Vegetarisch

[Geschmorter Kürbis mit Ricotta] – von Holzfällern und Walzertänzern

October 8, 2013

Wir machen zu Hause gerade Holz. Das bedeutet lange Abende draußen, behandschuhte Hände und Ohrenschützer. Kommunikation ohne Worte, die dennoch super funktioniert. Frei nach den Worten von Herrn Watzlawick „Man kann nicht nicht kommunizieren“ geht die Arbeit wie ein Tanz vonstatten. Als ob wir die Choreographie schon jahrelang geübt hätten, sitzt jeder Schritt und mit fließenden Bewegungen wird aus groben Baumstücken perfektes Brennholz. Wenn wir dann an unseren leuchtenden Nasenspitzen erkennen, dass es Zeit ist die Bühne zu verlassen, gibt’s neben Feuer im Küchenofen einen Gaumenschmaus für harte Kerle. Oder eben Tänzer.

Geschmorter Kürbis mit Ricotta

Geschmorter Kürbis mit Ricotta & Tomaten – für 2 Portionen

Zutaten

  • 1 Pkg. Ricotta
  • 0,5 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL Oregano, getrocknet oder frisch
  • 1 EL geriebener Pecorino
  • 500 g geschälter Kürbis (wir verwenden Butternuss)
  • 200 g Kirschtomaten
  • Eine Handvoll Rucola und ein paar Oliven
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung

Das Backrohr auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform mit Olivenöl bepinseln und an das eine Ende den Ricotta stürzen. Aus Olivenöl, Paprika, Oregano, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette herstellen und über dem Ricotta verteilen. Mit Pecorino bestreuen. Den Kürbis in die Auflaufform dazu geben, würzen und im Ofen ca. 25 Minuten backen. Jetzt kommen die gewaschenen Tomaten dazu und das ganze wird noch einmal 25 Minuten gebacken, bis der Ricotta goldgelbe Farbe angenommen hat. Mit Rucola und Oliven auf Tellern anrichten und je nach Wunsch noch mit etwas Olivenöl beträufelt servieren. Mahlzeit!

Quelle: nach unseren Wünschen adaptiert von Donna Hay.

Lasst euch den Herbst schmecken mit all seinen kulinarischen Freuden!

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Lena December 11, 2013 at 20:38

    Letzte Woche entdeckt, heute Mittag nachgemacht: superschnell, supereinfach, superlecker! Danke 🙂
    Bei meiner Ma und mir gab es noch Spinat aus dem Ofen dazu (statt des Salats). Ein perfektes Trio.

    Liebe Grüße,
    Lena

    • Reply Conny December 12, 2013 at 09:12

      Oh Lena, das freut mich aber, dass du es nachgemacht hast und noch mehr, dass es euch schmekte! Es ist auch eines meiner absoluten Lieblingsgerichte…
      Spinat aus dem Ofen, das klingt aber interessant! Das ist aber nicht das Rezept auf deinem Blog, oder?

      Alles Liebe,
      Conny

      • Reply Lena December 14, 2013 at 08:29

        Nein, ich habe vor, das Rezept heute reinzustellen. Der Spinat auf meinem Blog ist einfach kurz in der Pfanne gedünstet. Schaue doch übers Wochenende nochmal rein. 🙂 Das würde mich sehr freuen. Das Foto zu dem Essen ist leider nicht besonders tol geworden, wir hatten halt Hunger. 😀

  • Reply zwergenprinzessin October 12, 2013 at 11:48

    mhmmm, das klingt auch herrlich! ich kann ja von kürbis überhaupt nicht genug bekommen. 🙂

    btw: ich hab in euren kochtopf geschaut:
    http://www.zwergenprinzessin.com/2013/10/die-zwergenprinzessin-schaut-in-die-toepfe-der-oesterreichischen-foodblogger-september/

    ein schönes wochenende!

    • Reply Conny October 14, 2013 at 07:47

      uiuiui ich habs grad entdeckt und freu mich riesig! Was für ein guter Start in die Woche an diesem klirrend kalten Montag 🙂

    Leave a Reply