Kuchen/Torten

Rhabarber-Vanille-Scones | meine späte Rhabarber-Ernte

Mai 27, 2015
Rhabarber-Vanille-Scones

Jetzt ist er auch endlich erntereif, der eigene Rhabarber. Dieses Jahr ein wenig spät. Zunächst glaubte ich ja, er hat den Winter nicht überstanden, weil im Hochbeet einfach nichts von ihm zu sehen war. Aber dann, vor ein paar Wochen, streckte er seine ersten grünen Fühler durch die Erde und an die warme Frühlingsluft.

Nun sind die Stangen kräftig und duften säuerlich, wenn man dran rubbelt. Sie sind zu meiner liebsten Frühlingszutat herangewachsen. Was liegt da näher, den Rhabarber mit meinen geliebten Scones zu verbinden? Das britische Gebäck ist so wunderbar einfach und schnell gemacht. Mit den säuerlichen Rhabarber-Inseln erlebt ihr kleine Geschmacksexplosionen während des Essens. Und Zuckerguss macht sowieso alles noch ein bisserl besser. Mit Himbeer-Rhabarber sehen die Scones noch eine Spur verspielter aus! Die meinigen sind jedoch relativ dezent, da der Rhabarber nicht die rote Himbeerfarbe hat. Schmecken tun sie dennoch herrlich!

Rhabarber-Vanille-Scones

Rhabarber-Vanille-Scones – für 6 große Stück

  • 240 g glattes Weizenmehl
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL abgeriebene Orangenschale
  • 70 g kalte Butter in Würfeln
  • 175 ml Sahne
  • 1 Ei
  • Samen von einer Vanilleschote
  • 150 g Rhabarber – frisch oder TK in 1-2 cm großen Stücken
  • 227 g Staubzucker
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt
  • 1-2 TL Milch

Als erstes heizen wir den Backofen auf 200 Grad vor und statten ein Backblech mit Backpapier aus. In einer großen Schüssel werden die trockenen Zutaten, also Mehl, Kristallzucker, Orangenschale, Salz und Backpulver vermischt. Die Butter dazu geben und mit den Fingerspitzen rasch einarbeiten. Der Teig sollte dann die Konsistenz von Brotkrümeln haben. In einer zweiten Schüssel die Sahne mit dem Ei und den Vanille-Samen gut verquirlen. Die Flüssigkeit nun zur Mehl-Butter-Mischung geben und mit einer Spachtel oder einem großen Holzlöffel einarbeiten. Der Teig darf dabei ruhig noch ein bisschen krümelig sein. Nun den Rhabarber unterarbeiten. Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche stürzen und zu einer Scheibe formen. Die Scheibe in Dreiecke schneiden (ich  mache das immer mit dem Pizzaschneider) und auf das Backblech legen. Die Rhabarber-Scones auf der mittleren Schiene für 15 Minuten backen oder bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr daran haften bleibt. Vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Während die Scones abkühlen gehts an den Zuckerguss. Dafür einfach den Staubzucker mit Vanille-Extrakt und Milch verrühren, sodass eine dicke Glasur entsteht. Über die Rhabarber-Scones gießen und entweder trocknen lassen oder noch ganz frisch genießen.

Rhabarber-Vanille-Scones

Rhabarber-Vanille-Scones

Ganz dick Zuckerguss – so und nicht anders müssen Scones sein. Ich kann mich nie zurückhalten und abwarten, bis der Zuckerguss fest geworden ist. Viel lieber beisse ich in die Rhabarber-Scones, wenn sie innen noch warm sind und der Guss noch feucht.

Rhabarber-Vanille-Scones

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply