenig günstiger daher, sodass euch dieser Kuchen nicht ein halbes Monatsgehalt kosten muss. Back-Matcha gibts zum Beispiel von Aiya.
saftige Matcha Blondies mit weißer Schokolade

Serviert die Matcha Blondies jenen Menschen, die genauso gerne Comics lesen wie ihr, sich nicht von grünem Kuchen abschrecken lassen und die kreativen, oft nicht nachvollziehbaren Namensgebungsprozesse zu schätzen wissen. Und allen anderen auch.

saftige Matcha Blondies mit weißer Schokolade

Print Friendly

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply