Snacks & Sonstiges

Avocado-Matcha-Smoothie | ausdrücklich KEIN Green Smoothie

April 19, 2015
Avocado Matcha Smoothie

Sagt mal… vielleicht bin ich ja tatsächlich die einzige Ausnahme, aber: Schmecken euch grüne Smoothies tatsächlich?! Mich überkommt immer ein leichter Würgereiz, wenn ich an ihnen nippe.

Es ist ja nicht so, dass ich grünen Smoothies keine Chance gegeben hätte. Mit Kohl hab ich sie probiert, mit grünem Salat und mit Spinat. Es ist auch nicht die grüne Farbe die mich abturnt. Sondern schlicht und einfach der Geschmack. Und dennoch: Jedes Mal wenn ich auf Instagram „get your greens easily with a delicious green smoothie“ lese, überkommt mich das schlechte Gewissen. Da muss doch was dran sein.

Daher habe ich meinen ganz eigenen grünen Smoothie kreiert. Im Gegensatz zu den grünen Monstern auf Instagram ist der Avocado-Matcha-Smoothie cremig, leicht süß und dennoch nicht ungesund. Er macht sogar schön, jawohl!

Warum sollte der Smoothie nun schön machen, fragt ihr euch. Das ist ja schließlich auch der Grund, warum ihr auf den Weiterlesen-Button geklickt hab, stimmts? Es ist nämlich Avocado drin, Matcha und Birkenzucker.

Avocado – das fettige Wunder.
Lasst euch jetzt nicht abschrecken, denn Avocado ist eine Quelle für gesundes, natürliches Fett. Gerade die gesunden, pflanzlichen Fette machen schön. Das Vitamin E in der Avocado hilft eurer Leber dabei, Giftstoffe schneller abzubauen – und hält dadurch eure Haut wunderbar rein. Außerdem lässt Vitamin B5 eure Haare kräftig und strahlend aussehen.

Über die positiven Effekte von Matcha habe ich euch ja bereits hier vorgeschwärmt.

Birkenzucker – Süßes für die Zähne.
Unglaublich aber wahr: Dieser Zucker ist sogar gut für eure Beisserchen. Da er die Speichelproduktion anregt, führt er zu einer Remineralisierung und somit Stärkung des Zahnschmelzes. Das wiederum hilft auf langer Sicht gegen Karies.

Der Avocado-Matcha-Smoothie ist also ein richtiger Beauty-Drink. Ohne nach Kohl zu schmecken oder nach Salat.

Avocado-Matcha-Smoothie – für 1 großes Glas oder 2 kleine

  • 1/2 reife Avocado
  • 1/2 TL Matcha
  • 2 gehäufte EL Jogurt
  • 250-300 ml Milch eurer Wahl (Kuhmilch, Mandelmich oder Kokosnusswasser) – Menge variiert je nachdem wie cremig ihr den Smoothie wollt
  • 1 TL Birkenzucker

Einfach alle Zutaten im Smoothie-Maker oder Mixer pürieren und in ein schönes Glas geben.

Avocado Matcha Smoothie

Serviert euch den Smoothie am besten jeden Tag selbst und lacht euch dabei ins Fäustchen, weil ihr endlich einen grünen Smoothie gefunden habt, der tatsächlich schmeckt.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Avocado-Matcha-Smoothie | Zum Kaffee dazu... November 15, 2015 at 18:19

    […] Abgewandelt aus inajellyjar.com […]

  • Reply Nadja April 19, 2015 at 12:39

    Liebe Conny,

    Du bist nicht allein. Ich hasse hasse hasse Green Smoothies und verstehe absolut nicht, wie die irgendjemand freiwillig zu sich nehmen kann. Buärghs! Vielleicht ist das der Vegan-Effekt – wenn man lange genug etwas isst und nichts anderes kennt, dann schmeckt es vielleicht wirklich gut? Der persönlich Glaube spielt da natürlich auch eine Rolle. Man kann sich etwas nach Kohl Schmeckendes wirklich sehr erfolgreich schönreden und -schmecken. Das menschliche Hirn ist zu vielem fähig… 😉

    Liebe Grüße
    Nadja

  • Leave a Reply