Browsing Tag

Kürbis

Kuchen/Torten

Kürbiskuchen mit Schokoglasur | der wohl saftigste der Welt.

November 8, 2017
Kürbiskuchen mit Haselnüssen und Zimt

Kürbiskuchen gibts ja hier schon so einige. Es gibt eine glutenfreie Variante mit Kokosmehl, ein saftiges Maisbrot, Kürbis-Scones und einen Kürbis-Cheesecake ganz aus der Anfangszeit des Blogs.

Was aber alle Kürbisrezepte bisher gemeinsam haben: Sie benötigen Kürbispüree. Und Kürbispüree braucht Zeit … (Wie du es selbst machen kannst, liest du übrigens im Rezept nach) Daher dachte ich mir: Du kleiner Rebell, diesmal machst du es anders. Bist mutig und gibst einfach rohen Kürbis in den Teig. Bei Zucchini klappt das ja auch ganz wunderbar.

Und was soll ich sagen: Dieser Kürbiskuchen hier bombastisch! So saftig wie bisher kein anderer Kuchen. Vielleicht liegt das auch an den gemahlenen Haselnüssen im Teig, die zum Großteil das Mehl ersetzen. Wenn du, so wie ich, den Kuchen mit Hokkaido-Kürbis backst brauchst du ihn nicht schälen – das macht die Sache um ein Vielfaches einfacher. Gewürzt wird der Kürbiskuchen nur mit Zimt und ein Hauch Vanille – und das reicht völlig aus um den natürlichen Geschmack des Kürbis zu unterstreichen.

Kürbiskuchen mit weißer Schokolade

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Kürbiskuchen mit Kokosmehl | glutenfrei & laktosefrei in den Herbst.

October 1, 2017
Glutenfreier Kürbiskuchen mit Kokosmehl

Wer mich kennt, weiß: Ich bin ein Nerd und von leichtem bis mittelmäßig schwerem OCD geplagt. Wer mich nicht kennt, sollte das unbedingt wissen! Denn vergangenes Wochenende habe ich damit verbracht, meine Vorratsschränke thematisch UND alphabetisch zu sortieren. Dazu habe ich Buch geführt und eine Liste mit allen Dingen erstellt, die sich da in diesen unendlichen Tiefen befinden. Von A wie Ahornsirup bis Z wie Zitronenzucker. Diese Listen hängen nun an den Innentüren der Kastl und vermeiden, dass ich das 27 Packerl Haferflocken kaufe, unwissend, dass ich bereits 26 besitze. Clever, oder?

Sag, wie hältst du Ordnung in deinen Vorräten?

Jedenfalls haben sich erstaunliche Funde aufgetan – zum Beispiel ein jämmerlicher Rest Kokosmehl, den ich schnellstmöglich verbacken wollte. Warum ich Kokosmehl so gerne mag, hab ich dir bereits bei meinen Kokosblondies erklärt, aber dieser Kürbiskuchen mit Kokosmehl setzt dem ganzen nochmal eine Schaufel drauf. Er schmeckt herrlich saftig und herbstlich. Ich bin mir sicher, das liegt an der Kombi aus Kokosmehl und Kürbispüree. Außerdem sind wunderbare Gewürze im Teig, die ihm noch einmal “wärmer” und wohliger machen.

Weiterer positiver Nebeneffekt: Der Kürbiskuchen ist glutenfrei und laktosefrei! Bei zweiterem bin ich erst beim Abtippen des Rezepts drauf gekommen, denn anstatt Butter kommt Kokosöl in den Teig. Fühlt sich ganzschön gesund an, was? Da greift man doch gerne zu! Und bitte: Lass die Knusperschicht obendrauf nicht weg! Die Walnüsse und der Kokosblütenzucker karamellisieren leicht und sorgen für nussigen Biss in jedem Stück.

Continue Reading

Snacks & Sonstiges

Vegane Pumpkin Chai-Latte | alkoholfreie Alternative zu Glühwein. Echt jetzt!

December 14, 2016
Selbst gemachter Pumpkin Chai-Latte

Das hier, mein lieber Leser, ist eines der besten Dinge, die ich jemals getrunken habe. (Nüchtern!). Selbst bewundert man ja immer diese geilen Getränke global agierender Franchise-Kaffeehausketten – oder zumindest die vielversprechenden Namen – und ist dann herbe enttäuscht, wenn der Gingerbread Latte nur nach verbranntem Kaffee schmeckt oder im Pumpkin Spice Latte kein Pumpkin drin ist. Dieser Pumpkin Chai-Latte wird dich jedoch nicht enttäuschen. Dieses Getränke ist mit so viel Liebe zum Detail zubereitet, er steckt so voller guter Zutaten, dass es nur herrlich schmecken kann. Und: Es wird niemals deinen Namen falsch aussprechen!

So, wie die Wortkreation Pumpkin Chai-Latte auf der Zunge zergeht, tut es auch das Getränk! Ich lege es dir besonders in der Weihnachtszeit an dein Herz, wenn es leicht friert und sich nach etwas wohlig-warmem sehnt. Weihnachtliche Gewürze, echter Kürbis (jawohl!) und ein Häubchen aus feinster Kokossahne trösten, stimmen auf das Fest ein oder machen noch fröhlicher – je nachdem du dich halt gerade sehnst. Alles gleichzeitig geht bestimmt auch!

Rezept für cremigen Pumpkin Chai-Latte

Continue Reading

Cupcakes Kuchen/Torten

Kürbisdonuts mit Ahornsirup-Guss | Donuts gegen alle möglichen Gemütszustände.

November 27, 2016
Kürbisdonuts mit Ahornsirup-Guss

Ich möchte nicht lügen: Diese Kürbisdonuts hier sind die süßesten und klebrigsten die ich je gebacken habe. Der Guss ist nämlich keine Glasur, sondern – ja wie ich schon sagte – ein Guss. Er wird nicht fest sondern macht die ohnehin schon saftigen Donuts noch saftiger. Wenn du also eher auf weniger süße Donuts stehst oder auf solche die zumindest versuchen gesund zu sein, schau dich mal bei diesen Exemplaren um.

Heute stehen jedoch die Kürbisdonuts im Mittelpunkt, die so wunderbar klebrig sind, dass sie gegen alle möglichen Gemütszustände helfen:

  • Du hast Liebeskummer – iss diese Donuts.
  • Oder Frust im Job? – iss diese Donuts.
  • Prüfungsstress – iss diese Donuts.
  • Du bist krank und musst im Bett bleiben – iss diese Donuts.
  • Du musst zum Zahnarzt – iss … ähm … okay. Doch lieber nicht.

Aber du weißt auf was ich hinaus will. Manchmal hat der Körper all die wunderbar gesunden Sachen satt, mit denen wir ihm etwas Gutes tun möchten. Weil die Kürbisdonuts in Minidonut-Formen gebacken werden, sind sie auch in einer halben Stunde fix und fertig. Ich bin immer wieder erstaunt wie schnell sie gezaubert sind. Ohne Aufwand und sogar ohne Mixer, damit man danach weniger Zeit mit Abwaschen verschwenden muss. Du siehst: Die Kürbisdonuts machen doppelt glücklich.

Continue Reading

Frühstück Kuchen/Torten

Maisbrot mit Kürbis | die Restlverwertungs-Variante.

November 23, 2016
Maisbrot mit Kürbis im Herbst

Ich würde dir heute liebend gerne eine äußerst kreative Geschichte zu diesem Maisbrot erzählen. Wie ich es in einer wilden Nacht mit herumfliegendem Mehl kreiert habe, in der einen Hand der Schneebesen, in der anderen den Honiglöffel. Doch leider … war es ganz anders. Es war vielmehr die klassische Restl-Variante, bei der man in der hintersten Ecke der Speisekammer noch ein offenes Packerl Maismehl findet und das Ablaufdatum naht.

Keine aufregende Geschichte, dafür ehrlich!

Was wäre da naheliegender als ein Maisbrot daraus zu backen? Normalerweise wird es in den USA zu deftigen Eintöpfen und Chillis gereicht. Meine Variante geht aber glatt als Sonntagskuchen durch. Das Maisbrot ist super saftig und durch den Honig auch auf der süßen Seite. Ich habe es vor dem Servieren noch einmal mit Honig beträufelt. Nicht nur weil es schön aussieht, sondern weil es wahnsinnig gut schmeckt. Wobei ich mir sehr gut vorstellen kann, dass das Brot ohne Honigtopping sehr gut zu Kartoffelgulasch passt.

Die besondere Zutat des Maisbrots ist das selbstgemachte Kürbispürree. Nur drei Esslöffel reichen aus, um dem Brot ein feines Kürbisaroma zu verleihen, das aber nicht zu überschwänglich schmeckt.

Continue Reading

Frühstück

Kürbis-Knuspermüsli | Freundliche Übernahme mit Becoming Green.

November 2, 2016
Kürbis Knuspermüsli Granola selbstgemacht

Xin chào aus Vietnam! Stellt euch vor, wo ich wohl gerade bin … Denn eigentlich weiß ich da selbst auch noch nicht so genau. Während ich also im Urlaub in jeden Tag hinein lebe und alles spontan entscheide, überlasse ich auf hier auf dem Blog nichts dem Zufall. Darum habe ich heute eine ganz liebe Bloggerkollegin für dich engagiert, die auf Moment in a Jelly Jar die Stellung hält.

