Vegetarisch

Veganer Bratreis mit Kichererbsen | noch nicht libanesisch. Aber fast!

Januar 14, 2015
Veganer Bratreis mit Gemüse und Kichererbsen

„Erweitere deinen Horizont!“ – dacht ich mir zumindest… Als ich vor Kurzem eine Reportage zum Thema Libanesische Kulinarik sah, bekam ich so richtig Lust darauf, wie wild beim Kochen mit Zimtrinde, Koriander, Kardamom und Blütenwassern herum zu werfen. Mein inneres Bild davon war ich als Elsa, „Let it go“-singend, aber anstatt Eiskristalle umgaben mich Zimtnebel und Kardamomstrahlen.

Ganz so bildlich (okay, den ein oder anderen Gewürznebel gab es schon) wurde in der Küche dieser Bratreis mit Kichererbsen dann doch nicht fabriziert, aber schmecken tut er auf alle Fälle! Nach Röstaromen, Zimt und Ras El Hanout, einer marokkanischen Gewürzmischung. Na gut, Libanon und Marokko sind zwar doch ein Stückchen voneinander entfernt, aber für den Anfang sei mir verziehen!

Veganer Bratreis mit Kichererbsen – Für 3 Portionen

  • 2 Stiele frische Minze – Blättchen abgezupft
  • 1 Limette
  • 2 EL Ölivenöl + etwas mehr für die Pfanne
  • Salz & Pfeffer
  • 100 g Basmati- oder Jasminreis
  • 1 Zimtstange
  • 1/2 Zwiebel, grob gewürfelt
  • 2 TL brauner Zucker
  • 125 g Karotten, gewaschen und geschält
  • 125 g Zucchini, gewaschen
  • 1/2 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 TL Raz El Hanout
  • 1 Dose Kichererbsen (250g)

Den Reis mit 200 ml Wasser, Salz und Zimtstange aufkochen. Dann auf milder Hitze zugedeckt etwa 15 Minuten quellen lassen. Die Zimtstange danach heraus nehmen. In der Zwischenzeit etwas Olivenöl in einer großen Pfanne oder Wok erhitzen und den Zwiebel mit Knoblauch darin 10  Minuten braten. Falls er vorher zu braun wird, die Temperatur etwas zurück drehen. Karotten und Zucchini grob raspeln und mit Raz el Hanout zur Zwiebel in die Pfanne geben. Kichererbsen abspülen, gut abtropfen lassen und mit dem Reis zum Gemüse in die heisse Pfanne geben. Unter rühren bei kräftiger Hitze ca. 10 Minuten braten, der Reise sollte schon langsam Röstaromen entwickeln und relativ trocken sein. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen und mit gehackter Minze servieren.

Veganer Bratreis mit Gemüse und Kichererbsen

Bisher gelang mir Bratreis nie so, wie ich ihn mir wünschte. Statt eher auf der trockenen Seite und bissfest wurden die Gerichte immer recht sämig. Der Trick war einfach: Hitze! Nur Mut und den Reis ruhig etwas härter (bzw. heisser) anpacken, dann verdampft die Flüssigkeit und er kann wunderbar Rösten!

Quelle: Verändert nach Deli 1/2014

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Sabine Korpan Januar 15, 2015 at 07:24

    Liebe Conny,
    Ich rieche Deinen Reis bis zu mir 🙂
    Sieht richtig lecker aus und ist mal was ganz anderes.
    Danke für den Hitze Tipp, mir ging es bis jetzt ähnlich…
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Leave a Reply