Browsing Tag

Zitrone

Dessert

Topfenpalatschinken mit Heidelbeeren | Mehlspeisklassiker trifft kroatische Geheimtipps.

August 20, 2018
Topfenpalatschinken nach Originalrezept

Du hast gerufen, ich habe gebacken, jawohl! Diesmal hat es wieder einen Mehlspeisklassiker erwischt, den ich dir wärmstens ans Herz legen möchte: Topfenpalatschinken!

Nachdem aber derzeit Temperaturen weit über 30 Grad herrschen und wir dringend Abkühlung brauchen, habe ich die Topfenpalatschinken mit Heidelbeeren aufgepeppt. Die sorgen für einen fruchtigen Touch und bringen ein wenig Sommerstimmung zwischen die herrlichen Palatschinken-Schichten.

Topfenpalatschinken sind nicht ganz so schnell gemacht, das muss ich zugeben. Zuerst backst du die Palatschinken aus, mischt die Füllung zusammen und dann wandert alles gemeinsam noch in den Ofen. Aber ich kann dir versprechen: Sowas unglaublich gutes wie die hier hast du schon lang nicht mehr gegessen.

Den Tipp mit dem Sauerrahmguss obendrauf habe ich übrigens von einem original kroatischen Rezept abgeschaut. Dort ist es so üblich, die Palatschinken damit zu bestreichen. Von Ana wusste ich auch, dass es clever ist den Topfen mit Jogurt zu mischen, damit die Palatschinkenfüllung leichter ist und nicht so schwer im Magen liegt. Hello, Bikinifigur!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Fruchtzwerg-Cheesecake mit Brombeeren | ein Kuchen mit vielen Namen.

Juli 22, 2018
Sommer-Cheesecake mit frischen Beeren

Dieser Cheesecake hier hätte viele Namen bekommen können. Zumindest standen einige im Raum:

// Beeren-Cheesecake: weil herrlich frische Himbeeren und Brombeeren im Teig sind.

// Sommer-Cheesecake: Kein anderer Käsekuchen hier auf dem Blog schmeckt so nach Sommer!

// Spätabendliche Kuchensünde: Nachdem der Kuchen mindestens 3 Stunden ziehen muss und ich ihn erst Abends gebacken habe, kannst du dir vorstellen wie spät es war, als ich den ersten Bissen kosten konnte.

Ich habe mich dann aber für den Fruchtzwerg-Cheesecake entschieden. Fruchtzwerge gabs bei mir schon jahrelang nicht  mehr – in meiner Kindheit war Fruchtzwerg-Eis aber der sommerliche Dauerbrenner. Als ich den Cheesecake das erste mal probiert habe, musste ich ohne Umwege an die kleinen Jogurts denken, die einem als Kind so groß, und als Erwachsenen so unglaublich klein erscheinen.

Am besten du schneidest den Cheesecake in kleine Würfel und schnappst dir einen Happen nach dem anderen. Diese Version braucht keinen aufwendigen Boden, der besteht lediglich aus zerbröselten Chocolate Chip Cookies. In die Cheesecake-Creme kommt Himbeerpüree, das ihm die Zuckerlfarbe verleiht. Und für den Extra-Zing sorgen frische Brombeeren.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Schoko-Kirsch-Galette | Endboss Schokomürbteig.

Juli 12, 2018
Sommerliche Galette mit Kirschen

Meine lieben Freunde, heute habe ich eine echte Errungenschaft aus meiner Küche zu berichten: Schoko-Mürbteig. Mittlerweile hat es wohl wirklich jeder mitbekommen, dass ich mit Mürbteig auf Kriegsfuß bin. Und auch, dass ich dem Monster immer und immer wieder in die fletschenden Zähne blicke. Dieses Mal ist es eine Galette aus Schokoladen-Mürbteig geworden, gefüllt mit den saftigsten Kirschen die der Markt hergab.

Ich will ehrlich sein: Der Kakao in der Zutatenliste macht den Mürbteig nicht unbedingt einfacher zu verarbeiten. Es staubt gewaltig und du musst irre schnell arbeiten, damit der Teig später nicht bröckelt. Aber es zahlt sich aus! Der dunkle Schokoteig schmeckt schön herb und ist nicht zu süß. Ein toller Kontrast zur fruchtigen Kirschfüllung!

Eine Investition lege ich dir allerdings ans Herz: einen Kirschentkerner. Da ich so ein Werkzeug nicht besitze, habe ich ziemlich viel Zeit damit verbracht, die Kirschen in Hälften zu schneiden und den Kern herauszupulen. So viel Liebe steckt also in der Galette, jawohl!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Zitronen-Rhabarberkuchen mit Rhabarber-Glasur | Man kann nie genug Rhabarber haben.

Mai 6, 2018
Rhabarberkuchen mit Zitrone

Meine lieben Freunde, heute vereinen sich gleich zwei meiner Obsessionen zu einer wahrhaftigen Göttlichkeit: Rhabarber und Zitrone. Die dritte und vierte Obsession (Zimt und Schokolade) konnte ich gerade noch von der Bildfläche verscheuchen, die hätten am liebsten auch bei diesem Gerangel mitgemacht, aber das wollte mir dann nicht so recht passen. So wurde es ein Rhabarberkuchen mit Zitrone und Rhabarberglasur. Doppelt Rhabarber also, weil die Saison ist kurz und man kann nie, aber auch wirklich nie, zu viel Rhabarber in einem Kuchen haben. Oder in einem Satz: Ich zähle bis hierher fünf Mal das Wort Rhabarber.

