Frühstück

Zimt-Rosinen-Bagels | Lass uns über Bagels reden.

January 10, 2018
Bagels mit Zimt und Rosinen

Ja genau – lass uns über Bagels reden!

Sind Bagels nicht ein echtes Geschenk? Außen knusprig, innen weich und wenn man Frischkäse drauf schmiert fühlt man sich fast so wie in einem amerikanischen Teeniefilm. Aber selbst machen? Ne! Denkst du dir vielleicht… Denn eigentlich ist gar nichts dabei und auch, wenn die Zubereitungsschritte auf den ersten Blick viel aussehen: Sie sind easy gebacken. Very impressive. Auf natürlich Art vegan. Und mit Zimt und Rosinen im Teig die wahrscheinlich leckersten, die du jemals gegessen hast.

Wie sie gelingen? Hier ein paar Bagel-Gelingtipps (selbst erprobt):

// Verwende für Bagels kein herkömmliches glattes Mehl, sondern Brotmehl. Das enthält mehr Protein und nur damit erhalten die Bagels ihre typische Konsistenz.

// Lass den Bagels genug Zeit zum ruhen. Durch die lange Gehzeit vervielfacht sich das Volumen des Teigs und die finalen Bagels werden fluffiger. Nur keine Eile!

// Bagels müssen immer ins Wasserbad. Sonst fehlt ihnen ihre besondere Konsistenz und sie werden nur … Brötchen! Durch das Kochen im Wasser bekommen sie auch ihre schöne glänzende Oberfläche.

Die Zimt-Rosinen-Bagels sind bestens geeignet für alle Naschkatzen. Durch einen leichten Zuckergehalt sind sie etwas süßer als herkömmliche Brötchen und schmecken herrlich mit etwa Butter oder Nutella bestrichen.

Zimt-Rosinen-Bagels

Saftiger Zimt-Rosinen-Bagels

Zimt-Rosinen-Bagels – für ca. 7 Stück

  • 500 g Mehl Type 550
  • 7 g Trockengerm
  • 23 g Kristallzucker + 1 EL für die Zimt-Rosinen + 40 g für das Kochwasser
  • 7,5 g Salz
  • 270 ml warmes Wasser
  • 1 EL Zimt
  • 50 g Rosinen

Legen wir los mit den herrlichen Bagels! Für den Teig das Mehl mit Germ, 23 g Zucker und Salz vermischen. Das warme Wasser dazugeben. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine (oder zwei starken Armen…) den Bagel-Teig kräftig kneten – für etwa 4 Minuten. Wundere dich zu Beginn nicht, der Teig ist relativ steif und schwierig zu verarbeiten. Zur Erleichterung kannst du ein paar Tropfen Wasser mehr dazu geben. Auf der unbemehlten Arbeitsfläche weiter verkneten.

In einer kleinen Schüssel Zimt, Rosinen und Zucker mit 1 EL Wasser vermischen und rasch unter den Teig heben. Es ist okay, wenn leichte Marmorierungen zurück bleiben.

Den Teig in die Rührschüssel geben und an einem warmen Ort 45 Minuten aufgehen lassen.

Nun gehst ans Begal-Formen: Dafür aus dem Teig gleichgroße Kugeln formen, die etwa 110 g wiegen. Aus den Kugeln Bagels formen – zum Beispiel indem du die Kugeln flach drückst und mit einem Kochlöffelstiel ein Loch hinein bohrst. Mit den Händen etwas nachhelfen. Bagels noch einmal 15 Minuten ziehen lassen. Den Backofen auf 215 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nach der Ziehzeit einen großen Topf mit Wasser und den restlichen 40 g Zucker zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht ein paar Bagels in den Topf geben (soviele, dass sie nicht zusammenkleben), 2 Minuten kochen und mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser aufs Backblech heben.

Auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. Aus dem Ofen holen, sobald sie goldbraun sind.

knusprige Zimt-Rosinen-Bagels

Wie du siehst: Ganz perfekt sind meine Bagels auch nicht gelungen. Im Gegenteil! Sie sind krumm und gewunden und alles andere als rund. Das ist aber gut so – denn so unterscheiden sie sich von ihren industriell erzeugten Stiefbrüdern. Statt Perfektion gibts jede Menge Liebe in jedem einzelnen Bagel.

An die Rosinenhasser: Ich würde dir wirklich raten, den Rosinen im Teig eine Chance zu geben! Ihre natürliche Süße harmoniert perfekt mit dem Zimt und während des Backens werden sie wunderbar weich. Solltest du aber partout keine Rosinen ausstehen können, kannst du sie selbstverständlich weglassen.

Lass dir aber gesagt sein: Dir entgeht was!

Zimt-Rosinen-Bagels zum Mitnehmen

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Yvonne January 10, 2018 at 12:09

    Ui. Die sehen fantastisch aus! Ich würd sofort reinbeißen!
    Bagels hab ich tatsächlich noch nie selbst gebacken… Muss ich auch unbedingt mal ausprobieren 🙂
    Viele Grüße, Yvonne

    • Reply Conny January 10, 2018 at 13:50

      Liebste Yvonne,
      es hat mich zu Beginn einiges an Überwindung gekostet – vor allem der Teil mit dem Wasserbad hat mich abgeschreckt.
      Aber im Grunde ist nicht wirklich was dabei 🙂

      Liebe Grüße,
      Conny

    Leave a Reply