Browsing Tag

Schlagsahne

Dessert

Milchreis mit Salzkaramell | Dedicated #2

Februar 11, 2019
Rezept für Milchreis mit Salzkaramell

Wenn ich den Kochlöffel schwinge, dann am liebsten für Menschen, die ich richtig gerne mag. Darum widme ich das Rezept für Milchreis mit Salzkaramell meiner Freundin Miriam, die ihn leider noch nicht persönlich kosten konnte. Aber hey – was nicht ist kann noch werden und der Milchreis ist so einfach gemacht, dass ihn sogar sie nachkochen kann. Ohne Schmäh!

Warum aber ausgerechnet Milchreis für Miri? Weil mich ein wohlig-warmes Gefühl der Freundschaft mit ihr verbindet. So ein Gefühl, das dir nur Milchreis in die Magengegend zaubern kann. Obwohl wir eigentlich ziemlich weit auseinander leben und uns nicht allzu oft zu Gesicht bekommen, sind wir irgendwie miteinander verbunden und jedes Mal, wenn wir uns wiedersehen, ist es so, als wäre es gestern gewesen. Kennst du das Gefühl auch? Unheimlich schön! Außerdem – und das ist jetzt ein Insider, den nur Menschen verstehen, die Miriam auf Instagram folgen – klingt nichts so cool wie enemenemilchreis.

Aber nun zum Hauptdarsteller von heute: Milchreis mit Salzkaramell. Für den Fall, dass ich mich wiederhole: SALZKARAMELL! Ein solider, selbstgekochter Milchreis ist schon ganz für sich alleine ein Gedicht. Toppst du ihn dann aber auch noch mit einer Karamellsauce, wirst du ab sofort nie wieder welchen aus dem Kühlregal essen können. Das ist eine Warnung!

Der Milchreis ist super cremig und die Karamellsauce wandert nicht nur ein bisschen obendrauf, sondern wird auch noch unter den Reis gerührt. Verwende für das Karamell unbedingt das beste Fleur de Sel, das du bekommen kannst und halte dich ein wenig zurück. Zu viel Salz und schon wird die Sauce ungenießbar. Aber keine Angst: Das Karamell ist so einfach gemacht, dass du dich fragen wirst, warum du nicht eher damit angefangen hast. Es kann wirklich nichts passieren.

Unter dem Rezept findest du übrigens noch ein paar hilfreiche Tipps, wie du den perfekten Milchreis hinbekommst!

Continue Reading
Kuchen/Torten

Limettentarte mit braunem Butterboden | so hast du Mürbteig noch nie gemacht.

Januar 20, 2019
Rezept für Limettentarte mit braunem Butterboden

Wenn ich einmal in einer Konditorei lande, gibt es bei mir eigentlich nur zwei Optionen: Kuchen (also Gugelhupf oder Blechkuchen – ja nichts mit Creme!) oder Tarte. Letzteres vor allem, weil ich die selber nicht hinbekomme, sie aber vergöttere. Knuspriger Boden, darauf Creme – Herz, was willst du mehr? Mein Händchen für Mürbteig muss mir wohl noch wachsen. Wobei – heute hab ich ein Rezept für dich, das sogar mir gelungen ist: Limettentarte mit braunem Butterboden.

Brauner Butterboden – klingt das nicht wahnsinnig gut? Eine wunderbare Wortkomposition wie ich finde, aber ehrlich: Der Boden schmeckt unglaublich gut. Und das sag ich, obwohl ich bis jetzt immer der Überzeug war, der Boden ist nur da, damit man etwas hat um die Creme festzuhalten.

Die Zubereitung des Butterbodens ist zugegeben etwas unorthodox: Man gibt die Zutaten bis auf das Mehl in einen Topf und lässt das ganze im Backofen erst schmelzen und dann braun werden. Klingt komisch, funktioniert aber ganz einwandfrei. Daraus bereitest du dann den Teig zu und dieser wird wiederum mit Limettencurd gefüllt.

Curd ist die süßeste Versuchung seit es Brotaufstriche gibt! Lass dir beim Kochen unbedingt Zeit und die Creme niemals aus den Augen, denn die ist schon etwas zickig und kann jede Minute gerinnen, wenn du zu wenig rührst oder das Wasserbad zu heißt ist. Das Ergebnis zergeht aber auf der Zunge!

Continue Reading
Snacks & Sonstiges

Cremiger Toffee-Cider | DIE Alternative zu Glühwein & Co.

November 29, 2017
Cremiger Toffee-Cider mit Karamellcreme

Wenn du in Salzburg wohnst, und dann noch dazu im weihnachtlichen Epizentrum zwischen (ungelogen!) fünf Adventmärkten, bist du spätestens Mitte Dezember Punsch und alles was so ähnlich schmeckt satt. Versteht mich nicht falsch: Es ist einfach traumhaft hier zur Adventzeit. tausend Lichter, romantische Stimmung, Tannenduft und Maroni an jeder Ecke. Und eben auch der Glühwein. Genau für diesen Fall von akuter Punschübersättigung habe ich eine Alternative für dich: herrlich cremigen Toffee-Cider!

Der warme Apfelschaumwein wird mit Sahne und Karamellcreme zu einem dekadenten Drink, der dir das Warten aufs Christkind versüßt. Je nach persönlichem Geschmack kannst du für den Cider natürlich jede Sorte nehmen, die du möchtest, nur roten Beeren-Cider kann ich dafür nicht empfehlen.

Sollten Kinder mit dabei sein, probiere die alkoholfreie Variante mit Apfelsaft anstatt Cider!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Glutenfreier Schoko-Avocadokuchen | bombastisch schokoladig!

November 12, 2017
Avocadokuchen mit Schokolade

Mein lieber Schurli, so einen schokoladigen Schokoladenkuchen wie den Avocadokuchen hab ich schon lange nicht mehr gegessen! Der ist echt ungelogen das Schokoladigste, das mir dieses Jahr untergekommen ist. Und das heißt was, bei den Mengen an Schokolade die ich in mich hineinschaufle.

Er ist eine Mischung aus Kuchen, Brownie und Lavakuchen: außen schön kuchig und wunderbar saftig, innen cremig und weich. Der Backkakao gibt dem Avocadokuchen sein leicht herbes Aroma, was dem ganzen die Süße etwas nimmt. Und natürlich ist es richtig cool, ganz ohne Butter oder Öl zu arbeiten! Denn dafür sind die beiden Avocados im Teig. Sie sorgen dafür, dass er ultralange saftig bleibt und nicht austrocknet.

Aja – und glutenfrei ist er auch noch. Weil anstatt Weizenmehl gemahlene Mandeln in den Teig wandern. Würde mich mich mal – rein hypothetisch! – zuhause einsperren mit Pyjama und Kuscheltier, mir Bridget Jones ansehen und die Augen aus dem Kopf heulen, würde ich dabei diesen Avocadokuchen naschen. Direkt aus der Backform, mit einem großen Suppenlöffel. Rein hypothetisch.

Überzeugt? Ich auch!

Schokoladiger Avocadokuchen

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

No-bake Cheesecake mit Heidelbeeren | Von Kühlschrankkuchen und Sommermädchen.

Juni 7, 2017
Rezept für no-bake Cheesecake

Weißt du, dass ich eigentlich ü-ber-haupt kein Sommermädchen bin? Also … so gar nicht? Irgendwie kann ich dem Geschwitze und den unerträglichen Temperaturen rein gar nichts abgewinnen und ich sehne jetzt – im Juni! – schon dem Herbst entgegen.

Flip Flops? Nur im äußersten Notfall. Freibad? Nein danke. Bauchfrei? Hahaha – guter Scherz!

Lediglich die kulinarischen Möglichkeiten des Sommers haben es mir angetan. Es gibt wieder meine geliebten Beeren, frisches Gemüse vom Feld, selbstgemachten Eistee. Drinks am Straßenrand. Faul herumliegen an der Salzach, mit einer Flasche Cider in der einen und einem hübschen Kerl in der anderen Hand. (Moment … ist das kulinarisch?! Wurscht.) Und Cheesecake aus dem Kühlschrank!

Jawohl – dieser No-bake Cheesecake macht sich fast ganz von alleine über Nacht und schmeckt so wunderbar nach Sommer. Auf einem Boden aus Karamellgebäck (lieben wir nicht alle, ausnahmslos, Karamellgebäck?) thront eine Mischung aus Frischkäse, Schlagobers und Heidelbeersauce. Erwarte dir keinen dichten, schnittfesten Cheesecake, dieser hier ist leicht wie der Sommerwind und fast schon fluffig. Wie ein Mousse au Heidelbeer. Und sagte ich schon, dass der Ofen dafür aus bleibt und wir unnötige Plusgrade in der Küche sparen? Dafür liebe ich all die No-bake Goodies so sehr.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Karamellpudding-Guglhupf | Freundliche Übernahme mit Law of Baking.

Oktober 26, 2016
Karamellpudding-Guglhupf für den Kuchenteller

Meine Lieben, ihr müsste jetzt ganz stark sein. Ich habe heute nämlich, während ich gerade einmal quer durch Vietnam reise, ein ganz besonders Schmankerl für euch. Es ist zum Anbeißen süß. Und zum Dahinschmelzen schön. Man möchte es am liebsten sofort vernaschen …

Ha! … Was hast du denn gedacht? Es handelt sich NATÜRLICH um einen Kuchen. Ein Prachtexemplar von niemandem geringeren als Kevin von Law of Baking. Ich durfte ihn nach langer Schwärmerei endlich im Frühsommer bei Salt and the City kennenlernen und habe ich sofort ein bisserl in ihn verknallt. Man hat ja immer so ein Bild von Bloggern vor Augen, die man schon lange anhimmelt. Kevin ist unglaublich lieb und wahnsinnig talentiert. Ich liebe seine Kreationen und auch sein tolles Buch Süßes Brot, das ganz frisch erschienen ist.

Karamellpudding-Guglhupf

Heute hat er einen wunderhübschen Guglhupf mitgebracht und was soll ich sagen … Ich LIEBE Guglhupf – er hat wieder einmal genau meinen Geschmack getroffen. Aber ich lasse ihn lieber selbst sprechen!


Hey Leute, während sich die Conny ein wenig Urlaub gönnt, müsst ihr mit mir heute vorliebnehmen. Und nun folgt die typische Vorstellungsrunde: Mein Name ist Kevin und ich blogge auf lawofbaking.com – Jetzt fehlt nur noch das obligatorische „Hallo Kevin“ von euch allen zurück. Quasi wie auf einem Treffen der anonymen Backsüchtigen. Denn das bin ich definitiv. Ich backe für mein Leben gern. Deswegen findet ihr bei mir am Blog auch zu 99% süß-gebackene Dinge. Nun gut, das ein oder andere No-Bake Dessert findet sich auch, erwischt!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Panna Cotta-Torte mit Erdbeeren | Sommertorte ohne Backen.

Mai 22, 2016
Erdbeer Panna Cotta-Torte

Endlich gibt es wieder Erdbeeren aus dem heimischen Anbau. Den ganzen Frühling giere ich auf diese Zeit hin und lasse die importieren Beeren links liegen, auch wenn sie mich mit ihren roten Bäckchen verführen wollen. Schön prall rot sind sie, aber unter ihren grünen Köpfchen sind sie eigentlich noch weiß und das ist immer ein sicheres Zeichen dafür, dass sie noch nicht reif sind. Zum Schluss entscheidet dann immer die Nase. Schließlich duften reife Erdbeeren so intensiv fruchtig, dass ich einfach zugreifen muss. Der kleine aber feine Unterschied eben.

Für die Panna Cotta-Torte bleibt der Backofen kalt.

Den Start in die Erdbeer-Saison mache ich dieses Jahr mit einem Österreichisch-Italienischen Fusionswerk. Die Panna Cotta-Torte vereint den italienischen Dessert mit Erdbeeren aus heimischen Anbau. Auf der Kuchengabel schmiegt sich feinste Panna Cotta-Creme an aromatische Erdbeeren und knusprigen Cookie-Boden. Das Beste daran? Du musst den Kuchen noch nicht einmal backen. Er macht sich ganz von selbst im Kühlschrank. Nur ein kleiner Hinweis für Ungeduldige: Der Kuchen muss mindestens 3 Stunden kühlen, bevor du ihn anschneiden kannst. Er ist also nicht unbedingt das richtige für ganz Kurzentschlossene.

Continue Reading