Dieser Rhabarberkuchen ist so saftig, dass ich es euch gar nicht beschreiben kann. Mit Ricotta habe ich ja schon einmal gebacken (schau dich beim Zitronen-Mohn-Gugelhupf um) und bin immer wieder fasziniert, was der italienische Frischkäse so alles kann. Er hält den Rhabarberkuchen so saftig, ohne ihn allzu schwer zu machen. So ist er auch gleichzeitig schön locker. Klar, wie du sehen kannst ist es jetzt kein ultrafluffiger Bisquitteig, aber schwer ist er definitiv nicht.

Diesmal habe ich mit der Rhabarberglasur nochmal etwas neues ausprobiert und siehe da: Es schmeckt herrlich. Noch herrlicher gemeinsam. Die Glasur besteht aus eingekochtem Rhabarber, Milch und Staubzucker. Ist also ruckzuck gemacht und bringt nochmal mehr Rhabarbergeschmack in das ohnehin schon mit Rhabarbergeschmack vollgeladene Prachtexemplar.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Zitronen-Gugelhupf mit Spinat | das muss ja gesund sein …

April 8, 2018
Schneller Zitronengugelhupf mit Spinat und Zuckerguss

Dieser Zitronen-Gugelhupf ist ein echtes Überraschungspaket! Er kommt ganz unschuldig daher, mit frischem Guss aus Zitronensaft. Man könnte fast sagen: Langweilig. Aber hey! Sobald man ihn anschneidet kommt das abgefahrene Innenleben zum Vorschein. Und zwar habe ich jede Menge Spinat in den Teig gemischt. Zucchinikuchen kennt man ja in den verschiedensten Versionen. Aber Spinatkuchen? Hm …

Ich behaupte ja, dass man mit diesem Kuchen den Frühling herbeibacken kann, denn er sieht angeschnitten aus wie eine grüne Frühlingswiese. Aber keine Angst! Den Spinat schmeckt man wirklich nicht heraus! Er sorgt nur für eine super saftige Konsistenz. Und wenn man dann seinen inneren Schweinehund anstatt mit Schokokuchen mit einem Kuchen voll mit Spinat füttern kann, dann hat man sowieso schon gewonnen. Ich trickse mich ja gerne mal selbst aus, was gesunde Ernährung betrifft. So quasi: Apfelkuchen, da sind Äpfel drin. Das muss ja gesund sein. Und Spinatkuchen?! Das ist dann wohl das Nonplusultra an Healthfood. Yay!

Zitronenkuchen ist ja sowieso ein absoluter Gewinner, verzichte aber bitte nicht auf den Zuckerguss. Weil … Naja. Zuckerguss!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Veganer Zitronenkuchen | so süß kann sauer sein.

Januar 7, 2018
Rezept für veganen Zitronenkuchen

Derzeit liebe ich Zitronenkuchen in allen Facetten! Die Zitrusfrische von Grapefruits, Mandarinen, Zitronen und Limetten bringt das gewisse Zing in so manche trüben Jännertage. Gerade in den Wintermonaten, wo es an frischem Obst mangelt, wirkt so ein Stück Zitronenkuchen wahre Wunder!

Diesmal hab ich es mit der veganen Variante versucht. Nach meiner Zeit in Bali bin ich verwöhnt von all den gesunden, veganen und zum Teil rohen Leckereien – und total motiviert ein paar Rezepte auszuprobieren, die mir ein Stück Bali nach Hause bringen.

Dieser Zitronenkuchen kommt ganz ohne Eier und Butter aus – und schmeckt dennoch herrlich! Die Zitrone schmeckst du deutlich, der Kuchen ist aber nicht zu sauer und auch nicht zu süß.

Was ich dazusagen möchte: Ja, man schmeckt das Olivenöl etwas heraus. Zumindest behaupte ich das mit meinem feinen Geschmackssinn. Ich verwende in der Küche nur kaltgepresstes, natives Olivenöl – das hat einfach einen intensiven Eigengeschmack. Aber Freunde, denen ich den Kuchen zum Kosten gegeben habe, haben überhaupt nichts vom Öl geschmeckt.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Saftige Cranberry-Schnitten | und eine klassische Kuchenanalogie zum Thema Liebe.

November 15, 2017
Cranberry-Schnitten mit Mandeltopping

Diese Cranberry-Schnitten hier sind irgendwie repräsentativ für die vergangenen Wochen. Warum?

Naja – ich probiere es mit einer klassischen Conny-Kuchenanalogie:

Kennst du das, wenn du dich so richtig verknallt hast und dich wieder fühlst wie 16? Wenn du in einem Moment die Welt umarmen könntest und dich für den größten Glückspilz unter den Sternen hältst. Es kribbelt überall, das unkontrollierte Lächeln fällt sogar schon der Supermarktkassiererin auf und sind ein eindeutiges Indiz für den chemischen Prozess, der gerade in deinem Gehirn vorgeht. Und dann gibt es noch die bittersüßen Momente. Das Warten ob sich das Gegenüber meldet, das Nicht-Wissen was denn jetzt nun los ist, die ständige Unsicherheit. Grausam.

Meine Cranberry-Schnitten verbinden das Süße mit dem Sauren – und sind deshalb so genial! Genauso wie das Verliebtsein. Das Süße braucht das Saure um in Balance zu bleiben.

Aber nun zu den kleinen Glücklichmachern: Jeder Bissen der Schnitten steckt voller Geschmack – er enthält alles, was man sich von so einem Stück vom Glück wünscht: saftiger Haferboden, saure Cranberries und ein Knuspertopping obendrauf.

Gemacht sind sie so einfach, dass du staunen wirst! Ohne Mixer, ohne viel Umstände.

Hier geht’s zum Rezept