Browsing Tag

Zitronen

Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Veganes Kräuter-Tabouleh | mein Versuch am orientalischen Klassiker.

September 5, 2018
Veganes Kräuter-Tabouleh mit Bulgur, Petersilie und Minze

Mezze haben mich in den letzten Jahren so sehr faszinieret, dass ich mich nicht getraut hab, sie auszuprobieren. Zu groß die Auswahl, zu groß der Respekt vor jahrhundertealten Traditionen. Und dennoch wuchs die Neugierde, es doch einmal zu versuchen, mit jedem Menschen mehr der heute die österreichische Kultur um Neuartiges bereichert.

Darum habe ich mir einen Abend Zeit genommen und Mezze zelebriert. Nicht nur das Essen, sondern hauptsächlich das Zubereiten. Frische Zutaten, die gar nicht so orientalisch sind wie man vermuten mag und das ein oder andere geschickte Händchen später durfte ich mich über einen prall gedeckten Tisch freuen, der sich fast bog unter der ganzen Pracht. Ich hatte Raita, Karottensalat, Fatair, Fladenbrot und Baba Ganoush. Alle diese Rezepte stelle ich euch in den nächsten Wochen vor, den Beginn macht jedoch heute dieses Kräuter-Tabouleh.

Mezze sind kleine Gerichte und Vorspeisen.

Das Tabouleh wird aus Bulgur zubereitet, der NICHT gekocht wird. Das hat mich schon einmal sehr gewundert. Anstatt gekocht wird der Bulgur nämlich eingeweicht, damit er seinen Biss behält. Eine spannende Zubereitungstechnik die sich am Ende wirklich lohnt! Eine Sinfonie aus Minze und Petersilie verwandelt das Tabouleh in ein Gericht, das du an heißen Sommerabenden nicht mehr missen wollen wirst. Denn der Salat ist wunderbar frisch, kühl und aromatisch. Ich könnte Berge davon verdrücken.

Continue Reading

Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Zucchini-Baba Ganoush | Mezze nach Yogam Ottolenghi.

August 29, 2018
Zucchini Baba-Ganoush mit Roquefort und Pinienkernen

Ich versteh schon. Dieses Rezept sieht nicht gerade Wha Wha Whoom aus. Ihm fehlt der Glamour-Look, den Foodblogger-Rezepte sonst so an sich haben. Ich rate dir aber dennoch: Mach es nach! Denn das Zucchini-Baba Ganoush nach Yotam Ottolenghi ist ein Feuerwerk der Aromen.

Baba Ganoush ist der perfekter Begleiter für knuspriges Fladenbrot

Normalerweise wird Baba Ganoush aus Melanzani zubereitet. Dieses Version hier setzt jedoch auf Zucchini – und das ist auch gut so! Die Zucchini wird so lange geröstet, bis die Schale komplett braun ist. Das macht das Fruchtfleisch herrlich cremig. Obendrauf ist eine Schicht aus Ziegenjogurt und Roquefort und darauf wiederum thronen goldbraune Pinienkerne. Vertrau mir und nimm echten Ziegenjogurt. Es schmeckt einfach unvergleichlich.

Continue Reading

Frühstück

Glutenfreie Kokospancakes mit Blaubeersauce | und paleo noch dazu. Ist aber wurscht.

Juli 4, 2018
Glutenfreies Frühstück: Kokospancakes mit Blaubeersauce

Wenns um Pancakes geht, kann mir mittlerweile niemand mehr was vormachen – würde ich jetzt mal ganz frech behaupten. Schließlich haben sich mittlerweile sage und schreibe 17 davon auf dem Blog angesammelt. Nur eines fehlte bisher: eine glutenfreie Version. Mit diesen glutenfreien Kokospancakes mit Blaubeersauce katapultiere ich Salzburg endgültig an die Spitze der Pancake-Capitals dieser Welt.

Die Kokospancakes sind super fluffig (wie das mit fast allen aus Kokosmehl so ist) und saftig gleichzeitig. Natürlich sind sie etwas zickiger in der Handhabung (wie das mit fast allem aus Kokosmehl so ist) aber das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen.

Was du über die Kokospancakes wissen solltest:

Die Pancakes sind nicht unbedingt direkt mit herkömmlichen Pfannkuchen zu vergleichen. Ihre Konsistenz erinnert fast ein wenig an Kaiserschmarrn aber hey – was gibts daran auszusetzen? Wer hat nicht gern Kaiserschmarrn zum Frühstück?

Kokosmehl braucht viel mehr Milch als Weizenmehl. Lass dich also nicht von der Flüssigkeitsmenge abschrecken. Es kann sogar sein, dass du noch mehr Milch brauchst als im Rezept steht. Das erkennst du daran, wenn der Teig sehr krümelt und sich nicht gut in die Pfanne geben lässt.

Verzichte nie und nimmer auf die Blaubeersauce! Sie schmeckt H A M M E R! Natürlich schmecken die Kokospancakes auch mit Ahornsirup hervorragend, aber die Sauce aus frischen Heidelbeeren und Ahornsirup bringt einen herrlich fruchtigen Kontrast zu den süßen Pfannkuchen. Sie ist auch ganz easy gemacht – aus nur drei Zutaten!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Schnelle Hugo-Donuts | ein Hoch auf die Reste durchfeierter Nächte.

Juni 2, 2018
Fluffige Hugo Donuts

Na gut, der Titel liest sich jetzt nicht unbedingt sehr appetitlich. Aber ich verspreche dir: Diese Hugo-Donuts sind mindestens genauso gut wie unser aller liebstes Sommergetränk. Nun gut. Entstanden sind sie durch eine halbleere Hugo-Flasche, die die letzte Partynacht nicht ganz überlebt hat. Irgendwie war mir der gute Hugo (in diesem Fall schon fertig gemixt von Käfer – ohja ich weiß, das wirklich gute Zeug) dann doch zu schade zum Ausschütten und nach trinken war mir an diesem Hangover-Sonntag nun auch wieder nicht zumute. Du verstehst … Also verbacken – und zwar in Donuts, weil die sind blitzschnell gebacken und schauen obendrein noch wunderschön aus!

Du kannst die Hugo-Donuts natürlich mit selbst zusammengemixtem Hugo machen, dann werden sie bestimmt noch besser. Aber auch so bin ich total überrascht vom raffinierten Geschmack.

Zusätzlicher Bonus: Du brauchst für die Donuts keinen Mixer oder Küchenmaschine abzuwaschen. Es reichen lediglich zwei Schüsseln und eine Teigspachtel aus. Und: Die Donuts sind innerhalb von 30 Minuten zusammengemischt, gebacken und – so wie bei mir – verputzt

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Zitronen-Tartelettes mit Rosmarin-Boden | … bis der Endboss kommt.

März 28, 2018
Kleine Zitronentartelettes mit Rosmarin im Shortbreadboden

Die einen nennen ihn Schreckgespenst.

Schlimmster Albtraum.

Oder Endgegner.

Ich nenne ihn: Mürbteig.

Für dies Zitronentartelettes habe ich mich der schlimmsten Erfindung seit es Süßes gibt jedoch gestellt. Schließlich muss man heutzutage ja immer irgendwie aus seiner Komfortzone treten (was ich übrigens echt komplett deppert finde). Also: Hiermit erledigt. Mürbteig it is und zwar in Form von hübschen Zitronentartelettes.

Diese kleinen Dinger sind so zitronig, dass du bestimmt keine zwei davon essen kannst. Prävention sozusagen. Gut, nicht? Ich liebe die Tartelettes, weil sie cremig und knusprig zugleich sind. Die Cremefüllung wird mit griechischem Jogurt gebacken, was den Dingern gleich noch einmal etwas Frische verleiht. Und in den Mürbteigboden kommt zusätzlich noch Rosmarin für den mediterranen Touch. Der Vorteil von so kleinen Tartelettes ist, dass man beim Mürbteigboden ruhig etwas flicken kann, falls er bricht. If you know what I mean.

Und: Ich habe den Kristallzucker wieder durch Birkenzucker ersetzt und somit das Rezept etwas ent-kalorinisiert. Nachbacken, zugreifen meine Damen!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Matcha-Zitronen-Squares | oben cremig, unten knusprig.

März 11, 2018
Saftige Matcha-Zitronen-Squares

Spielst du im Team Creme oder im Team Knusper? Wenn du dich nicht entscheiden kannst, gehts dir wie mir… Darum habe ich heute das Beste aus zwei Welten für dich: Matcha-Zitronen-Squares.

Die kleinen Kuchenwürfel bestehen aus zwei Schichten:

Einmal der Knusperboden: Der Teig ist englischem Shortbread nachempfunden. Er wird mit nur ganz wenigen Zutaten gebacken, die du eigentlich immer daheim hast. Der Shortbread-Boden hält die Squares zusammen und ist sozusagen die Bühne für die Creme. Hello, Knusperfreunde!

Einmal die Zitronen-Matcha-Creme: Extraviel Zitrone und eine kräftige Prise Matcha geben der Cremeschicht die besonders frische Note. Während der Zubereitung ist die Creme noch komplett flüssig, sie setzt sich aber während des Backens und wird schön fest, sodass du dir beim Naschen nicht die Finger schmutzig machst.

Die Squares sind oben zwar braun, aber beim Aufschneiden oder Reinbeissen zeigt sich das grüne Herz der Leckerei! Ich finde, der Matcha balanciert die Säure des Zitronensafts perfekt aus.

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Zitronencookies mit Mohn | die Wunderwuzzis unter den Keksen.

Februar 7, 2018
Knusprige Zitronencookies mit Mohn

Schon langsam bereite ich mich ja auf den Frühling vor. Merkst du es, wie die Tage schon langsam wieder länger werden? Früh morgens ist es nicht mehr so dunkel und die Sonne bleibt uns am Nachmittag länger erhalten. Ja, es ist vielleicht nur spürbar wenn man wirklich ganz genau hinsieht, aber es wird. Langsam aber sicher. Versprochen! Eventuell lässt sich der Frühling ja mit einem meiner Zitronencookies mit Mohn hervorlocken.

Die Zitronencookies sind ganz leicht und luftig, gleichzeitig knusprig und saftig. Ohja – sie sind die Wunderwuzzis unter den Keksen und die perfekte Fortsetzung meiner Zitronen-Liebschaft. Die Schale von gleich zwei Zitronen wandert in Form von Zitronenzesten in den Teig PLUS ein paar Esslöffel Zitronensaft. Zitrusaroma pur – und das alles ganz natürlich! Yay! Mohn sieht in den Zitronencookies übrigens nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch noch ganz hervorragend. Streue vorm Backen unbedingt eine großzügige Portion davon über den Teig.

Damit du die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres in vollen Zügen genießen kannst verspreche ich dir: Die Zitronencookies sind ganz fix gemacht. Und sie bleiben in einer Keksdose lange frisch und fruchtig.

Hier geht’s zum Rezept