Kuchen/Torten

Zitronen-Tartelettes mit Rosmarin-Boden | … bis der Endboss kommt.

März 28, 2018
Kleine Zitronentartelettes mit Rosmarin im Shortbreadboden

Die einen nennen ihn Schreckgespenst.

Schlimmster Albtraum.

Oder Endgegner.

Ich nenne ihn: Mürbteig.

Für dies Zitronentartelettes habe ich mich der schlimmsten Erfindung seit es Süßes gibt jedoch gestellt. Schließlich muss man heutzutage ja immer irgendwie aus seiner Komfortzone treten (was ich übrigens echt komplett deppert finde). Also: Hiermit erledigt. Mürbteig it is und zwar in Form von hübschen Zitronentartelettes.

Diese kleinen Dinger sind so zitronig, dass du bestimmt keine zwei davon essen kannst. Prävention sozusagen. Gut, nicht? Ich liebe die Tartelettes, weil sie cremig und knusprig zugleich sind. Die Cremefüllung wird mit griechischem Jogurt gebacken, was den Dingern gleich noch einmal etwas Frische verleiht. Und in den Mürbteigboden kommt zusätzlich noch Rosmarin für den mediterranen Touch. Der Vorteil von so kleinen Tartelettes ist, dass man beim Mürbteigboden ruhig etwas flicken kann, falls er bricht. If you know what I mean.

Und: Ich habe den Kristallzucker wieder durch Birkenzucker ersetzt und somit das Rezept etwas ent-kalorinisiert. Nachbacken, zugreifen meine Damen!

Die Zitronentartelettes sind

  • wunderbar knusprig
  • herrlich cremig
  • super zitronig
  • raffiniert durch den Rosmarin
  • für alle, die noch Übung in Sachen Mürbteig brauchen

Zitronentartelettes mit Rosmarinboden

Zitronen-Tartelettes mit Rosamarinboden- für 3 Stück

  • 170 g glattes Weizenmehl
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 EL frischer Rosmarin, fein gehackt
  • eine Prise Salz
  • 70 g kalte Butter in Würfeln
  • 1-3 EL eiskaltes Wasser
  • 1 Becher griechischer Jogurt
  • 110 g Birkenzucker
  • 2 Eier
  • 115 ml Zitronensaft – am besten frisch gepresst
  • 1 TL Zitronenzesten

Als erstes machen wir den Rosmarin-Boden. Dafür den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Tartelette-Formen vorbereiten. Das Mehl mit Rosmarin und Zucker vermischen. Die kalten Butterwürfel rasch in das Mehl einarbeiten und mit den Fingerspitzen zu einem glatten Teig verarbeiten. Wenn nötig, etwas vom Eiswasser dazugeben. Der Teig muss nicht komplett perfekt sein, ein bisschen bröselig ist völlig okay. Den Teig in die Tarteletteformen pressen und auch auf dem Rand hochziehen. Im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen.

Währenddessen gehts an die die Zitronenfüllung. Das Jogurt mit dem Birkenzucker und den Zitronenzesten verrühren. Eier einzeln unterrühren und Zitronensaft hineingeben. Die Füllung zu einer schönen Creme verrühren und auf die gebackenen Tartelettes gießen.

Für 25 bis 30 Minuten backen. Sie werden leicht aufgehen und dann wieder zusammenfallen – aber das ist ganz normal.

Zitronen-Tartelettes aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. An einem kühlen Ort nochmal eine Stunde kühlen, bevor du sie servierst.

Feine Zitronentartelettes mit Rosmarin

Natürlich kannst du en Rosmarin im Boden auch weglassen. Oder durch Thymian ersetzen, falls du den zur Hand hast.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Ritchie Pettauer | datenschmutz.net März 28, 2018 at 10:07

    Über Mürbteig hab ich mich bisher nicht drüber getraut, aber mit dieser Anleitung werd ich mich auch mal trauen. Rosmarin und Zitronen sind eine Killer-Kombi.

  • Leave a Reply