Cupcakes

Nutella-Cheesecake-Muffins | Der Diamant im Geschmacks-Krönchen

Mai 24, 2015
Nutella-Cheesecake-Muffins

Nutella und Cheesecake

Nutella und Cheesecake

Wie klingt das für euch? Wie Musik auf den Geschmacksknospen? Dann gehts euch so wie mir. Diese sündig-süße Verbindung aus Frischkäse und Nutella ist hypnotisierend gut. Schon beim Lesen läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Dabei fehlt hier noch der Diamant auf dem Geschmacks-Krönchen: Muffin.

Nutella-Cheesecake-Muffin

Wer mag eigentlich Muffins nicht? Seht ihr! Muffins sind die sympathischen süßen Teilchen, die jeder lieb hat. Everybodys Darling in der Kuchenwelt. Bei diesen Nutella-Cheesecake-Muffins schichtet sich Muffinteig abwechselnd mit Cheesecake und Nutella im elegant güldenen Papierförmchen. Beim Hineinbeißen (bevorzugt wenn sie im Kern noch ganz leicht warm sind) schmeckst du das knusprige Muffintop, cremigen Cheesecake und – festhalten – leicht flüssige Nutella. Süß und cremig und gleichzeitig wunderbar fluffig.

Darum habe ich heute auch gar keine besondere Geschichte für euch, weil … ich am liebsten einen Roman über diese Muffins schreiben würde. Glaubt mir, diese Dinger sind so gut, dass ehe man sich versieht das halbe Blech verschwunden ist, noch bevor sie ganz ausgekühlt sind.

Nutella-Cheesecake-Muffins

Nutella-Cheesecake-Muffins – für 12 Stück

  • 130 g weiche Butter
  • 225 g +50 g Kristallzucker
  • 3 große Eier (Zimmertemperatur)
  • 1,5 TL + 1 TL Vanille-Extrakt
  • 85 g Sauerrahm
  • 100 g Griechisches Jogurt
  • 45 ml Vollmilch
  • 230 g glattes Weizenmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 85 g Frischkäse Vollfettstufe
  • 1 Kaffeetasse Nutella

Als erstes stattet ihr ein Muffinblech mit Papierförmchen aus und heizt den Backofen auf 210 Grad vor. Die Butter mit 225 g Kristallzucker hellgelb und schaumig aufschlagen – das klappt am besten mit dem Stand- oder Handmixer. Bei mir dauert das ungefähr 4-5 Minuten. Nach und nach zwei Eier hinein geben und einzeln gut unterrühren. 1,5 TL Vanille-Extrakt, Griechischer Jogurt, Milch und Sauerrahm unterrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl mit Backpulver und Natron mischen. Die Mehlmischung nun zur Buttercreme geben und vorsichtig unterrühren, damit sich eure Küche nicht in einen Mehlnebel hüllt. Das ist jetzt der Teig für die Muffin-Basis.

Für den Creamcheese-Part den Frischkäse mit 50 g Zucker, 1 TL Vanille-Extrakt und dem übrigen Ei vermischen. Diese Mixtur kann mitunter recht flüssig sein – nicht wundern! Das ist okay so.

Nun gehts ans Befüllen der Förmchen. Zuerst geben wir den Muffinteig rein, sodass ein Drittel der Form gefüllt ist. Tipp: Mit einem Eiscremeportionierer funktioniert das schnell und gleichmäßig! Lasst aber noch etwas Muffinteig für den Deckel übrig. Als nächstes kommt die Cheesecakefüllung drauf. Und da drauf wiederum kommt 1 TL Nutella. Der restliche Muffinteig bildet den Abschluss. Jetzt noch mit einem Holzstäbchen oder Messer hübsche Swirls durch den Teig ziehen und ab in den Ofen mit den sündigen Teilchen.

Bei mittlerer Schiene machen die Cheesecake-Muffins nun fünf Minuten. Jetzt die Temperatur auf 190 Grad reduzieren und die Muffins für weitere 20 bis 25 Minuten backen. Am Ende der Backzeit die Stäbchenprobe machen. Wenn nichts mehr dran hängen bleibt, dürfen die Muffins raus.

Komplett auskühlen lassen oder gierig noch lauwarm genießen. Dreimal dürft ihr raten, wie ich das gemacht habe…

Nutella-Cheesecake-Muffins

Mit großen Herumstyling war bei diesem Shooting nicht. Da musste es ruckzuck gehen, ehe sich die gierigen Mäuler (na gut. Es war nur meins. Aber es war gierig!) über die Nutella-Cheesecake-Muffins stürzten. Minimalistisch ist aber auch mal ganz schick, nicht wahr?

Nutella-Cheesecake-Muffins

Nutella-Cheesecake-Muffins

Backt die Muffins allen! Also: Jedem! Jedem der euch auf der Straße begegnet, im Zug neben euch sitzt oder einen schlechten Tag hat. Es hat nämlich niemand verdient, diese Muffins NICHT gekostet zu haben.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Sandra Gu Mai 25, 2015 at 13:05

    Besser geht es ja wohl kaum – Cheesecakes & Nutella 🙂
    Rezept ist schon notiert!

  • Leave a Reply