Browsing Tag

Haferflocken

Kuchen/Torten

Schoko-Erdnussbutter-Schnitten | Mein lang gehütetes Geheimrezept.

May 23, 2018
Super saftige Schoko-Erdnussbutter-Schnitten

Heute habe ich ein Rezept für dich, das ich schon gefühlte hundert Mal gebacken habe. Es ist eines meiner liebsten Süßigkeiten überhaupt und eigentlich wundert es mich, dass es nicht schon längst einen Platz hier auf dem Blog bekommen hat. Die Schoko-Erdnussbutter-Schnitten kommen mit nur ein paar Zutaten aus, die aber alle wunderbar miteinander harmonieren: leicht salzige Erdnussbutter, zartbittere Schokolade, süßer Agavendicksaft, knusprige Haferflocken. Zutaten, die oft ohnehin daheim sind und für die man nicht mehr extra einkaufen muss.

Mein Highlight ist eindeutig die dicke Schicht Schokolade obendrauf. Kennst du Reeses Peanut Butter Cups? So ungefähr schmeckt die Glasur. Frisch aus dem Kühlschrank geholt lassen sich die Schnitten zwar nicht so gut schneiden, sind aber wunderbar erfrischend und kühl. Fast ein bisschen wie Eiskonfekt!

Je nachdem was ich daheim habe verwende ich mal Haferkleie, mal Haferflocken oder so wie in dieser Variante einen Mix davon. Nimm einfach das, was du daheim hast. Gleiches gilt für die Erdnussbutter: Ob creamy oder crunchy macht geschmacklich keinen Unterschied.

Und noch ein Tipp: Nimm die Butter für die Schnitten unbedingt lang vor dem Backen aus dem Kühlschrank. Wenn sie dir schon fast unter den Fingern davonrinnt ist sie perfekt. Zu harte Butter macht dir das Kneten unnötig schwer.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten Snacks & Sonstiges

Blaubeercookies mit Haferflocken und brauner Butter | eigentlich wollte ich dir heute etwas wichtiges sagen.

May 9, 2018
Einfach nachgebacken: Blaubeercookies mit Schokolade

Eigentlich wollte ich dir heute wieder einmal einen Schwank aus meinem Leben erzählen. Etwas total tiefgreifendes, emotionales. Und dann kamen mir diese Blaubeercookies in die Quere. Ich sitze also da, neben mir der Berg aus Keksen und um mich herum tausende Krekskrümel für die ich mich gleich wieder verfluchen werde, und kann keine Gedanken fassen, die sich nicht um Kekse drehen. In meinem Kopf: “Geil geil geil”. Mein Bauch stimmt zu. Mein Herz auch – weil Schokolade drin ist und die füttert mein Herz mit Liebe. Deswegen: Nichts philosophies, humorvolles heute. Sondern einfach nur Kekse.

Heute habe ich ein Cookie-Rezept für dich, das alles dagewesene in den Schatten stellt. Dafür werfe ich alle Blogger-Regeln über Bord, tausche sie gegen eine große Handvoll Superlativen und behaupte: Diese Blaubeercookies sind die besten, die du je gekostet haben wirst. Sie sind fruchtig und schokoladig zugleich, dabei knusprig und weich. Bessere Cookies bekommst du weder bei Starbucks noch bei Subway. Versprochen!

Die Blaubeercookies haben gleich zwei Geheimnisse:

Geheimnis Nummer 1 ist die Butter! Richtig besonders werden die Blaubeercookies durch braune Butter. Ich habe die Butter nämlich nicht nur geschmolzen, sondern braun werden lassen. Dadurch bekommen die Kekse einen tief-aromatischen Geschmack. Herrlich!

Geheimnis Nummer 2 sind gefrorene Blaubeeren. Dadurch, dass sie nicht so weich sind, platzen sie beim Untermixen in den Teig nicht und behalten so ihre schöne Form und Farbe.

Außerdem im Teig: Haferflocken. Und irgendwie schmecken Cookies mit Haferflocken sowieso am allerbesten. Sie sorgen für den gewissen Biss, eine knusprige Konsistenz.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Bourbon Chocolate Chunk Cookies | weil Cookies nicht gleich Kekse sind.

April 29, 2018
Bourbon Chocolate Chunk Cookies mit Haferflocken

Ich weiß was du denkst: Da beschwert sie sich jahrelang über Kekse, jammert rum und dann auf einmal haut sie innerhalb kürzester Zeit gleich drei Cookie-Rezepte raus. Da muss ich zur Verteidigung sagen: Cookies und Kekse sind nun wirklich nicht das selbe:

  • Kekse werden ausgestochen – Cookies nicht. Cookies werden eher unordentlich mit dem Löffel aufs Blech befördert.
  • Kekse bestehen aus diversen Schichten, werden gefaltet, getunkt, gefüllt – Cookies nicht. Ein Teig reicht aus und von allzu großer Raffinesse sind wir meilenweit entfernt.
  • Kekse gibts meistens nur zu Weihnachten – Cookies nicht. Die passen einfach immer. Auch jetzt, im Frühling.
  • Kekse kann ich nicht – Cookies schon!

Diese Bourbon Chocolate Chunk Cookies klingen richtig fancy, sind aber eigentlich ganz einfach. Schwöre! In den Teig wandern Rosinen, die lange in Bourbon einweichen durften. Damit bekommen die Kekse ein spannendes Aroma, ohne allzusehr nach Alkohol zu schmecken. Warme Gewürze wie Muskatnuss, Ingwer und Zimt (was sonst?) harmonieren perfekt mit dem Bourbon-Geschmack der Cookies. Und: Schokolade darf natürlich auch nie fehlen. Bei dieser Variante hab ich mich für die extragroßen Chocolate Chips entschieden. Sie sehen aus wie Schokolinsen, und die wandern als ganzes in den Teig. Herrlich!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Kleine Rhabarber-Pies mit Knusperstreusel | zu Gast bei Küchensprint

April 11, 2018
Kleine Rhabarber Pies mit Knusperstreusel

Meistens wünscht man sich das, was man gerade nicht hat. Urlaub zu Beispiel. Oder Rhabarber. Eines davon hab ich heute für euch, das andere könnt ihr bei meiner lieben Bloggerkollegin Anita von Küchensprint ansehen.

Anita hat sich nämlich eine kleine Auszeit genommen und reist gerade einmal quer durch die Weltgeschichte. Ist das nicht wundervoll? Während sie also gerade andere Kulturen genießt, kann ich mich wenigstens über den ersten Rhabarber des Jahres freuen.

Den hab ich nämlich in kleine Rhabarber-Pies verbacken, die mit Knusperstreuseln aus Haferflocken getoppt sind. Sie schmecken wunderbar saftig, süß und sauer zugleich. Was ich besonders gerne dran mag: Der Zucker ist durch Birkenzucker ersetzt und damit nur halb so ungesund. Feine Sache!

Schaut fürs Rezept also unbedingt bei Anita vorbei!

 

 

Kuchen/Torten

Mango-Streuselkuchen | dein saftiger Übergang in den Frühling.

March 21, 2018
Tropischer Mango-Streuselkuchen

Mango in einem Kuchen? Ja – das geht und noch dazu so richtig gut! Wir Europäer stecken ja gerade noch in einem Obst-technischen Ödland fest. Das Lagerobst wie Äpfel und Birnen geht zuneige, und das frische vom Frühling  ist noch nicht reif… (Ja, das war ein kleiner Seitenhieb an dich, lieber Rhabarber) Und dennoch: Irgendetwas Fruchtiges muss es heute auf alle Fälle sein. Man kann ja nicht immer nur Schokolade essen. (Sagt jetzt nix). Also: Streuselkuchen it is! Mit Mango im Teig! Klingt genial? Ist es auch.

