Frühstück

Haferflocken Pancakes | höret und staunet

Januar 25, 2015
fluffige Haferflockenpancakes mit Honig

Wenn ein Pfannkuchen sprechen könnte, dann würde er vermutlich sagen:

„Iss nicht so schnell! Lass dir Zeit und genieß mich! Ich bin ja schließlich kein Fast Food und schon gar nicht vergleichbar mit dem schnöden Buttersemmerl, das da neben mir liegt. Bade mich stattdessen lieber in dem Honigtopf, der da drüben steht. Löwenzahnhonig steht auf dem Etikett, nicht wahr? Selbstgemacht? Ah, sehr gut – das lob ich mir! Du isst ja nicht alle Tage Pancakes, oder? Darum solltest du dir umso mehr Zeit lassen, das Frühstück mit mir zu genießen.“

Oder was würde euer Pfannkuchen zu euch sagen?

Mein heutiges Frühstücks-Highlight sind diese Haferflocken Pancakes. Ein Traum aus Fluffigkeit (wie bitte heißt das Wort richtig?), Zimt und Honig. Und wie alle anderen Pfannkuchen-Rezepte blitzschnell auf dem Frühstückstisch.

fluffige Haferflockenpancakes mit Honig

Einfache Haferflocken-Pancakes – für 8 Stück

  • 90 g Haferflocken (ich mag die von Verival sehr gerne)
  • 250 ml Buttermilch
  • 60 g glattes Weizenmehl
  • 1 TL Kristallzucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 30 g geschmolzene Butter + etwas mehr zum Ausbacken

Die Haferflocken mit Buttermilch in einer Schüssel verrühren und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Morgen das Mehl mit Zucker, Backpulver, Natron, Salz und Zimt verrühren und zur Haferflocken-Masse geben. Ei und geschmolzene Butter ebenso unterrühren – aber nicht zu viel!

Butter in einer Pfanne schmelzen und die Pfannkuchen portionsweise ausbacken. Pro Seite dauert das in etwa 2-3 Minuten.

Noch heiß mit Ahornsirup oder Honig beträufelt genießen.

Serviert die Pancakes jenen Menschen, die sich beim Frühstück gerne Zeit lassen.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply