Kuchen/Torten

Mango-Streuselkuchen | dein saftiger Übergang in den Frühling.

März 21, 2018
Tropischer Mango-Streuselkuchen

Mango in einem Kuchen? Ja – das geht und noch dazu so richtig gut! Wir Europäer stecken ja gerade noch in einem Obst-technischen Ödland fest. Das Lagerobst wie Äpfel und Birnen geht zuneige, und das frische vom Frühling  ist noch nicht reif… (Ja, das war ein kleiner Seitenhieb an dich, lieber Rhabarber) Und dennoch: Irgendetwas Fruchtiges muss es heute auf alle Fälle sein. Man kann ja nicht immer nur Schokolade essen. (Sagt jetzt nix). Also: Streuselkuchen it is! Mit Mango im Teig! Klingt genial? Ist es auch.

Der Mango-Streuselkuchen ist so wunderbar saftig, und genau das gleicht sich perfekt mit dem knusprigen Streuseltopping aus. Herrlich! In die Streusel habe ich Haferflocken gemischt, die sorgen noch einmal für noch mehr Knusperfreude. Der Mangogeschmack kommt ganz deutlich heraus. Daher auch mein Tipp an dich: Verwende so reife Mangos wie möglich. Je reifer sie sind, umso intensiver wird der Geschmack. Zusätzlich verleihen Kokosflocken im Teig und in den Streuseln dem Kuchen einen Hauch tropisches Flair.

Wer auf die Figur schauen möchte, braucht bei diesem Streuselkuchen kein allzu schlechtes Gewissen haben. Er kommt mit ganz wenig Fett und Zucker aus. Statt Butter ist Kokosöl im Teig, das macht uns ohnehin schön! Aber der ganze Teig wird mit nur 2 Esslöffel Kokosöl gebacken. Wahnsinn oder?

Der Streuselkuchen ist

  • durch das Mangopüree herrlich saftig
  • mit knusprigen Streuseln aus Haferflocken
  • ohne Butter, dafür mit Kokosöl
  • mit ganz wenig Zucker gebacken
  • für Backanfänger geeignet
  • lange frisch

Rezept für Mango-Streuselkuchen

Mango-Streuselkuchen – für eine Springform mit 22 cm

  • 2 Mangos – davon das pürierte Fruchtfleisch
  • 230 g glattes Weizenmehl
  • 110 g brauner Rohrzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • eine Prise Salz
  • 15 g Kokosflocken
  • 1 Ei
  • 2 EL geschmolzenes Kokosöl

Und für die Streusel

  • 1 EL glattes Weizenmehl
  • 3 EL Haferflocken
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL brauner Rohrzucker
  • 3 EL Kokosflocken

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backform fetten und mit Backpapier auslegen. Damit bleibt garantiert nichts kleben.

Für den Teig des Streuselkuchens das Mehl mit Zucker, Backpulver, Natron und Salz vermischen. Zuletzt die Kokosflocken dazugeben. In einer kleinen Schüssel das Ei mit Kokosöl und pürierter Mango verquirlen. Flüssige Zutaten mit den trockenen verrühren, ich habe das einfach mit der Teigspachtel gemacht. Teig in die vorbereitete Springform füllen.

Nun gehts ans Streuseltopping. Dafür die Zutaten in einer kleinen Schüssel mit den Fingerspitzen zu Krümeln verkneten. Das geht ganz schnell. Streusel über den Mangokuchen geben und auf mittlerer Schiene 45 bis 50 Minuten backen.

Streuselkuchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Streuselkuchen mit Mango

Zugedeckt bleibt der Streuselkuchen ein paar Tage frisch, am besten schmeckt er aber am selben Tag an dem du ihn gebacken hast.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply