Browsing Category

Kuchen/Torten

Kuchen/Torten

Bananenbrot mit Apfel | ohja – tatsächlich noch ein Bananenbrot.

November 4, 2018
Einfaches Bananenbrot mit Apfel

Ich weiß, ich weiß … Das letzte Bananenbrot-Rezept ist schwer zu toppen, immerhin ist es mit Nutella gebacken. Aber ich sag dir: Gib dem Bananenbrot mit Apfel eine Chance!

Diese Variante passt genauso so gut in den Herbst wie mein Bananenbrot mit Kürbis. (Du siehst, Bananenbrot-Varianten gibts hier in Hülle und Fülle …) Zwei dunkelbraun gewordene Bananen und schön säuerliche Äpfel passen wunderbar zusammen und ergeben eine Geschmacksexplosion, die geradezu in Herbstfarben leuchtet. Apropos Herbstfarben: Findest du nicht auch, dass der Kuchen an buntes Herbstlaub erinnert?

Das liegt daran, dass ich die Äpfel nicht geschält habe bevor sie in den Teig wanderten. Warum auch. Die Äpfel werden während des Backens schön weich und warum die gute Schale wegwerfen, wenn sich darunter die meisten Vitamine befinden?

Wie du dir bestimmt denken kannst ist das Bananenbrot ruckzuck fertig, wirklich einfach gebacken und hält sich ein paar Tage frisch. Das liegt auch am griechischen Jogurt im Teig.

Schnelles Rezept für Bananenbrot mit Apfel

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Schoko-Kürbiskuchen | Vollkorn und ohne raffiniertem Zucker

November 1, 2018
Schoko-Kürbiskuchen mit Vollkornmehl

Vom Kürbiskuchen gibt es hier auf dem Blog wohl die meisten Variationen. Immerhin ist Kürbis unser aller Lieblingsgemüse – zumindest wenns ums Backen geht. Diese Variante allerdings ist etwas ganz besonderes. Der Schoko-Kürbiskuchen wird aus Vollkornmehl gebacken und steckt damit voller Ballaststoffe – ganz im Gegenteil zu Gebäck mit Weißmehl. Ich nehme mir ja immer wieder aufs neue vor, bewusster und gesünder zu backen, und dieses Mal hats geklappt. Auf richtig gschmackige Art sogar!

Außerdem ist der Schoko-Kürbiskuchen mit Ahornsirup anstatt raffiniertem Zucker gebacken. Du solltest wissen, dass dieser Kuchen nicht unbedingt zu den süßesten gehört die du hier auf dem Blog findest. Aber das ist eigentlich gar nicht so schlimm, weil er fast so schmeckt wie ein Stück dunkler Schokolade.

Bestimmt gefällt dir auch, dass du für den Kuchen kein Kürbispüree kochen musst. Der Kürbis wird einfach fein geraspelt und direkt in den Teig gegeben. Easy, oder? Durch die Extraportion Kürbis bleibt der Kuchen lange frisch, sodass du dir auch ein paar Tage nach dem Backen noch ein Stück gönnen kannst.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Kürbisgugelhupf mit Whiskey & brauner Butter | untrennbar mit dem Herbst verbunden.

Oktober 25, 2018
Saftiger Kürbisgugelhupf mit brauner Butter

Wenn ich etwas untrennbar mit Herbst verbinde, dann ist es Kürbis und Gugelhupf. Kürbis – nun ja, weil er eben in dieser Jahreszeit reif wird und nie so gut schmeckt wie jetzt. Und Gugelhupf weil er in mir ein so warmes Gefühl erzeugt, wie es nur Herbstlicht kann. Warum also nicht die beiden schönsten Herbst-Geschenke zusammenbringen? So entstand dieser Kürbisgugelhupf. Klein und schnuckelig, sodass du ihn auch für dich ganz alleine backen kannst, wenn es unbedingt sein muss.

Vielleicht hast du schon im Titel erkannt, dass der Gugelhupf nicht nur mit Kürbis verfeinert ist. Ich habe einen großzügigen Schluck Bourbon-Whiskey in den Teig gemischt. Der Alkohol verdampft zwar während des Backens, der karamellig-warme Geschmack bleibt übrig.

Wie ich mir den Kuchen so vorstellte – meistens beginnen meine Rezepte im Kopf und wandern imaginär über meine Geschmacksknospen – kam mir die Idee mit der braunen Butter. Braune Butter zaubert einen schönen warmen, nussigen Geschmack. Sie macht den Kürbisgugelhupf runder und harmonischer im Geschmack.

Der Kürbisgugelhupf vereint alles, was du dir von einem Herbstkuchen wünscht – und ist noch dazu ganz einfach gebacken.

Hier geht’s zum Rezept

Cupcakes Kuchen/Torten

Kürbismuffins mit Streuseln und kandierten Walnüssen | plus Rezept für selbstgemachtes Pumpkin Spice.

Oktober 22, 2018
perfekt im Herbst: Kürbismuffins

Mein Name ist Conny und ich habe ein Kürbisproblem … In den USA ist die Sucht nach Kürbis und Pumpkin Spice komplett mit mir durchgegangen. An jeder Ecke gabs da diverse Dinge – von denen die man braucht über die, die man gerade noch so rechtfertigen kann bis zu jenen, die man dann beschämt irgendwo versteckt. Natürlich, um sie regelmäßig wieder hervorzukramen, zu bewundern, beschnuppern und wieder zu verbergen. Aber … wo war ich stehen geblieben? Genaul. Kürbisproblem. Ich bin also jetzt stolzer Besitzer folgender exklusiver Kürbisprodukte:

  • Handdesinfektionsmittel mit Kürbisduft
  • 3 Kürbis-Duftkerzen
  • 2 Packungen Pop Tarts mit Kürbisfüllung
  • Kürbis-Müsli
  • Kürbis-Oreos
  • Pumpkin Spice

Die vielen Kürbis-Sweets vor Ort zähle ich da übrigens nicht mit. Ähem.