Der Mango-Streuselkuchen ist so wunderbar saftig, und genau das gleicht sich perfekt mit dem knusprigen Streuseltopping aus. Herrlich! In die Streusel habe ich Haferflocken gemischt, die sorgen noch einmal für noch mehr Knusperfreude. Der Mangogeschmack kommt ganz deutlich heraus. Daher auch mein Tipp an dich: Verwende so reife Mangos wie möglich. Je reifer sie sind, umso intensiver wird der Geschmack. Zusätzlich verleihen Kokosflocken im Teig und in den Streuseln dem Kuchen einen Hauch tropisches Flair.

Wer auf die Figur schauen möchte, braucht bei diesem Streuselkuchen kein allzu schlechtes Gewissen haben. Er kommt mit ganz wenig Fett und Zucker aus. Statt Butter ist Kokosöl im Teig, das macht uns ohnehin schön! Aber der ganze Teig wird mit nur 2 Esslöffel Kokosöl gebacken. Wahnsinn oder?

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Apfel-Hafer-Cookies | die schlampigen Schwestern der Weihnachtskekse.

December 3, 2017
Saftige Apfel-Cookies mit Haferflocken

Cookies – jawohl! Cookies sind die unordentlichen, chaotischen Schwestern der Kekse – und mir wohl darum so sympathisch. Warum ich sie sonst mag? Man braucht kein eiskaltes Händchen dafür, die Butter darf und soll sogar weich sein und auf Schönheitsmakel legt hier niemand besonderen Wert. Lasst uns doch mehr Cookies machen! Diese Variante hier gaukelt uns mit Apfel und Hafer im Teig sogar fast vor, gesund zu sein. Ich muss dich aber leider enttäuschen: Gesund sind die Apfel-Hafer-Cookies leider nicht ganz.

Diese Cookies stellen den perfekten Übergang zwischen Herbst und Weihnachtszeit dar. Sie sind Kekse – aber noch keine wunderbar verzierten in Sternform. Außerdem sind Zimt und Muskatnuss im Teig, die den Cookies ein warmes Aroma geben. Der Apfel macht sie herrlich weich und chewy. Wenn du also jetzt schon eine Ausrede für Weihnachtskekse brauchst, hast du sie hiermit gefunden!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Saftige Cranberry-Schnitten | und eine klassische Kuchenanalogie zum Thema Liebe.

November 15, 2017
Cranberry-Schnitten mit Mandeltopping

Diese Cranberry-Schnitten hier sind irgendwie repräsentativ für die vergangenen Wochen. Warum?

Naja – ich probiere es mit einer klassischen Conny-Kuchenanalogie:

Kennst du das, wenn du dich so richtig verknallt hast und dich wieder fühlst wie 16? Wenn du in einem Moment die Welt umarmen könntest und dich für den größten Glückspilz unter den Sternen hältst. Es kribbelt überall, das unkontrollierte Lächeln fällt sogar schon der Supermarktkassiererin auf und sind ein eindeutiges Indiz für den chemischen Prozess, der gerade in deinem Gehirn vorgeht. Und dann gibt es noch die bittersüßen Momente. Das Warten ob sich das Gegenüber meldet, das Nicht-Wissen was denn jetzt nun los ist, die ständige Unsicherheit. Grausam.

Meine Cranberry-Schnitten verbinden das Süße mit dem Sauren – und sind deshalb so genial! Genauso wie das Verliebtsein. Das Süße braucht das Saure um in Balance zu bleiben.

Aber nun zu den kleinen Glücklichmachern: Jeder Bissen der Schnitten steckt voller Geschmack – er enthält alles, was man sich von so einem Stück vom Glück wünscht: saftiger Haferboden, saure Cranberries und ein Knuspertopping obendrauf.

Gemacht sind sie so einfach, dass du staunen wirst! Ohne Mixer, ohne viel Umstände.

Hier geht’s zum Rezept