Kuchen/Torten

Klassischer Rotweinkuchen | zum Sonntag wieder was klassisches.

April 15, 2018
Einfacher Rotweinkuchen mit Zuckerguss

Manche Rezepte werden einfach nie alt. Man kann sie immer und immer wieder backen, auf auf Familienfesten teilen oder mit ihnen die Arbeitskollegen am Montagmorgen glücklich machen. Rotweinkuchen ist so ein Rezept. Marmorkuchen auch. Oder Nusspotize.

Richtig guter Rotwein wird mit den Jahren immer besser – sagt man. So lange hält es zwar kein Wein bei mir zuhause aus, aber dieser Fakt trifft immerhin auch auf den Kuchen zu. Durch den Rotwein und den Mandeln im Teig bleibt er lange frisch und schmeckt sogar am zweiten Tag noch besser. Schwöre!

Für dieses Rezept habe ich wiedermal meine alte Kranzkuchenform hervorgekramt. Sie zieht meistens gegen die Gugelhupfformen den kürzeren, hat das aber eigentlich gar nicht verdient. Die zartrosa Glasur kommt natürlich auch vom Rotwein. Einfach Staubzucker und Rotwein mischen und über den Kuchen gießen. Schmeckt fast wie Punschkrapferl (die sollte ich eigentlich auch mal ausprobieren …)

Der Rotweinkuchen ist

  • ein echter Kuchenklassiker
  • schnell gebacken
  • lange frisch
  • auch mit Traubensaft statt Alkohol ein Gedicht
  • ein richtiger Crowd-Pleaser

Rotweinkuchen mit Nüssen und Schokolade

Klassischer Rotweinkuchen – für eine große Kranzkuchenform

  • 100 Zartbitterschokolade 70 %
  • 250 g weiche Butter
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 250 g glattes Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Kakaopulver
  • 125 ml Rotwein + etwas mehr für den Guss
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Staubzucker

Als erstes heizen wir den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine Krankuchenform gut ausfetten.

Die Schokolade fein reiben – ich habe das mit der Küchenmaschine gemacht, das ging am schnellsten. Die Butter mit Zucker und Vanillezucker in der Küchenmaschine aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Die Eier nacheinander untermixen. Das Mehl mit Backpulver, Zimt und Kakao vermischen und kurz untermischen. Als letztes die geriebene Schokolade, den Rotwein und die gemahlenen Mandeln unterheben. Es wird ein schöner, fluffiger Teig entstehen.

Den Teig des Rotweinkuchens in die Backform füllen und glatt streichen. Auf mittlerer Schiene 45 bis 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

Kuchen aus dem Ofen holen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig kühl werden lassen.

Für den Guss den restlichen Rotwein mit Staubzucker zu einem feinen Guss vermischen und über den Kuchen geben.

Rezept für saftigen Rotweinkuchen

Tipp: Der Kuchen schmeckt auch ohne Alkohol ganz wunderbar! Dafür statt Rotwein einfach Traubensaft verwenden.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply