Browsing Tag

Haferflocken

Frühstück

Einfacher Kokosporridge | vegan und zuckerfrei. Und mitten im Sommer.

July 26, 2017
Kokosporridge mit Beeren

“Was?!” denkst du vielleicht grade – “wie kann die mitten im Sommer ein Porridge-Rezept posten?!” Ja, das kann ich, weil ich erstens tun und lassen kann, was ich will und zweitens: Es ist immer Porridge-Zeit in Salzburg. Vor Regenschauern und plötzlichen Temperaturschwankungen ist man hier sowieso nie sicher und wie es der Petrus so will, haben sich die Temperaturen in den vergangenen Tage in den Keller verabschiedet. Ein Grund mehr, den Kochlöffel zu schwingen und es mal wieder so richtig krachen zu lassen im Haferflocken-Topf.

Kokosporridge ist es diesmal geworden, vegan und zuckerfrei. Bevor du jetzt den Zeigefinger erhebst: Die Süße kommt von Bananen, die natürlich auch Zucker enthalten, aber es weit nicht so böse mit uns meinen wie raffinierter weißer Zucker. Zu den Haferflocken gesellt sich Kokosmilch UND Kokosöl. Mittlerweile bin ich ein riesiger Fan von Kokosöl geworden, denn es verleiht den Gerichten genau den richtigen Kick an Kokosgeschmack. Zerquetschte Banane und Mandelmus in den Kokosporridge, ein paar Beeren obendrüber und fertig ist das Wunderschüsselchen in weniger als einer Viertelstunde. Hello, gesundes Frühstück!

Oh! Und Oh! Vergiss die Mandelblättchen nicht!

Geröstet sind sie ein Gedicht und setzen dem Porridge das Geschmacks-Krönchen auf.

Continue Reading

Snacks & Sonstiges

Müsliriegel mit Honig und Zitrone | Meldung aus der Müsli-Kommandozentrale.

July 2, 2017
gesunde Müsliriegel mit Honig und Zitrone

Aktueller Logbuch-Eintrag: Guten Morgen aus der Müsli-Kommandozentrale.

++ Wiedereinmal hat eine Charge super saftiger, spritziger und noch dazu gesunder Müsliriegel die Versuchsküche verlassen. ++
++ Während der Produktion traten keine Komplikationen auf, außer akuter Guster der kaum im Zaum gehalten werden konnte.++
++ Die laufende Qualitätskontrolle wurde vorgenommen und das Rohprodukt als ausgezeichnet empfunden.++
++ Die Einzelkomponenten aus Zitrone, Kokos, Tahini, Datteln und Haferflocken haben sich hervorragend verbunden. ++
++ Durch die Zugabe von Chiasamen werden die Müsliriegel an die Bedürfnisse einer gesunden Lebensweise angepasst. ++
++ Außerdem wurde auf die Zugabe von raffiniertem Zucker verzichtet, sodass die Süße lediglich von Honig und Zucker stannt. Damit konnte noch einmal eine gesündere Variante der Müsliriegel erzielt werden. ++

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Müsliriegel mit Chiasamen & Kakao | heute bleibt der Ofen aus.

June 18, 2017
Müsliriegel mit Chiasamen & Kokosflocken

Heute verrate ich dir ein Geheimnis: Irgendwie bin ich derzeit auf Kriegsfuß mit meinem Backofen. Er macht einfach nicht das, was ich will – scheinbar hält er die Temperatur nicht richtig, was in unregelmäßig gebackenen Kuchen endet. Nicht gut! Zum Verzweifeln. Es macht mich richtig traurig. Daher darfst du dich in der nächsten Zeit wahrscheinlich auf Rezepte freuen, die ohne Backen auskommen. Der No-Bake-Cheesecake mit Heidelbeeren hat letzte Woche den leckeren Anfang gemacht – und heute folgen meine Müsliriegel mit Chiasamen und Kakao.

Ehrlich: Die sind in 10 Minuten zusammengemischt und werden dann über Nacht im Kühlschrank fest. Durch den Kakao in den Müsliriegeln schmecken sie auch nicht allzu bio-öko-mega-gesund, und die Kokosflocken holen nochmal den Rest an Geschmack raus. Mein Highlight: Erdnussbutter. Die leicht salzige Note gibt den Müsliriegeln einen echten Kick. Und wenn du es noch extravaganter magst, gibt noch eine Prise Fleur de Sel in die Riegel, das hab ich aber für mich weggelassen.

Hier geht’s zum Rezept

Frühstück

Kürbis-Knuspermüsli | Freundliche Übernahme mit Becoming Green.

November 2, 2016
Kürbis Knuspermüsli Granola selbstgemacht

Xin chào aus Vietnam! Stellt euch vor, wo ich wohl gerade bin … Denn eigentlich weiß ich da selbst auch noch nicht so genau. Während ich also im Urlaub in jeden Tag hinein lebe und alles spontan entscheide, überlasse ich auf hier auf dem Blog nichts dem Zufall. Darum habe ich heute eine ganz liebe Bloggerkollegin für dich engagiert, die auf Moment in a Jelly Jar die Stellung hält.

Persönlich habe ich Romana von Becoming Green leider noch nicht kennengelernt, aber wie das heutzutage so ist, haben wir irgendwie eine Verbindung zueinander. Spätestens seit Snapchat weiß ich, dass ich Ramona so bald wie möglich ganz persönlich kennenlernen muss. Aber das wird vielleicht auch bald der Fall sein 🙂

Ganz besonders freu ich mich über ihr Rezept! Ich liebe Frühstück und noch lieber mag ich Müsli. Ihres sieht so himmlisch aus und was auch immer ich gerade esse: Vom Kürbis-Knuspermüsli hätte ich jetzt echt gerne eine Schüssel! Aber ich lasse Ramona lieber selbst erzählen …


Hallo zusammen! Heute darf ich, Ramona vom Blog becoming green, euch hier begrüßen und die Urlaubsvertretung übernehmen. Es ist mir eine Freude hier zu sein, während Conny Vietnam unsicher macht. Natürlich ging die Überlegung, mit was für einem Rezept ich sie hier vertrete, direkt in asiatische Richtung. Aber nein, davon hat sie ja erstmal in echt genug. Was sie -vermutlich- nun aber nicht haben wird, von dem ich aber weiß, dass sie es gerne isst: Porridge. Da es aber schon sooo viele Porridge-Rezepte gibt, habe ich mir zumindest etwas ähnliches überlegt: ein Knuspermüsli (ja, man könnte auch Granola sagen, aber ich finde Knuspermüsli ganz charmant 😉 ). Damit es richtig schön zur Jahreszeit passt, hat sich eine ordentlich Portion Kürbis darin versteckt. Kürbis geht nämlich ganz hervorragend auch mal nicht-herzhaft. Probiert es doch mal aus. 🙂

Rezept für Kürbis Knuspermüsli

Kürbis-Knuspermüsli 

  • 250g (entkernt gewogen) Hokkaido-Kürbis
  • 5 Datteln, entsteint & getrocknet
  • 100g Hasel- & Walnüsse, gemischt
  • 50g Haferflocken, grob
  • 50g Dinkelflocken, grob
  • 50g Dinkelflocken, fein
  • 30g Leinsamen
  • 20g Hanfsamen
  • Zimt
  • je eine Prise gemahlene Nelken und Piment
  • 1 Hand voll getrocknete Apfelringe

Anmerkung: bei den Zutaten könnt ihr recht frei sein, z.B. andere Flocken oder nur Dinkel/Hafer. Die Hanfsamen sind eher optional, da ich sie noch hier hatte. Kürbiskerne oder andere Trockenfrüchte, z.B. Feigen, kann ich mir auch wunderbar dazu vorstellen. Und ganz besondere Süßschnäbel dürfen auch noch etwas zusätzlich süßen, etwas mit Honig oder Reissirup. Ich mag es jedoch nur dezent süß.

Kürbisstücke in wenig Wasser weich kochen, abgießen und etwas abkühlen lassen. Die Datteln in heißem Wasser einweichen, bis sie weicher geworden sind. Dann mit dem Kürbis gemeinsam pürieren. Die Nüsse grob hacken. Nun alle Zutaten, bis auf die Apfelringe, gut miteinander vermengen (das geht am besten mit den Händen) und auf einem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech verteilen. 

In den auf 150°C (Umluft) vorgeheizten Ofen schieben. Nach zehn Minuten etwas durchrütteln, dann nochmal zehn Minuten backen, erneut durchmischen. Die Temperatur auf ca. 120°C reduzieren und nun alle fünf Minuten mal checken, wie weit das Müsli ist. Es soll trocken, aber natürlich nicht verbrannt sein. Bei mir war es nach weiteren 15 Minuten optimal.

Herausnehmen, abkühlen lassen. Währenddessen die Apfelringe in Stücke schneiden und dann unter das abgekühlten Knuspermüsli mischen.

Frühstück

Kürbis-Porridge | endlich wieder Porrdigezeit.

October 16, 2016
Herbstliches Kürbis Porridge

Als ich auf Instagram das erste Teaserfoto zu diesem Porridge gepostet habe stimmten mir alle zu: Ab Oktober dürfen wir endlich wieder schamlos Haferbrei essen! Denn was gibt es Wohltuenderes als ein paar Löffel dampfend heißes, cremiges Porridge mit warmen Gewürzen, das schon morgens ein wohliges Gefühl im Bauch erzeugt und uns von innen wärmt?

