Kuchen/Torten Snacks & Sonstiges

Fruchtige Lemon Curd-Kekse | Weihnachts-Protest-Post

Dezember 21, 2014
Fruchtige Kekse mit Lemoncurd-Füllung

Liebe Weihnachtszeit,

das hier ist ein Beschwerdebrief. So einer, den ich auch einer Zeitung schreiben würde, hätte ich mal Grund dazu. Aber diesmal bist du es, die mich auf die Palme – oder sollte ich lieber sagen den Christbaum – treibt.

Wieso um Himmels Willen hast du es denn so eilig? Bist du es nicht, die uns immer zu Stille und Ruhe ermahnt? Wir sollen besinnlich sein, mit roten Wangen vom Spazieren gehen und ein wenig dusselig vom Glühwein. Letzteren kenne ich heuer eher nur vom Hörensagen. (Den Glühwein – nicht das dusselig sein) Gerade hast du dich groß angekündigt und jetzt bist du auch schon wieder fast vorbei.

Ich fordere dich also auf, dieses Mal ein wenig länger zu bleiben. Vielleicht so … bis Ende Mai? Dann wäre nämlich die stressige Zeit bei mir auch zu Ende und wir könnten uns gemütlich auf ein Kaffeekränzchen treffen. Mit Keksen und Punsch. Oder Lumumba. Vielleicht schneit es auch bis dahin.

Liebste Grüße,
Conny

Fruchtige Kekse mit Lemoncurd-Füllung

Fruchtige Lemon Curd-Blümchen – für ca. 40 Stück

  • 150 g weiche Butter
  • 85 g Staubzucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 225 g glattes Weizenmehl + etwas mehr für die Arbeitsfläche
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Bio-Limette (abgerieben Schale und Saft davon)
  • 125 g Lemon Curd

Als erstes bereiten wir den Teig für die Kekse zu. Dafür die Butter mit 75 g Staubzucker sehr schaumig schlagen. Ei und Salz unterrühren. Nun Mehl mit den Mandeln und der Limettenschale dazu geben. Den Teig gut verkneten – das klappt am besten mit dem Knethaken des Rührgeräts oder kühlen Händen. Die entstandene Teigkugel  in Frischhaltefolie wickeln und etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Hat der Teig genug geruht, heizen wir das Backrohr auf 150° Ober-/Unterhitze vor und statten ein Backblech mit Papier aus. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Blümchen ausstechen. Natürlich könnt ihr jede Ausstechform nehmen, die euch gefällt. In die Hälfte der Blümchen stecht ihr ein kleines Loch aus. Ich habe dafür improvisiert und eine runde Spritztülle genommen. Hat super geklappt! Die Teigblümchen auf das Backblech legen und auf mittlerer schiene 10-12 Minuten backen. Kekse aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Die Füllung geht ganz einfach: Bloß das Lemon Curd mit 1 EL Limettensaft vermischen und je einen Klecks davon (der darf ruhig großzügig sein!) auf ein Blümchen ohne Loch geben. Ein zweites Blümchen – mit Loch diesmal – auf das Curd setzen und leicht andrücken. Habt ihr auf diese Weise alle Kekse gefüllt, bestäubt ihr sie mit dem restlichen Staubzucker. Und schon seid ihr bereit für den zitrussigen Weihnachtshimmel!

Fruchtige Kekse mit Lemoncurd-Füllung

Serviert diese Lemon Curd Kekse jenen Menschen, mit denen ihr zu Weihnachten am liebsten Zeit verbringt.

Quelle: Verändert nach Sweet Dreams November/Dezember 2014

Fruchtige Kekse mit Lemoncurd-Füllung

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Sabine Korpan Dezember 21, 2014 at 20:16

    Liebe Conny,
    Ich kämpfe mit mir ob ich diese Sorte noch backen soll…
    So lecker schauen die aus 🙂
    Einen schönen 4.Advent,
    Sabine

  • Leave a Reply