Browsing Tag

Heidelbeeren

Kuchen/Torten

Heidelbeer-Scones | goldbraune Glücksbringer.

Juli 3, 2019
Heidelbeer-Scones mit Butter

Scones: Man liebt sie oder hasst sie. Ein dazwischen gibt es kaum. Lange gehörte ich zu zweiter Fraktion. Ich liess sie einfach links liegen und gab Muffins und Kuchen den Vortritt. Aber ehrlich: Scones sind total unterschätzt! Sie sind im Handumdrehen gebacken und aus einfachen Zutaten gemacht, die du fast immer im Vorratsschrank hast.

Darum starte ich heute wieder eine kleine Scone-Offensive mit einem Rezept für simple Heidelbeer-Scones. Warum ich dir diese Scones ans Herz lege?

Sie sind außen knusprig und haben ein krümeliges Äußeres, das sich beim Reinbeissen in ein weiches, luftiges Herz verwandelt. Die Scones habe ich tatsächlich vollgepackt mit Heidelbeeren und so viel reingepackt, dass du in jedem Bissen eine Beeren-Explosion im Mund hast.

Tipp: Vernasche die Scones doch direkt aus dem Ofen, oder zumindest wenn sie noch lauwarm sind. Dann schmecken sie mit einem Klecks Butter am allerbesten.

Zum Scone-Rezept
Dessert Frühstück

Dutch Baby mit Heidelbeeren | Frühstücksmotivation fürs Wochenende.

Mai 24, 2019
Dutch Baby mit Heidelbeeren

„Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages“ – das hab ich schon früh gelernt und bete genau das den Menschen vor, die ich mag. Sie sollen früh morgens kräftig und gestärkt in den Tag starten. Möglichst ausgewogen und gesund. Und was mach ich?

Frühstücke Montag bis Freitag ein halbes Nutella- und ein halbes Marmeladebrötchen. Ausgewogen? Nun ja. Gesund? Ähm … Zu meiner Verteidigung: Es ist immerhin ein Chia-Weckerl! Frühstücksmotivation hin oder her – manchmal schaff ich es dann doch, morgens etwas halbwegs Gscheites zu mir zu nehmen. Das letzte, was meine Küche vor 10.00 Uhr verlassen hat, war dieses Dutch Baby mit Heidelbeeren.

Und was soll ich sagen: Es ist unglaublich gut! Und obendrein richtig wenig Arbeit. Dutch Baby ist nichts anderes als ein Pfannkuchen aus dem Ofen. Ziemlich fancy Name für so ein einfaches Gericht, denkst du vielleicht, aber wer will morgens schon lange in der Küche stehen?

Die Zutaten für das Dutch Baby mischst du in einer Schüssel zusammen und gibst sie vor dem Backen im Ofen in eine Pfanne. Dort wird der Pfannkuchen so richtig schön aufgehen und … wieder zusammenfallen. Aber keine Angst – das tut dem Ofenpalatschinken keinen Abbruch. Er schmeckt fluffig und saftig und dank der Heidelbeeren ist er auch im Sommer ein Gedicht.

Dutch Baby mit Heidelbeeren
Hier gehts Zum Rezept
Dessert

Topfenpalatschinken mit Heidelbeeren | Mehlspeisklassiker trifft kroatische Geheimtipps.

August 20, 2018
Topfenpalatschinken nach Originalrezept

Du hast gerufen, ich habe gebacken, jawohl! Diesmal hat es wieder einen Mehlspeisklassiker erwischt, den ich dir wärmstens ans Herz legen möchte: Topfenpalatschinken!

Nachdem aber derzeit Temperaturen weit über 30 Grad herrschen und wir dringend Abkühlung brauchen, habe ich die Topfenpalatschinken mit Heidelbeeren aufgepeppt. Die sorgen für einen fruchtigen Touch und bringen ein wenig Sommerstimmung zwischen die herrlichen Palatschinken-Schichten.

Topfenpalatschinken sind nicht ganz so schnell gemacht, das muss ich zugeben. Zuerst backst du die Palatschinken aus, mischt die Füllung zusammen und dann wandert alles gemeinsam noch in den Ofen. Aber ich kann dir versprechen: Sowas unglaublich gutes wie die hier hast du schon lang nicht mehr gegessen.

Den Tipp mit dem Sauerrahmguss obendrauf habe ich übrigens von einem original kroatischen Rezept abgeschaut. Dort ist es so üblich, die Palatschinken damit zu bestreichen. Von Ana wusste ich auch, dass es clever ist den Topfen mit Jogurt zu mischen, damit die Palatschinkenfüllung leichter ist und nicht so schwer im Magen liegt. Hello, Bikinifigur!

Hier geht’s zum Rezept

Frühstück

Glutenfreie Kokospancakes mit Blaubeersauce | und paleo noch dazu. Ist aber wurscht.

Juli 4, 2018
Glutenfreies Frühstück: Kokospancakes mit Blaubeersauce

Wenns um Pancakes geht, kann mir mittlerweile niemand mehr was vormachen – würde ich jetzt mal ganz frech behaupten. Schließlich haben sich mittlerweile sage und schreibe 17 davon auf dem Blog angesammelt. Nur eines fehlte bisher: eine glutenfreie Version. Mit diesen glutenfreien Kokospancakes mit Blaubeersauce katapultiere ich Salzburg endgültig an die Spitze der Pancake-Capitals dieser Welt.

Die Kokospancakes sind super fluffig (wie das mit fast allen aus Kokosmehl so ist) und saftig gleichzeitig. Natürlich sind sie etwas zickiger in der Handhabung (wie das mit fast allem aus Kokosmehl so ist) aber das Ergebnis kann sich sehen und vor allem schmecken lassen.

Was du über die Kokospancakes wissen solltest:

Die Pancakes sind nicht unbedingt direkt mit herkömmlichen Pfannkuchen zu vergleichen. Ihre Konsistenz erinnert fast ein wenig an Kaiserschmarrn aber hey – was gibts daran auszusetzen? Wer hat nicht gern Kaiserschmarrn zum Frühstück?

Kokosmehl braucht viel mehr Milch als Weizenmehl. Lass dich also nicht von der Flüssigkeitsmenge abschrecken. Es kann sogar sein, dass du noch mehr Milch brauchst als im Rezept steht. Das erkennst du daran, wenn der Teig sehr krümelt und sich nicht gut in die Pfanne geben lässt.

Verzichte nie und nimmer auf die Blaubeersauce! Sie schmeckt H A M M E R! Natürlich schmecken die Kokospancakes auch mit Ahornsirup hervorragend, aber die Sauce aus frischen Heidelbeeren und Ahornsirup bringt einen herrlich fruchtigen Kontrast zu den süßen Pfannkuchen. Sie ist auch ganz easy gemacht – aus nur drei Zutaten!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Sommerbeeren-Galette | von der Schwelle zum Sommer.

Juni 17, 2018
Sommerbeeren-Galette als Dessert

Wir stehen heute genau an der Schwelle zum Sommer. Noch ist es in meiner Stadtwohnung schön kühl, sie heizt sich noch nicht so auf, dass ich nachts nicht schlafen kann, der Wind zieht durch die geöffneten Fenster und von den Touristenstimmen in den Gassen herum ist kaum etwas zu hören. Das wird sich in ein paar wenigen Wochen ändern, wenn der Sommer in Salzburg Einzug hält und mit ihm so viele Menschen meine wundervolle Stadt erkunden. Ob ich das schlimm finde? Nein! Genau dieser Übergang zwischen Frühling und Sommer ist noch perfekt für spätabendliche Backsessions. Schließlich wird es schon bald viel zu heiß sein, den Backofen einzuschalten. Also mach deine Sommerplaylist an, tanz mit mir durch die Küche und lass dich von der Galette in den Sommer tragen.

Die Sommerbeeren-Galette ist wie gemacht für dich, wenn du eigentlich zwei linke Hände hast (wie ich). Der Mürbteig ist schnell zusammengeknetet, schnell in eine Pfanne geworfen und mindestens genauso schnell verspeist. Risse im Teig? Egal! Es kommt ohnehin eine dicke Schicht Beeren drauf. Verwende dafür die schönsten, saftigsten, reifsten die du bekommen kannst. Umso besser wird die Galette!

DIesmal habe ich die Galette in der Pfanne gebacken, da ich sie zu Freunden mitgenommen habe. In der Pfanne lässt sie sich einfach leichter transportieren und macht optisch richtig was her.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Blaubeer-Rhabarber-Plunderteilchen | die gebrochene Lanze für die Bequemlichkeit.

Mai 13, 2018
Plunderteilchen mit Rhabarberfüllung

Wie du es vielleicht am Titel des Beitrags schon erkannt hast, solls heute um ein elementares Kulinarik-Thema gehen: Faulheit. Wir alle kennen sie, die Faulheit ist ein hinterlistiges Biest, das sich wie eine Distel an deine Fersen haftet und dich nicht loslassen will. Und dennoch gebe ich heute zu: Ja, ich bin auch ab und zu faul. So richtig.

Damit meine ich nicht jene Faulheit, die sich in TK-Pizzaschachteln oder Packerlsuppen äußert. Nein – ich meine ein gesundes Maß an Bequemlichkeit. Ich bin nämlich wirklich froh, dass es Dinge wie Plunder- und Blätterteig zu kaufen gibt! Wer sich schon einmal selbst an so etwas geübt hat, zwischen den zähen Stunden und Schichten an Butter und Teigfalten, Butter und Teigfalten, Butter und Teigfalten und sich dabei nicht dachte: „Oh mein Gott, warum tu ich mir das an?!“ soll sich doch bitte in den Kommentaren zu Wort melden!

Auch, wenn bei mir täglich etwas frische, Selbstgekochtes auf den Tisch kommt, liegt immer eine Packung Bequemlichkeitsteig im Kühlschrank. Man kann ja nie wissen, ob der kleine Heißhunger auf Süßes kommt oder, noch schlimmer, spontan Besuch vor der Tür steht.

Genau für diese Gelegenheit hab ich heute Plunderteilchen für dich, die kitschig-schön aussehen, ultraaufwendig noch dazu und dabei ganz einfach sind. Die Windräder sind mit einer Marmelade aus Rhabarber und Blaubeeren gefüllt, schmecken knusprig-fein und lassen sich ruckzuck backen, falls Not am Mann (oder der Frau) ist.

In äußerster Not könntest du sogar statt der Rhabarber-Blaubeer-Marmelade gegen eine tauschen, die du schon daheim hast. Dann gehts noch schneller. In diesem Sinne: Ein Hoch auf die Faulheit!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten Snacks & Sonstiges

Blaubeercookies mit Haferflocken und brauner Butter | eigentlich wollte ich dir heute etwas wichtiges sagen.

Mai 9, 2018
Einfach nachgebacken: Blaubeercookies mit Schokolade

Eigentlich wollte ich dir heute wieder einmal einen Schwank aus meinem Leben erzählen. Etwas total tiefgreifendes, emotionales. Und dann kamen mir diese Blaubeercookies in die Quere. Ich sitze also da, neben mir der Berg aus Keksen und um mich herum tausende Krekskrümel für die ich mich gleich wieder verfluchen werde, und kann keine Gedanken fassen, die sich nicht um Kekse drehen. In meinem Kopf: „Geil geil geil“. Mein Bauch stimmt zu. Mein Herz auch – weil Schokolade drin ist und die füttert mein Herz mit Liebe. Deswegen: Nichts philosophies, humorvolles heute. Sondern einfach nur Kekse.

Heute habe ich ein Cookie-Rezept für dich, das alles dagewesene in den Schatten stellt. Dafür werfe ich alle Blogger-Regeln über Bord, tausche sie gegen eine große Handvoll Superlativen und behaupte: Diese Blaubeercookies sind die besten, die du je gekostet haben wirst. Sie sind fruchtig und schokoladig zugleich, dabei knusprig und weich. Bessere Cookies bekommst du weder bei Starbucks noch bei Subway. Versprochen!

Die Blaubeercookies haben gleich zwei Geheimnisse:

Geheimnis Nummer 1 ist die Butter! Richtig besonders werden die Blaubeercookies durch braune Butter. Ich habe die Butter nämlich nicht nur geschmolzen, sondern braun werden lassen. Dadurch bekommen die Kekse einen tief-aromatischen Geschmack. Herrlich!

Geheimnis Nummer 2 sind gefrorene Blaubeeren. Dadurch, dass sie nicht so weich sind, platzen sie beim Untermixen in den Teig nicht und behalten so ihre schöne Form und Farbe.

Außerdem im Teig: Haferflocken. Und irgendwie schmecken Cookies mit Haferflocken sowieso am allerbesten. Sie sorgen für den gewissen Biss, eine knusprige Konsistenz.

Hier geht’s zum Rezept