Zur Feier des Tages habe ich ein Rezept für Kürbis-Porridge für dich, das ich sehr liebe – und es könnte wahrlich keinen besseren Porridge-Saisonauftakt geben. Zimt, Nelken und Muskatnuss feiern gemeinsam mit Kürbispüree eine kleines Herbstfest. Das Porridge ist herrlich cremig und wärmt Löffel für Löffel. Du solltest es gleich morgen früh ausprobieren!

Dieses Mal habe ich das Porridge ein wenig kürzer gekocht, damit die Haferflocken noch leichten Biss haben und die Flüssigkeit nicht vollständig aufgesaugt wird. Für mich ist die optimale Kochzeit daher fünf Minuten, so ist der Haferbrei das cremigste Frühstück das du dir vorstellen kannst.

Continue Reading

Kuchen/Torten

Bananenbrot mit Zucchini – ohne raffiniertem Zucker | Kuchen aus dem Blender.

August 10, 2016
Bananenbrot mit Zucchini zuckerfrei Rezept

Neue Zubereitungsarten faszinieren mich seit jeher. Brownies aus Kichererbsen? Immer her damit! Ein Käsekuchen aus drei Zutaten? Super! Was noch fehlt ist ein Rezept aus dem Mixer. Bis jetzt – denn für dieses Bananenbrot mit Zucchini lasse ich Küchenmaschine und Rührgerät links liegen. Es wird nämlich im Blender gemacht.

Klingt seltsam? Ist es auch ein bisschen. Alle Zutaten wandern in den Blender, wo sie zu einer glatten Masse püriert werden. Dazu gehören Haferflocken, natürlich Bananen, Zucchini, Backpulver und Süßungsmittel. Am Ende entsteht ein Teig, der sehr an Porridge erinnert. Und wenn roher Teig schon nach Porridge schmeckt kann das Ergebnis nur klasse werden!

Zusätzlich habe ich für dieses Rezept auf raffinierten Zucker verzichtet und stattdessen Reissirup verwendet. Er ist eine gesunde Alternative zu weißem Zucker und verleiht dem Bananenbrot eine karamellige Note. Der Kuchen ist etwas anders in der Konsistenz als die beiden anderen Bananenbrote die ich veröffentlicht habe (Veganes Bananenbrot und Bananenbrot mit Erdbeeren). Das Brot ist dichter und viel saftiger – es hat schon fast eine Brownie-ähnliche Konsistenz. Wenn du also noch ein paar Zucchini aus dem Garten übrig hat, ist jetzt deine Chance sie einem Gemüse-Verweigerer auf gesunde Art und Weise unterzujubeln.

Continue Reading

Snacks & Sonstiges

Karottenkuchen-Energiebällchen | Als ich mich fühlte wie ein Hipstermädchen mit Bustier und Protein-Shake.

April 24, 2016
Karotten-Energiebällchen

Manchmal, wenn ich so ganz tief in mich hinein höre (oder mich die zu kleine Jeans vom letzten Shoppingtrip verachtend anstarrt), denke ich mir: Mensch. Stopf doch nicht diese ganzen Kuchen in dich hinein! Es ist doch logisch, dass du so aussiehst wie du aussiehst wenn du isst was du isst. Kuchen am liebsten – mit Zuckerglasur oder zumindest einer Staubzuckerschicht obendrauf.

Dann packt mich das schlechte Gewissen und ich möchte mir selbst beweisen, dass ich es kann. Ab sofort wird gesund genascht, denk ich mir, und finde mich in dieser Stimmung richtig cool. Für zehn Minuten fühle ich mich wie eine dieser spargeldünnen Teenager auf Instagram, die sich selbst stolz im Trainings-Bustier und Protein-Shake in der Hand vor aller Welt entblössen. Bis ich feststellen muss, dass mir das Zeug eigentlich gar nicht schmeckt. Oder halt selten. Dass etwas richtig geil sündig schmeckt, dabei aber gesund ist, hab ich noch nie erlebt.

Da machen diese Energiebällchen keine Ausnahme – so ehrlich muss ich sein. Ich habe sie zusammengestellt in der Hoffnung, sie können meinen geliebten Karottenkuchen ersetzen. Gleich vorweg: Können sie nicht! Sie sind ja ohne Cream Cheese, ohne Butter und ohne Mehl. Noch schlimmer: Sie sind vegan und roh.

Dafür, dass die Energiebällchen so gesund sind, schmecken sie sogar richtig gut. Ehrenwort! Die getrockneten Früchte geben den Bällchen einen richtig frisch-fruchtigen Geschmack. Außerdem schmeckt die Kokosnuss sanft heraus – wer es bissl intensiver haben will, wälzt die Energiebällchen einfach nach dem Rollen in Kokosflocken. Das sieht richtig hübsch aus. Solltest du also mehr Durchhaltevermögen in Sachen Hipster-Fitness haben als ich, lege ich dir die Karottenkuchen-Energiebällchen wärmstens ans Herz.

Continue Reading