Das Pumkin Spice kam übrigens sogleich nach der Rückkehr zum Einsatz: Es gab Kürbismuffins! Aber keine gewöhnlichen, nein. Sie werden getoppt mit herrlich knusprigen Streuseln, und die Streusel wiederum sind mit kandierten Walnüssen verfeinert. Eine Geschmackskombination wie gemacht für den Herbst! Die Muffins sind so richtig schön saftig und bleiben lange frisch. Sie sind wirklich einfach gemacht, sobald die das Püree erstmal zubereitet hast.

Ich habe das Rezept um die Zubereitung der kandierten Walnüsse ergänzt, sodass du sie einfach selbst machen kannst, so wie ich.

Achja – und falls du kein fertiges Pumpkin Spice bekommst, kannst du es ganz easy mixen. Mische dafür 3 EL Zimt, 2 TL Ingwer, 2 TL Muskat, 1 ½ TL Piment  und 1 TL Nelken. Fertig ist genug für die Muffins und noch mehr. Also auch für deinen Pumpkin Spice Latte!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Russischer Apfelkuchen | Erster Annährungsversuch an das Rezept meiner Mutter.

Oktober 7, 2018
Einfach und schnell: Russischer Apfelkuchen

Dieses Apfelkuchen-Rezept ist eigentlich nicht das, nach was ich gesucht habe… Aber dafür muss ich etwas ausholen. Meine Mutter macht seit jeher einen wahnsinnig geilen Apfelkuchen. Er ist mit geriebenen Äpfeln, viel Schokolade und/oder Kakao und im Blech gebacken, obendrein ist er so saftig, dass ich am liebsten das ganze Blech auf einmal aufessen möchte. Wie ein Brownie, nur luftiger. Wie ein Apfelkuchen, nur voller Schokolade. Mama nennt ihn immer russischer Apfelkuchen – daher habe ich mich auf die Suche danach begeben…

Als erster Annäherungsversuch ist diese Exemplar hier entstanden. Wie du vielleicht gleich bemerken wirst: In diesem Rezept sind keine geriebenen Äpfel drin. Und er ist weit nicht so schokoladig wie der meiner Mama. Auf der Rezeptsuche bin ich diesmal leider nicht weitergekommen, trotzdem kann ich dir diesen ganz einfachen Versuch eines russischen Apfelkuchens vollkommen ans Herz legen!

Der Apfelkuchen ist wirklich einfach gemacht und mit ein paar herbstlichen Basics absolut Las-Minute-tauglich. Die reichlichen Apfelstücke machen es sich in einem Teigbett aus Weizen- und Lupinenmehl, Zartbitterschokolade, Zimt Kakao gemütlich.

Was in einem russischen Kuchen natürlich nicht fehlen darf: Wodka! Jawoll! Wenn Kinder mitessen einfach durch Zitronensaft ersetzen. Prost!

Tipp: Wenn du kein Lupinenmehl zur Hand hast, einfach ganz normales verwenden. Ich hatte nur nicht genug Weizenmehl da und musste improvisieren.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Schoko-Becherkuchen | Freundliche Übernahme mit Essthetin.

September 30, 2018
Becherkuchen aus einfachen Zutaten

Während ich diesen Beitrag hier schreibe, bin ich zwar noch zuhause, aber schon im Reisefieber. Kannst du glauben, dass ich heute in einer Woche schon im Flieger nach Amerika sitze, immer weiter entfernt von diesem schokoladigen Prachtstück, das mir Birgit die Essthetin gebacken hat?

Ich verfolge ihre Rezepte schon länger und bin ein großer Fan ihrer simplen aber köstlichen Leckereien. Schaut euch mal bei ihr um und ihr werdet sehen, mit wieviel Liebe und Sorgfalt sie sich mit den einzelnen Zutaten auseinandersetzt. Einfach klasse!

Ob ich in Amerika wohl auch so ein Stück Schoko-Becherkuchen finden werde?

Continue Reading

Dessert Kuchen/Torten

Zwetschken-Crumble | Freundliche Übernahme mit Juxis Bakery.

September 26, 2018
Zwetschken-Crumble: knusprig und fruchtig zugleich

Oh yeah – nun ist es tatsächlich soweit, ich bin endlich auf Urlaub und genieße wahrscheinlich gerade den American Way of Life entlang des Pacific Coast Highway … Ziemlich viel Anglizismen hier im ersten Absatz, nicht wahr? Wohl wahr, genauso soll das sein und weil ich mir im Urlaub immer gerne frischen Wind auf den Blog hole, zaubert euch Judith von Juxis Bakery heute ein wunderbares Rezept für Zwetschken-Crumble.

Ich mag es, wenn so einfache Rezepte immer wieder zeigen, dass richtig Gutes nicht kompliziert sein muss. Ob ich einen so herrlichen Crumble wohl auch in Kalifornien finde?


Heute darf ich einen Gastbeitrag für die liebe Conny von inajellyjar schreiben. Sie ist gerade in den USA unterwegs – ich wünsche dir eine tolle Zeit und bin gerne deine Urlaubsvertretung. Ich habe mein heiß geliebtes Zwetschken-Crumble dafür mitgebracht.

Das ist supereinfach zu machen, funktioniert mit frischen genauso wie mit gefrorenen Zwetschken und ist im Sommer mit einer Kugel Eis und im Winter mit einer Prise Zimt genauso toll.  Continue Reading