Persönlich habe ich Romana von Becoming Green leider noch nicht kennengelernt, aber wie das heutzutage so ist, haben wir irgendwie eine Verbindung zueinander. Spätestens seit Snapchat weiß ich, dass ich Ramona so bald wie möglich ganz persönlich kennenlernen muss. Aber das wird vielleicht auch bald der Fall sein 🙂

Ganz besonders freu ich mich über ihr Rezept! Ich liebe Frühstück und noch lieber mag ich Müsli. Ihres sieht so himmlisch aus und was auch immer ich gerade esse: Vom Kürbis-Knuspermüsli hätte ich jetzt echt gerne eine Schüssel! Aber ich lasse Ramona lieber selbst erzählen …


Hallo zusammen! Heute darf ich, Ramona vom Blog becoming green, euch hier begrüßen und die Urlaubsvertretung übernehmen. Es ist mir eine Freude hier zu sein, während Conny Vietnam unsicher macht. Natürlich ging die Überlegung, mit was für einem Rezept ich sie hier vertrete, direkt in asiatische Richtung. Aber nein, davon hat sie ja erstmal in echt genug. Was sie -vermutlich- nun aber nicht haben wird, von dem ich aber weiß, dass sie es gerne isst: Porridge. Da es aber schon sooo viele Porridge-Rezepte gibt, habe ich mir zumindest etwas ähnliches überlegt: ein Knuspermüsli (ja, man könnte auch Granola sagen, aber ich finde Knuspermüsli ganz charmant 😉 ). Damit es richtig schön zur Jahreszeit passt, hat sich eine ordentlich Portion Kürbis darin versteckt. Kürbis geht nämlich ganz hervorragend auch mal nicht-herzhaft. Probiert es doch mal aus. 🙂

Rezept für Kürbis Knuspermüsli

Kürbis-Knuspermüsli 

  • 250g (entkernt gewogen) Hokkaido-Kürbis
  • 5 Datteln, entsteint & getrocknet
  • 100g Hasel- & Walnüsse, gemischt
  • 50g Haferflocken, grob
  • 50g Dinkelflocken, grob
  • 50g Dinkelflocken, fein
  • 30g Leinsamen
  • 20g Hanfsamen
  • Zimt
  • je eine Prise gemahlene Nelken und Piment
  • 1 Hand voll getrocknete Apfelringe

Anmerkung: bei den Zutaten könnt ihr recht frei sein, z.B. andere Flocken oder nur Dinkel/Hafer. Die Hanfsamen sind eher optional, da ich sie noch hier hatte. Kürbiskerne oder andere Trockenfrüchte, z.B. Feigen, kann ich mir auch wunderbar dazu vorstellen. Und ganz besondere Süßschnäbel dürfen auch noch etwas zusätzlich süßen, etwas mit Honig oder Reissirup. Ich mag es jedoch nur dezent süß.

Kürbisstücke in wenig Wasser weich kochen, abgießen und etwas abkühlen lassen. Die Datteln in heißem Wasser einweichen, bis sie weicher geworden sind. Dann mit dem Kürbis gemeinsam pürieren. Die Nüsse grob hacken. Nun alle Zutaten, bis auf die Apfelringe, gut miteinander vermengen (das geht am besten mit den Händen) und auf einem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech verteilen. 

In den auf 150°C (Umluft) vorgeheizten Ofen schieben. Nach zehn Minuten etwas durchrütteln, dann nochmal zehn Minuten backen, erneut durchmischen. Die Temperatur auf ca. 120°C reduzieren und nun alle fünf Minuten mal checken, wie weit das Müsli ist. Es soll trocken, aber natürlich nicht verbrannt sein. Bei mir war es nach weiteren 15 Minuten optimal.

Herausnehmen, abkühlen lassen. Währenddessen die Apfelringe in Stücke schneiden und dann unter das abgekühlten Knuspermüsli mischen.

Frühstück

Kürbis-Porridge | endlich wieder Porridgezeit.

October 16, 2016
Herbstliches Kürbis Porridge

Als ich auf Instagram das erste Teaserfoto zu diesem Porridge gepostet habe stimmten mir alle zu: Ab Oktober dürfen wir endlich wieder schamlos Haferbrei essen! Denn was gibt es Wohltuenderes als ein paar Löffel dampfend heißes, cremiges Porridge mit warmen Gewürzen, das schon morgens ein wohliges Gefühl im Bauch erzeugt und uns von innen wärmt?

Zur Feier des Tages habe ich ein Rezept für Kürbis-Porridge für dich, das ich sehr liebe – und es könnte wahrlich keinen besseren Porridge-Saisonauftakt geben. Zimt, Nelken und Muskatnuss feiern gemeinsam mit Kürbispüree eine kleines Herbstfest. Das Porridge ist herrlich cremig und wärmt Löffel für Löffel. Du solltest es gleich morgen früh ausprobieren!

Dieses Mal habe ich das Porridge ein wenig kürzer gekocht, damit die Haferflocken noch leichten Biss haben und die Flüssigkeit nicht vollständig aufgesaugt wird. Für mich ist die optimale Kochzeit daher fünf Minuten, so ist der Haferbrei das cremigste Frühstück das du dir vorstellen kannst.

Continue Reading