Frühstück Kuchen/Torten

Zimtschnecken mit Orangenduft | Wohlig warme Herbstgrüsse

October 27, 2013
Orangen Zimtschnecken

Meine Passion für den Herbst kam hier auf dem Blog bisher ja nicht zu kurz. Ich führe daher die Ode an diese bezaubernde Jahreszeit in gewohnter Manier fort… und zwar mit Zimtschnecken. Diese Teilchen sind zu jeder Jahreszeit ein Highlight, denn man kann sie ohne weiteres an die Stimmung anpassen. Heute gibt’s hier welche mit Orangenduft. Weil der so gut zum Herbst passt.

Zimtschnecken mit Orangenduft – für eine Auflaufform rund 30 cm x 20 cm

Zutaten

  • 320 g glattes Weizenmehl
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 150 ml Wasser
  • 75 ml Milch
  • 2,5 + 1,5 EL Butter
  • 1 großes Ei, Raumtemperatur
  • 1 TL Orangenzesten
  • 100 g brauner Zucker
  • 0,5 EL Zimt

Zubereitung

120 g Mehl mit dem Kristallzucker, Germ und Salz gut vermengen. Währenddessen das Wasser mit Milch und Butter in einem kleinen Topf erhitzen, bis die Butter schmilzt. Wenn nötig, die Flüssigkeit wieder abkühlen lassen, damit die Kraft des Germs nicht zerstört wird. Ihr solltet euch dabei nicht die Zunge verbrennen, dann ist die Temperatur richtig. Nun nach und nach die Flüssigkeit zur Mehlmischung geben, dabei immer umrühren, am besten mit den Knethaken. Bei mir geht das zum Glück einfach mit der Küchenmaschine. Nun das Ei dazu geben und nach und nach das restliche Mehl. Weiterkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht, wenn nötig, noch etwas Mehl dazu geben. Den Teig im Topf ca. 10 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit könnt ihr eure Backform einfetten und die Füllung vorbereiten. Dafür die Orangenzesten mit dem braunen Zucker vermengen, am besten klappt das mit dem Fingern. Die Orange wird richtig in den Zucker einmassiert. Zimt und Salz dazu geben und fertig ist die Füllung.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen, mit geschmolzener Butter bestreichen und die Zucker-Zimt Mischung gleichmäßig darauf verteilen. Von der langen Seite her vorsichtig einrollen. Schnecken abschneiden und in die gefettete Form geben. Die süßen Schnecken sollten jetzt noch eine Stunde an einem warmen Ort ruhen, damit der Germ seine volle Zauberkraft entfalten kann. Das Volumen der Schnecken wird sich in etwa verdoppeln. Anschließend bei 190° Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Orangen Zimtschnecken

Das i-Tüpferl auf jeder Zimtschnecke ist zwar die Glasur, darauf habe ich aber hier bewusst verzichtet, um dem Orangenaroma genügend Raum zu lassen. Am besten schmecken sie natürlich direkt aus dem Ofen.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Küchenzubehör August 15, 2016 at 20:33

    Dein Rezept für Zimtschnecken mit Orangenduft klingt super lecker. Die muss ich auch mal backen 🙂

  • Reply Schneewittchen October 30, 2013 at 10:43

    Zimtschnecken sind definitiv der Gipfel der Koch-Evolution. Gleich neben Pommes, Milchreis und überbackenen Käsenudeln! 😀

    • Reply Conny October 30, 2013 at 14:23

      Ohja, da gibts so manche evolutionäre Dinge. Für mich gehören Nudeln mit Sahnesauce und Kuchenteig auch defintiv dazu 🙂

    Leave a Reply