Kuchen/Torten

Zitronen-Zucchini Kuchen | ich backs mir sommerlich

Juli 30, 2014
Zucchini-Zitronenkuchen mit Zitronenglasur - der perfekte Sommerkuchen mit einer Extraportion gesundem Gemüse

Hilfe! Das Hochbeet geht über! So viele Zucchini wie heuer hatten wir wirklich noch nie. Wir müssten uns eigentlich den ganzen Tag von Zucchini ernähren, damit wir der Flut Herr werden. Irgendwie erinnert mich das an die Rhabarber-Invasion im Frühling. Das mit dem Gärtnern muss ich also noch üben.

Aus der Not eine Tugend machen, das kann ich! Daher gibt’s heute mein liebstes Sommerrezept. Mit ganz viel erfrischender Zitrone und Zucchini. Denn man kann ja schließlich nicht die ganze Zeit gefüllte Zucchini, Zucchinipuffer, Zucchinipasta (Liste fortsetzen) essen. Es darf also ruhig mal süß sein.

Zucchini-Zitronenkuchen mit Zitronenglasur - der perfekte Sommerkuchen mit einer Extraportion gesundem Gemüse

Zitronen-Zucchini Kuchen mit Zitronenglasur – für eine 20er Kastenform

  • 250 g glattes Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2Eier
  • 125  ml Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 150 g Kristallzucker
  • 125 ml Buttermilch
  • Saft von zwei und Zesten von einer Bio-Zitrone
  • 1-2 Handvoll geraspelte Zucchini
  • 120 g Staubzucker

Als erstes wird der Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorgeheizt und die Kastenform gebuttert und gemehlt. In einer großen Schüssel das Mehl mit Salz und Backpulver vermischen. Die Eier in einer zweiten Schüssel schaumig schlagen und gut mit Öl und Zucker mixen. Buttermilch, Zitronenzesten und Saft von einer Zitrone ebenfalls gut unterrühren. Als letztes die geraspelte Zucchini untermengen. Diese Mischung zu der Mehlmixtur geben und gut durchrühren, aber nicht zu viel.

Den Teig in die vorbereitete Kastenform geben und auf mittlerer Schiene 45 Minuten backen – zur Sicherheit Stäbchenprobe machen! Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

Während der Zucchini-Kuchen abkühlt machen wir die Glasur. Dafür vermischt man einfach den Saft einer Zitrone mit dem Staubzucker, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Über den ausgekühlten Kuchen geben und servieren.

Zucchini-Zitronenkuchen mit Zitronenglasur - der perfekte Sommerkuchen mit einer Extraportion gesundem Gemüse

Gebt den Kuchen doch ruhig einmal einem Gemüseverweigerer. Er wird gar nicht merken, dass da Vitamine drin sind. Und irgendwie kann man diesen Zitronen-Zucchini Kuchen sogar vor sich selbst rechtfertigen. Sind doch so viele Vitamine drin!

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply dark chocolate zucchini cake – mylittletreasuresoflife Juli 24, 2017 at 09:42

    […] be baked by me is a lemon zucchini cake topped with a fresh summery lemon glaze (here’s the link to the german […]

  • Reply Mali April 23, 2015 at 16:33

    Hi Conny!

    eendlich hab ich’s geschafft, einen Kuchen von dir nachzubacken 🙂 schmecken tut er toll, nur leider ist er zml gatschig drinnen.. obwohl ich ihn dann sogar 20min länger im rohr gelassen hab. kann das sein, weil ich..
    a) die zucchini grob geraspelt hab (whs nicht oder..?!)
    b) vollkorn- statt weismehl hergenommen hab?!

    ansonsten hab ich mich streng nach dem rezept gehalten! 😉

    ach ja.. die form ist aus glas 😉

    möcht den kuchen nämlich total noch mal (nicht mehr so gatschig) backen und vernaschen 😀

    • Reply Conny April 25, 2015 at 19:43

      Oh Mali – ich freu mich total 🙂

      Dass der Kuchen nicht ganz durch wird, kann ein paar verschiedene Gründe haben.
      *Hast du denn den Backofen ganz auf 175 Grad vorgeheizt, bevor du den Kuchen rein gegeben hast?
      *Die Zucchini sollten mit den Händen ausgedrückt werden, damit sie „relativ“ trocken sind und nicht in der Flüssigkeit liegen, wenn man sie zum Teig gibt.
      *Grundsätzlich ist Glas ein schlechterer Wärmeleiter als Alu oder Weißblech, daher ist es wahrscheinlich ganz normal, dass dein Kuchen bissl länger ins Rohr muss damit.

