Cupcakes Kuchen/Torten

Meine Top 3 Rezepte ohne Mixer

June 6, 2018
Limettenkuchen ohne Weizen

Klar – ohne mein Küchenmaschine kann ich nicht überleben. Aber manchmal brauche sogar ich eine Pause von ihr (Sorry Babe – es ist nur eine Trennung auf Zeit) und lasse sie etwas in der Ecke schmollen, damit sie mich später wieder besser zu schätzen weiß.

Long story short: Heute verrate ich dir meine liebsten Kuchenrezepte ohne Mixer. Der Schneebesen ist hier das höchste der Gefühle – aber meistens tuts eine Teispachtel auch. Allen Rezepten gemeinsam sind kurze Zutatenlisten und wenig Patzerei in der Küche. Klingt gut? Finde ich auch – darum nichts wie los mit der süßen Unkompliziertheit!

Liebstes Rezept ohne Mixer ever: Himbeer-Streusel-Muffins

 

Muffins sind sowieso das unkomplizierteste Gebäck überhaupt – da fiel es mir fast schon schwer aus all den Rezepten auszuwählen. Aber schieb es auf den Sommer oder schieb es auf die Streusel: Meine Himbeer-Muffins haben den obersten Stockerlplatz echt verdient.

Sie sind so unkompliziert wie ein Afterhour-Döner, schmecken aber viel viel besser: Der Teig ist wunderbar saftig und mit den Himbeeren voller kleiner Fruchtinseln. Für den gewissen Crunch sorgen die buttrigen Streusel obendrauf. Aber was red ich eigentlich – probier sie einfach selbst aus.

Zweitliebstes Rezept ohne Mixer: Glutenfreier Limettenkuchen

Limettenkuchen mit Kokosmehl und Kefir

Mit dem glutenfreien Limettenkuchen schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Der Kuchen wird in Windeseile gebacken, du brauchst ganz wenig Equipment und obendrein ist er komplett glutenfrei. Das Kokosmehl macht ihn schön saftig und mit Limetten machst du sowieso nie etwas falsch. Die Konsistenz des Limettenkuchens ist unglaublich gut: saftig und so luftig, als hättest du eine Wolke auf der Kuchengabel.

Drittliebstes Rezept ohne Mixer: Brownies mit Tahini-Swirl

Saftige Brownies mit Tahini-Swirl

War doch klar, dass auch ein Brownie-Rezept unter meinen liebsten Rezepten ohne Mixer ist, oder? Dieses hier steht mehr oder weniger für die meisten Brownierezepte, denn in den Varianten von mir kommst du mit Basic-Ausstattung aus. Das besondere an diesen Brownies hier ist der Tahini-Swirl obendrauf. Tahini hat eine wunderbar feine, herbe Note, die mit der dunklen Schokolade ein perfektes Doppel bildet. Und wenn du ganz fleissig sein willst, habe ich sogar ein Rezept für selbstgemachtes Tahini für dich.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply