Kuchen/Torten

Blaubeer-Rhabarber-Plunderteilchen | die gebrochene Lanze für die Bequemlichkeit.

May 13, 2018
Plunderteilchen mit Rhabarberfüllung

Wie du es vielleicht am Titel des Beitrags schon erkannt hast, solls heute um ein elementares Kulinarik-Thema gehen: Faulheit. Wir alle kennen sie, die Faulheit ist ein hinterlistiges Biest, das sich wie eine Distel an deine Fersen haftet und dich nicht loslassen will. Und dennoch gebe ich heute zu: Ja, ich bin auch ab und zu faul. So richtig.

Damit meine ich nicht jene Faulheit, die sich in TK-Pizzaschachteln oder Packerlsuppen äußert. Nein – ich meine ein gesundes Maß an Bequemlichkeit. Ich bin nämlich wirklich froh, dass es Dinge wie Plunder- und Blätterteig zu kaufen gibt! Wer sich schon einmal selbst an so etwas geübt hat, zwischen den zähen Stunden und Schichten an Butter und Teigfalten, Butter und Teigfalten, Butter und Teigfalten und sich dabei nicht dachte: “Oh mein Gott, warum tu ich mir das an?!” soll sich doch bitte in den Kommentaren zu Wort melden!

Auch, wenn bei mir täglich etwas frische, Selbstgekochtes auf den Tisch kommt, liegt immer eine Packung Bequemlichkeitsteig im Kühlschrank. Man kann ja nie wissen, ob der kleine Heißhunger auf Süßes kommt oder, noch schlimmer, spontan Besuch vor der Tür steht.

Genau für diese Gelegenheit hab ich heute Plunderteilchen für dich, die kitschig-schön aussehen, ultraaufwendig noch dazu und dabei ganz einfach sind. Die Windräder sind mit einer Marmelade aus Rhabarber und Blaubeeren gefüllt, schmecken knusprig-fein und lassen sich ruckzuck backen, falls Not am Mann (oder der Frau) ist.

In äußerster Not könntest du sogar statt der Rhabarber-Blaubeer-Marmelade gegen eine tauschen, die du schon daheim hast. Dann gehts noch schneller. In diesem Sinne: Ein Hoch auf die Faulheit!

Die Plunderteilchen sind

  • blitzschnell gebacken und damit eine tolle Idee für die letzte Minute
  • ultra knusprig
  • fruchtig mit Rhabarber und Blaubeeren gefüllt
  • wunderschön anzusehen

Plunderteilchen mit Rhabarber und Heidelbeer

Blaubeer-Rhabarber-Plunderteilchen – für ca. 10 Stück

  • 1 Pkg. Plunderteig
  • 2 Stangen Rhabarber
  • 170 g Blaubeeren
  • 100 g Kristallzucker
  • 50 g brauner Zucker + etwas mehr zum Drüberstreuen
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 Ei

Haben wir Lust auf Süßes?! Und ob! Daher legen wir gleich los. Als erstes kochen wir die Blaubeer-Rhabarbermarmelade ein. Dafür den Rhabarber putzen und in Stücke schneiden. Gemeinsam mit den Blaubeeren, den beiden Zuckersorten und dem Zimt in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Hitze runterdrehen und auf mittlerer Schiene köcheln lassen. Laufend umrühren. So lange leicht köcheln lassen bis eine dickliche Marmelade entsteht. Marmelade gut abkühlen lassen.

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Papier ausstatten.

Als nächste bereiten wir die Plunderteilchen zu. Dafür den Teig aus der Verpackung nehmen, auseinanderfalten und in Quadrate schneiden. Die Größe ist dabei nebensächlich. Schneide sie am besten so zu, dass du regelmäßige Stücke aus dem Plunderteig bekommst. Auf jedes Quadrat einen großzügigen Klecks Füllung geben, ca. einen Teelöffel. Mit einem scharfen Messer an jeder Ecke bis zur Mitte diagonal einschneiden – aber nur bis zur Füllung und nicht durch. Um die schöne Windradform zu bekommen, jeweils die linke Ecke des Teigs über die Füllung klappen. Einmal im Uhrzeigersinn drumherum klappen und in der Mitte leicht andrücken, damit sich die Ecken währen des Backens nicht lösen. Das Ei mit etwas Wasser verquirlen und mit einem Backpinsel auf die Plunderteilchen streichen. Am Ende braunen Zucker je nach Geschmack drüberstreuen.

Die Plunderteilchen auf mittlerer Schiene 15 bis 25 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und vollständig abkühlen lassen.

Plunderteilchen mit Rhabarber und Heidelbeermarmelade

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply