Frühstück

Apfel-Spekulatius-Pancakes | Back dir Liebe!

Dezember 14, 2014
Fluffige Apfel-Spekulatius-Pancakes

Wenn ich Liebe in Essen ausdrücken müsste, dann wäre das nicht etwa Mousse au Chocolat oder frische Austern. Es wäre ein Berg süßer Pancakes mit Ahornsirup.

Solche, die morgens unverhofft ihren Duft voraus schicken, dich in der Nase kitzeln und an den Küchentisch locken. Pfannkuchen erfordern von ihrem Koch nämlich höchste Konzentration – und das schon früh morgens! Schmecken die Pancakes dann auch noch nach Apfel und weihnachtlichen Gewürzen, ist es für mich das größte überhaupt. Das ganze Jahr über – nicht nur zu Weihnachten.

Darum: Macht euch Apfel-Spekulatius-Pancakes!

Ihr habt schon richtig gelesen – mach euch selbst welche! Du dir, ihr euch – oder wie immer es euch beliebt. Denn es ist immer immer immer an der Zeit, euch selbst zu Liebe zu schenken. Ich mach mir auch immer selbst Pancakes und erfreue mich am kleinen Türmchen Göttlichkeit.

Fluffige Apfel-Spekulatius-Pancakes

Apfel-Spekulatius Pancakes – für etwa 8 Stück

  • 120 g glattes Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Kristallzucker
  • 3 EL geschmolzene Butter + etwas mehr zum Ausbacken
  • 300 ml Vollmilch
  • 1 kleiner Apfel in Stückchen
  • 2 EL zerstoßene Spekulatius-Kekse
  • Müsli zum Drüberstreuen

Es geht ganz schnell bis zum Pancake-Glück: Alle Zutaten bis auf das Müsli in einer großen Schüssel vermischen. Eine Pfanne erhitzen und ein wenig Butter darin schmelzen. Den Teig schöpflöffelweise in die Bratpfanne geben und die Pfannkuchen ausbacken. Pro Seite dauert das in etwa 2-3 Minuten. Noch warm mit Müsli bestreut servieren. Ahornsirup passt natürlich ganz hervorragend dazu!

Fluffige Apfel-Spekulatius-Pancakes

Servier dir die Pancakes selbst. Als Belohnung für’s sein. Denn eigentlich darf man sich auch mal belohnen, ohne etwas geschaffen zu haben.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply