Kuchen/Torten

Rotwein-Brownies | Kuchen für Erwachsene

November 5, 2014
Rotwein-Brownies mit dunkler Schokolade

Schon langsam sollte ich erwachsen werden. Rechnungen in säuberlich beschrifteten Ordnern ablegen zum Beispiel oder vernünftige Entscheidungen treffen. Abends Rotwein aus langstieligen Gläsern trinken und über deren Abgang fachsimpeln. „Blumig mit fruchtiger Note“ – ihr wisst schon…

Leider bin ich, was diese Dinge angeht, noch ganz und gar nicht fürs Erwachsensein bereit. Die Rechnungen stapeln sich irgendwo in einer Büro-Ecke. Entscheidungen werden nach Bauch und Herz getroffen, die Vernunft hat da (noch) nix zu sagen.

Einzig beim Rotwein bemerke ich einen zarten Anflug von Erwachsenwerden. Noch vor ein paar Jahren konnte man mich jagen mit dem roten Rebensaft. Doch heute trinke ich ihn sehr gerne. Zwar merke ich nicht, ob da jetzt eine fruchtige oder blumige Note zu erschmecken ist, aber ob er schmeckt, das kann ich mit Bestimmtheit sagen.

Diese Rotwein-Brownies verbinden das Beste aus zwei Welten. Unvernünftig viel Schokolade, Butter und Zucker. Dazu ein zartherber, erwachsener Rotwein bester Qualität. Am Ende könnt ihr ja versuchen, die Rotweinnoten aus den Brownies herauszuschmecken. Stück für Stück.

Rotwein-Brownies – für ein kleines Backblech 23 x 18 cm

  • 60 ml guter Rotwein (ich habe den Salzberg vom Weingut Wenzl-Kast in Gols verwendet)
  • 240 g Zartbitterschokolade, in kleinen Stücken
  • 115 g Butter
  • 2 Eier
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 30 g Kakaopulver
  • 60 g glattes Weizenmehl
  • 1 Prise Salz

Als erste heizen wir den Backofen auf 175° Umluft vor und legen die Backform mit Backpapier aus. Ein Tipp, falls sich das Papier ziert: Einmal kräftig zusammen knüllen und wieder auseinander falten. Über dem Wasserbad 170 Gramm der Schokolade mit der Butter schmelzen. Ab und zu Umrühren. Sobald eine schön geschmeidige Schokobutter entstanden ist, von der Flamme nehmen und den Rotwein unterrühren. Kurz abkühlen lassen. Die Eier verquirlen und dazugeben. Gefolgt von Zucker und Vanille. Am Ende Kakaopulver, Mehl und eine Prise Salz unterrühren. Den Brownie-Teig in die Backform gießen und mit den restlichen Schokolade-Stücken bestreuen. Auf mittlerer Schiene etwa 25 – 30 Minuten backen. Die Mitte der Rowein-Brownies sollte noch leicht feucht sein.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und genießen. Natürlich harmoniert der Brownie sehr gut mit demselben Wein, den ihr zum Backen verwendet habt.

Rotwein-Brownies mit dunkler Schokolade

Serviert die Brownies jenen Menschen, die sich auch noch nicht zwischen Erwachsensein oder Kindbleiben entscheiden wollen. Müssen wir auch nicht, oder was sagt ihr?

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply