Browsing Tag

Mandeln

Kuchen/Torten

Karottenkuchen mit Apfel | die leichte Variante ohne Fett.

März 3, 2019
Karottenkuchen mit Apfel und Dinkel

Komm, lass uns wiedermal Karottenkuchen backen! Einige der besten Kuchen dieser Welt sind meiner Meinung nach Karottenkuchen. Zum Beispiel der von den Cabreras in Salzburg, der so saftig ist, dass man am liebsten gleich das ganze Blech davon essen möchte. Heute habe ich eine Variante für dich, die ganz ohne Fett, also Butter und Öl, auskommt und damit viel leichter ist als der Klassiker.

Anstatt des Fetts kommt Apfelmus in den Teig. Das macht den Karottenkuchen nicht nur noch saftiger, sondern auch leichter und bekömmlicher. Zusätzlich zum Apfelmus habe ich noch einen ganzen Apfel hineingerieben, der dem Kuchen noch einmal etwas mehr Geschmack gibt. Herrlich!

Außerdem wird dir der Karottenkuchen gefallen, wenn du Dinkelmehl magst. Der leicht nussige Geschmack des Dinkelmehls passt ganz hervorragend zu den gehackten Mandeln.

Eines musst du wissen: Dieser Karottenkuchen ist auf der saftigen Seite und gewiss nicht super luftig. Wenn du also auf kompakte Kuchen stehst, die dich nach einem Stück satt machen, greife gerne zu!

Der Karottenkuchen ist

  • die vollwertige Variante des Klassikers
  • ganz leicht und bekömmlich
  • durch den Apfel im Teig schön lange saftig
  • mit Dinkelmehl statt Weizenmehl gebacken
  • ganz einfach und schnell gebacken
  • ohne Butter und Öl gebacken
Continue Reading
Frühstück

Veganes Nuss-Granola | Dedicated #3

Februar 24, 2019
Rezept für Nuss-Granola

Und so wurde es … Granola! Die knusprigste, nussigste und wohl beste aller Müslivarianten! Dieses Rezept habe ich mir für meine Freundin Sabrina ausgedacht, die fast jeden Tag mit einem Glas Müsli und Obst ins Büro spaziert. Da ist es wohl naheliegend, ihr ein Rezept zu widmen, mit dem sie sich ihr Knuspermüsli ab sofort selbst machen kann. Aja – und nachdem Sabrina vegan lebt, ist es natürlich Ehrensache, auch das Granola vegan zu machen. Du wirst jetzt vielleicht denken: Hä?! Ist Granola nicht eigentlich immer vegan? Nein, nicht ganz und schon gar nicht immer. Denn ganz oft wandert Honig in den Teig und das ist nunmal ein Tierprodukt.

Bevor ich für dieses Rezept ein wenig hin und herexperimentiert habe, dachte ich immer: Mann, das muss aber viel Arbeit sein! Aber ich versichere dir: Du wirst überrascht sein, wie schnell und einfach so ein Müsli selbst zusammengemischt ist. Man nehme seine liebsten Nüsse, Haferflocken nach Wahl und einen „Kleber“ wie Kokosöl und Ahornsirup, und schön könntest du morgen früh schon herumknuspern.

Das Nuss-Granola ist mit warmen Gewürzen verfeinert, die es perfekt für kalte Wintertage machen. Ingwer, eine Prise Kardamom, natürlich Zimt und ein Hauch Nelke wärmt dich von innen und bringt deine Geschmacksknospen nach dem Aufstehen zum jubeln. Mein Tipp: Verzichte nicht auf den schwarzen Pfeffer!

Das Granola ist

  • in nur 45 Minuten fertig
  • ganz einfach selbst gemacht
  • herrlich duftig
  • perfekt für ein warmes Winterfrühstück
  • so gut, dass man es am liebsten einfach so naschen würde
  • mit einer Extraportion Nüssen gemacht
  • von Natur aus vegan
Knusper-Granola vegan
Continue Reading
Cupcakes

Bananenmuffins mit Mohn und Mandelstreusel | eine Bananen-Improvisation.

Februar 19, 2019
Bananenmuffins ganz ohne Mixer

Eigentlich wollte ich Bananenbrot backen – das schmeckt schließlich immer, oder? Nachdem ich aber nicht rechtzeitig genug Bananen lang genug in der Küche liegen ließ, damit sie richtig schön dunkelbraun gesprenkelt sind, hieß es: improvisieren! Teigmenge reduzieren, Muffinblech auspacken und schon wandert der Teig für Bananenbrot (ich leg dir aktuell übrigens das mit Nutella ans Herz) in Muffinform in den Ofen, sodass du in nur einer halben Stunde kleine Bananen-Göttlichkeiten genießen kannst. Genauso gut wie Bananenbrot, nur eben in kleinen Portionen.

Die Bananenmuffins bekommen durch die Mandelstreusel obendrauf eine extradicke Knusperschicht verpasst, die du lieben wirst. Damit sehen die Muffins nicht nur aus wie vom Bäcker, sie vereinen auch gleich zwei Konsistenzen: saftig und knusprig. Genauso wollen wir das!

Für das gewisse Etwas sorgt der Mohn im Teig. Bisher habe ich noch nie daran gedacht, Banane mit Mohn zu kombinieren und frage mich: Warum habe ich das nicht früher ausprobiert? Der nussige Mohn harmoniert perfekt mit der süßen, vollen Banane und macht die Muffins zum perfekten Snack für einen gemütlichen Wintersonntag.

Die Bananenmuffins sind

  • ganz einfach gebacken
  • für Backanfänger geeignet
  • innen saftig und oben durch die Streusel super knusprig
  • ideal im Winter, wenn es noch nicht so viel saisonales Obst gibt
  • durch die Banane lange frisch
  • perfekt, wenn du überreife Bananen hast
Continue Reading
Kuchen/Torten

Himbeer-Amarettini | der nächste Fail am Keksteller.

Dezember 5, 2018
Ganz einfach gebacken: Himbeer-Amarettini

Nun ja. Wie du siehst, könnten die Bilder darüber hinwegtäuschen, dass es sich tatsächlich um Amarettini handelt. Amarettini sind doch eigentlich kleine runde Häppchen, perfekt geformt und wie gemacht als Nascherei zum Espresso. Diese sind etwas … sagen wir mal: aus dem Ruder gelaufen. Ich könnte jetzt behaupten, dass meine Himbeer-Amarettini absichtlich so aussehen. Dass sie von Anfang an so flach geplant waren, damit sie sich noch besser an die anderen Kekse im Keksteller anpassen.

Aber ich will ehrlich sein: Das Rezept lief nicht so wie geplant. Aus den perfekt geformten Teigbällchen wurden dann schlussendlich klassische Kekse. Der Teig lief auf dem Blech auseinander. Auch nach zweimaligem Versuch. Ich habe wohl doch nicht das Amarettini-Gen.

Geschmacklich sind die Amarettini aber der Hammer! Schön nussig, schön süß und mit dem Hauch Marzipangeschmack. Genauso also, wie ein italienischer Keks sein sollte. Ergänzt wird die Süße übrigens durch einen kleinen Klecks Himbeermarmelade. Achja – sagte ich schon, dass diese kleinen Dinger von Natur aus glutenfrei sind? Noch besser!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Schoko-Becherkuchen | Freundliche Übernahme mit Essthetin.

September 30, 2018
Becherkuchen aus einfachen Zutaten

Während ich diesen Beitrag hier schreibe, bin ich zwar noch zuhause, aber schon im Reisefieber. Kannst du glauben, dass ich heute in einer Woche schon im Flieger nach Amerika sitze, immer weiter entfernt von diesem schokoladigen Prachtstück, das mir Birgit die Essthetin gebacken hat?

Ich verfolge ihre Rezepte schon länger und bin ein großer Fan ihrer simplen aber köstlichen Leckereien. Schaut euch mal bei ihr um und ihr werdet sehen, mit wieviel Liebe und Sorgfalt sie sich mit den einzelnen Zutaten auseinandersetzt. Einfach klasse!

Ob ich in Amerika wohl auch so ein Stück Schoko-Becherkuchen finden werde?

Continue Reading

Dessert Kuchen/Torten

Zwetschken-Crumble | Freundliche Übernahme mit Juxis Bakery.

September 26, 2018
Zwetschken-Crumble: knusprig und fruchtig zugleich

Oh yeah – nun ist es tatsächlich soweit, ich bin endlich auf Urlaub und genieße wahrscheinlich gerade den American Way of Life entlang des Pacific Coast Highway … Ziemlich viel Anglizismen hier im ersten Absatz, nicht wahr? Wohl wahr, genauso soll das sein und weil ich mir im Urlaub immer gerne frischen Wind auf den Blog hole, zaubert euch Judith von Juxis Bakery heute ein wunderbares Rezept für Zwetschken-Crumble.

Ich mag es, wenn so einfache Rezepte immer wieder zeigen, dass richtig Gutes nicht kompliziert sein muss. Ob ich einen so herrlichen Crumble wohl auch in Kalifornien finde?


Heute darf ich einen Gastbeitrag für die liebe Conny von inajellyjar schreiben. Sie ist gerade in den USA unterwegs – ich wünsche dir eine tolle Zeit und bin gerne deine Urlaubsvertretung. Ich habe mein heiß geliebtes Zwetschken-Crumble dafür mitgebracht.

Das ist supereinfach zu machen, funktioniert mit frischen genauso wie mit gefrorenen Zwetschken und ist im Sommer mit einer Kugel Eis und im Winter mit einer Prise Zimt genauso toll.  Continue Reading

Kuchen/Torten

Veganer Zwetschgenkuchen mit Buchweizenmehl | in fremden Küchen abgeschaut.

September 9, 2018
Veganer Zwetschgenkuchen mit nussigem Buchweizenmehl

Da schau her – heute gibts mal wieder etwas Gesundes. Aber so richtig! Der Zwetschgenkuchen nach einem Rezept von Maras Wunderland ist vegan und frei von raffiniertem Zucker. Klingt schrecklich? Gar nicht!

Die Zwetschgen schicken schon die ersten Herbstgrüße voraus, darum ist der Teig mit Kardamom, Zimt und Vanille verfeinert. Schön saftig kommt er daher, dafür sorgen die Mandelmilch, das Chia-Ei und die gemahlenen Mandeln. Ich liebe ja solche Kuchen, die schön saftig und fruchtig sind – und auf denen man nicht stundenlang herumkauen muss…

Wenn eine Kuchen als gesund bezeichnet werden kann, dann dieser hier. Vollkornmehl und Buchweizenmehl schmecken nicht nur schön nussig, sie bringen auch das volle Korn auf deine Kuchengabel. Gesüßt wird der Zwetschgenkuchen mit Datteln und Agavendicksaft – also verabschiede dich schonmal von raffiniertem Zucker.

Danke Mara für das tolle Rezept!

Hier geht’s zum Rezept