Browsing Tag

Mandeln

Kuchen/Torten

Klassischer Rotweinkuchen | zum Sonntag wieder was klassisches.

April 15, 2018
Einfacher Rotweinkuchen mit Zuckerguss

Manche Rezepte werden einfach nie alt. Man kann sie immer und immer wieder backen, auf auf Familienfesten teilen oder mit ihnen die Arbeitskollegen am Montagmorgen glücklich machen. Rotweinkuchen ist so ein Rezept. Marmorkuchen auch. Oder Nusspotize.

Richtig guter Rotwein wird mit den Jahren immer besser – sagt man. So lange hält es zwar kein Wein bei mir zuhause aus, aber dieser Fakt trifft immerhin auch auf den Kuchen zu. Durch den Rotwein und den Mandeln im Teig bleibt er lange frisch und schmeckt sogar am zweiten Tag noch besser. Schwöre!

Für dieses Rezept habe ich wiedermal meine alte Kranzkuchenform hervorgekramt. Sie zieht meistens gegen die Gugelhupfformen den kürzeren, hat das aber eigentlich gar nicht verdient. Die zartrosa Glasur kommt natürlich auch vom Rotwein. Einfach Staubzucker und Rotwein mischen und über den Kuchen gießen. Schmeckt fast wie Punschkrapferl (die sollte ich eigentlich auch mal ausprobieren …)

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Schoko-Orangen-Kuchen | und eine Geschichte zum Schoko-Schlafwandeln.

April 4, 2018
Saftiger Schoko-Orangen-Kuchen

Manchmal, da ist dieser Blog hier so etwas wie mein Online-Beichtstuhl. Da stehen dann Dinge, die nur ganz wenige Menschen von mir wissen. Heute möchte ich dir, noch vor dem Rezept für den Schoko-Orangen-Kuchen, wieder etwas gestehen: Ich schlafwandle.

Ich spaziere im Schlaf aber nicht einfach herum, sondern gehe zielgerichtet in die Küche, greife zum zweiten Kastl von links und löffle Nutella. Oder ich raube meine Schokoladendepots aus. Am Morgen wache ich dann mit diesem zwielichtigen Geschmack im Mund auf. Ich schmecke dann ganz genau: Da ist was faul! Der Geschmack ist süß, man schmeckt die Sünde direkt, und ab und an hat sich in den Mundwinkeln noch ein Rest Nutella angesammelt. Manchmal versteckt sich ein Schokoladenpapier neben mir im Bett. Spätestens wenn in der Küche der Nutellalöffel neben dem Spülbecken liegt weiß ich: Ich bin wieder Schoko-gewandelt.

Was ist der Moral von der Geschicht’? Ich muss mehr Schokolade essen!

Der Schoko-Orangen-Kuchen stillt garantiert jeden Anflug von Schokolust. Glaub mir, ich habe es selbst getestet. Testobjekt: Ich. Nach dem nachmittäglichen Verzehr eines Stücks dieser schokoladigen Göttlichkeit hast du für ein paar Stunden ruhigen, schlafwandel-losen Schlaf. Scherz beiseite: Du wirst diesen Kuchen lieben. Ich gebe ihm liebevoll den Spitznamen: Schokogigant.

Die Orange im Teig macht ihn nicht nur schön saftig, sondern sogar noch schokoladiger! Ein Mix aus Mehl und gemahlenen Mandeln gibt ihm eine spannende Konsistenz und damit er lange frisch bleibt, wird der Kuchen zusätzlich mit einer Schokoglasur überzogen.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Vegane Orangenschnitten | mit einem großen O!

February 18, 2018
Veganer Orangenkuchen

Der Februar ist erst halb um und ich habe schon fast die komplette Palette an Zitrusfrüchten durch:

// Zitronen in Cookies und in einem veganen Kastenkuchen

// Grapefruit im Gugelhupf

// Limetten im saftigsten Kuchen aller Zeiten

// Mandarinenkuchen mit ganzen Früchten

Und nun folgt – logischerweise! – eine süße Leckerei aus Orangen. Die veganen Orangenschnitten sind wahnsinnig ORANGIG! Mit einem großen O! Die Schnitten schmecken so krass nach Orange, so etwas hab ich noch nie erlebt! Und nun kommt so etwas direkt aus meinem Backofen!

Die Orangenschnitten kommen ganz ohne Ei oder Butter aus und sind somit vegan – I like! Hatte ich erwähnt, dass sie nicht nur super saftig, sondern echt richtig orangig sind? Obendrauf kommt eine dünne Schicht Marmelade. Die trocknet leicht an und hält damit den Kuchen schön feucht.

Im Teig verwende ich eine Mischung aus glattem und Weizenmehl, du kannst aber gerne statt Weizenmehl auch Dinkelmehl verwenden.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Frischer Feigenkuchen | guten Freunden backt man einen Kuchen.

January 1, 2018
Frischer Feigenkuchen mit gemahlenen Mandeln

Weißt du wie ein Liebesbeweis ala Conny aussieht? Er hat bestimmt eine Staubzuckerschicht obendrauf! Meistens ist auch Zimt drin, Mehl und Eier. Dieser Liebesbeweis in Form eines Feigenkuchens könnte einfach nicht sein, aber trotzdem ist etwas ganz besonderes. Die Extraportion Nüsse im Teig macht ihn so saftig, dass er sich perfekt mit den Früchten verbindet. Und das griechische Jogurt hält ihn noch frischer.

Außerdem kann man seine Gefühle kaum besser zeigen als mit der Königin der Früchte – ja und damit meine ich die Feige. Wusstest du, dass eine Feige nur etwa 40 Kalorien hat? Perfekt also, wenn du bewusst naschen möchtest. Ich habe die Feigen kreisförmig auf dem Teig drapiert und während des Backens sinken die Spalten etwas im Teig ein. Es sieht einfach wunderbar rustikal aus!

Oh und noch ein weiterer Tipp! Achte beim Kauf besonders auf die Frische, denn Feigen lassen sich nicht gut lagern. Sie bleiben höchstens einen Tag lang im Kühlschrank frisch. Ich kaufe sie am liebsten auf dem Wochenmarkt, denn im Supermarkt findet man oft nur noch die matschigen Exemplare.

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Kastanien-Biscotti mit Mandeln | doppelt gebacken hält besser.

December 6, 2017
Kastanien-Biscotti

Komm, mach es dir mit mir gemütlich. Setz dich, ruh dich aus, knuspere ein bisschen. Am besten diese Kastanien-Biscotti nach italienischem Rezept, die mit so wenigen Zutaten auskommen und dennoch etwas ganz besonderes sind.

Ist denn nicht diese Zeit vor Weihnachten genau dazu da, um es einmal besinnlich zu haben? Stressig ist es ohnehin das ganze Jahr über. Darum mach dir heute keine Gedanken über die Kekskrümel auf dem Sofa. Die kannst du morgen auch noch wegputzen.

Außerdem krümeln die Biscotti sowieso kaum, sie sind nämlich doppelt gebacken und trotzdem saftig. Das Kastanienmehl gibt den Biscotti einen wunderbar nussigen Geschmack, der natürlich sehr an Maroni erinnert. Perfekt also für die Vorweihnachtszeit.

Continue Reading

Kuchen/Torten

Hafer-Bananenbrot mit Nüssen | glutenfrei, vegan UND lecker!

November 1, 2017
Hafer Bananenbrot mit Nüssen

Meine Lieben, schon viel zu lange gabs hier schon kein Bananenbrot mehr. Das letzte war das geniale Bananenbrot mit Kürbis – ein echter Kracher und jeden Herbst aufs neue wahnsinnig beliebt. Heute, etwas mehr als ein Jahr später, präsentiere ich dir ein neues Lieblingsrezept für Bananenfans: Bananenbrot mit Hafer und Nüssen – in der veganen und glutenfreien Variante. Beides auf einmal. Und: Es schmeckt einfach herrlich! Und: Es ist so simpel, dass es in nur einer Schüssel zusammengemischt wird. Hossa!

Warum du das Bananenbrot lieben wirst?

// Weil du dafür nur eine Schüssel anpatzen musst. Und eine Teigspachtel. Sonst nix. Bequemer gehts kaum!

// Weil das Bananenbrot so super saftig ist, dass es auch noch ein, zwei Tage nach dem Backen herrlich schmeckt.

// Weil es vegan und dadurch laktosefrei, glutenfrei und vollwertig ist.

// Weil eine ganze Handvoll Power von Nüssen drin steckt.

// Weil das Bananenbrot mit nur ganz wenig Ahornsirup auskommt – und sonst kein raffinierter Zucker drin ist.

Du brauchst noch mehr Gründe? Back es nach – dann kannst du dich selbst überzeugen.

Continue Reading

Vegetarisch

Einfaches Spinatpesto | Wie man seinen Arbeitskollegen eine Freude macht.

June 14, 2017
Spinatpesto-Rezept

Manchmal ist es ganz einfach, sich im Büro Freunde zu machen. Nett sein, aufmerksam und nicht immer grantig dreinschauen sind wohl die Basis jeder Beziehung in jeder Lebenssituation. Was aber die Bürokollegen wirklich glücklich macht? Hier eine Liste ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit:

// Teile dein Essen mit ihnen: Du hast gestern zu viel Nudeln in den Topf geschüttet und jetzt so viel davon übrig, dass eine Fußballmannschaft davon satt werden würde? Für die Bürokollegen genau richtig! Also sei nicht knausrig und teile deine Jause mit ihnen. So geschehen kürzlich mit meinem Spinatpesto, das ich am Vorabend noch schnell zusammengemixt habe. Gleiches gilt für Kekse, Schokolade, Obst und Kaffee.

// Räum dein dreckiges Geschirr in die Spülmaschine. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen, oder?

// Teile dein Essen mit ihnen. Sagte ich das bereits?

Mein Spinatpesto ist übrigens angelehnt an ein aktuelles Rezept von Jamie Oliver, dem Kochlöffel-schwingenden Held meiner Jugend. Ich liebe ja Pesto in allen möglichen Variationen (siehe Radieschengrünpesto, Pistazienpesto, Bärlauchpesto, Karottengrünpesto, …), da kommt dieses hier aus jungem Spinat genau richtig. Anstatt Pinienkerne kommen Mandeln ins Pesto. Du wirst keinen Unterschied schmecken, dein Geldbeutel allerdings schon! Außerdem wirst du Pesto lieben, weil es in nur wenigen Minuten zusammengemixt ist. Klar, echte Italiener würden uns dafür hassen, Pesto im Mixer zu machen statt im Mörser, aber wenns mal schnell gehen muss verzeihen sie uns vielleicht den Fauxpas.

Die Fotos sind übrigens im punkt & komma-Office entstanden als ich – du kannst es dir sicher denken – meine liebsten Kollegen glücklich gemacht habe.

Hier geht’s zum Rezept