      Probiers vielleicht das nächste Mal mit ein bisserl weniger Zucchini!

      Bin gespannt, wie es dir beim zweiten Versuch geht 🙂

      Liebe Grüße,
      Conny

  • Reply heidibirn August 4, 2014 at 09:17

    Liebe Conny,
    ich musste Dein Rezept sofort nachbacken. Leider ging es mir – wie mit allen anderen Zucchinikuchen, die ich bislang gebacken haben – er wurde spindig und fiel zusammen. Weiss jemand Rat, was ich mit den Zucchinikuchen falsch mache? Stäbchenprobe war völlig ok. Mir kam der Teig nur etwas arg flüssig vor. Jedenfalls ist der Kuchen geschmacklich eine Wucht. Liebe Grüße, heidibirn

    • Reply Conny August 6, 2014 at 07:06

      Hallo liebe Heidi,
      es freut mich sehr, dass du den Zucchinikuchen nachgemacht hast. Und schade, dass er bei dir eingefallen ist… Darf ich fragen, wie fein/grob du die Zucchini raspelst? Und haben sie vielleicht noch zu viel Flüssigkeit?
      Ich habe mal meine Mama zu Rate gezogen – Mamas wissen schließlich immer Rat 🙂 Sie meint, es kommt auch darauf an, welches Material die Backform hat. Die Hitze verteilt sich unterschiedlich, je nachdem ob es sich um eine Weißblech, Schwarzblech, Emaille oder Silikonform handelt. Meine Kastenform ist aus Schwarzblech, was die Hitze sehr gut verteilt. Weißblech braucht immer etwas länger, um einen Kuchen durchzubacken.

      Ich hoffe, das hilft dir wenigstens ein bisschen weiter 🙂

      Alles Liebe,
      Conny

  • Reply Schokohimmel August 2, 2014 at 13:20

    Schaut toll aus, ist gemerkt ;-). Ich habe gerade einen Zucchini-Nuss-Kuchen gebacken (noch nicht verbloggt) und war begeistert von der Saftigkeit. Außerdem schön, dass es hier direkt mal ein Rezept für eine kleine Kastenform gibt. Danke! 🙂

    • Reply Conny August 3, 2014 at 09:17

      Gerne 🙂 Zucchini-Nuss klingt auch ganzschön lecker!
      Bin gespannt auf dein Rezept!

  • Reply Steffi Juli 31, 2014 at 21:14

    Mit Zucchini hab ich bisher nicht gebacken, will ich auch mal ausprobieren. Sieht auf jeden Fall super lecker aus und ist bestimmt richtig saftig.
    LG Steffi

  • Reply Sabine Korpan Juli 31, 2014 at 12:38

    Liebe Conny,
    Ein sehr interessantes Rezept, ich habe Zucchini noch nie verbacken…
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    • Reply Conny August 3, 2014 at 09:11

      Du hast noch nie mit Zucchini gebacken? Probiers mal aus – ich mag es sehr gerne. Im Internet schwirren da die tollsten Rezepte herum.
      Hab noch ein feines Wochenende, Sabine!

  • Reply Sandra Gu Juli 31, 2014 at 06:12

    Klingt sehr gut und schaut auch so aus 🙂
    Perfektes Rezept um hier mal Herr der Zucchinischwemme zu werden…

    • Reply Conny August 3, 2014 at 09:10

      Danke Sandra 🙂
      Zucchinis treten ja scheinbar nur in Rudeln auf… hihi….
      Alles Liebe,
      Conny

  • Reply Katharina von 4Freizeiten Juli 30, 2014 at 12:45

    Hallo Conny, danke für das Rezept. Genau das hab ich gebraucht. Zucchini-Flut. Kennst du ja ;D Viele Grüße, Katharina

  • Leave a Reply