Kuchen/Torten

Fruchtzwerg-Cheesecake mit Brombeeren | ein Kuchen mit vielen Namen.

July 22, 2018
Sommer-Cheesecake mit frischen Beeren

Dieser Cheesecake hier hätte viele Namen bekommen können. Zumindest standen einige im Raum:

// Beeren-Cheesecake: weil herrlich frische Himbeeren und Brombeeren im Teig sind.

// Sommer-Cheesecake: Kein anderer Käsekuchen hier auf dem Blog schmeckt so nach Sommer!

// Spätabendliche Kuchensünde: Nachdem der Kuchen mindestens 3 Stunden ziehen muss und ich ihn erst Abends gebacken habe, kannst du dir vorstellen wie spät es war, als ich den ersten Bissen kosten konnte.

Ich habe mich dann aber für den Fruchtzwerg-Cheesecake entschieden. Fruchtzwerge gabs bei mir schon jahrelang nicht  mehr – in meiner Kindheit war Fruchtzwerg-Eis aber der sommerliche Dauerbrenner. Als ich den Cheesecake das erste mal probiert habe, musste ich ohne Umwege an die kleinen Jogurts denken, die einem als Kind so groß, und als Erwachsenen so unglaublich klein erscheinen.

Am besten du schneidest den Cheesecake in kleine Würfel und schnappst dir einen Happen nach dem anderen. Diese Version braucht keinen aufwendigen Boden, der besteht lediglich aus zerbröselten Chocolate Chip Cookies. In die Cheesecake-Creme kommt Himbeerpüree, das ihm die Zuckerlfarbe verleiht. Und für den Extra-Zing sorgen frische Brombeeren.

Der Cheesecake ist

  • gleich doppelt mit Beeren gebacken: Himbeeren UND Brombeeren
  • etwas für Geduldige
  • richtig schön cremig
  • die perfekte Erinnerung an die Kindheit – schließlich schmeckt er wie Fruchtzwerge
  • auch mit TK-Beeren ein Genuss

Rezept für Fruchtzwerg-Cheesecake

Fruchtzwerg-Cheesecake mit Brombeeren – für eine quadratische Backform mit 20 cm

Für das Himbeerpüree

  • 2 Handvoll frische Himbeeren
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft

Für den Cheesecake

  • 1 Pkg. Chocolate Chip Cookies
  • 3 EL Butter, geschmolzen
  • 450 g Frischkäse, Vollfettstufe
  • 2 Eier
  • 100 g Kristallzucker
  • eine Handvoll frische Brombeeren

Als erstes machen wir das Himbeerpüree. Dafür alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und aufkochen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen bis das Himbeerpüree ganz weich und sirupartig eingekocht ist. Himbeeren von der Flamme nehmen, etwas abkühlen lassen und die Beeren durch ein feines Sieb drücken, sodass am Ende ein feines Püree entsteht. Das dauert eine Weile, also hab Geduld!

Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Während die Himbeeren abkühlen gehts an den Cookieboden. Die Kekse in einen Tiefkühlbeutel geben und mit dem Nudelholz so lange bearbeiten, bis sie krümelig sind. Wenn du einen Zerkleinerer hast, gehts natürlich noch schneller. Die Cookies mit der geschmolzenen Butter vermischen und in die gefettete Backform geben. Mit einem Löffelrücken soweit wie möglich glatt streichen. Keksboden auf mittlerer Schiene 12 bis 15 Minuten backen.

Bald sind wir fertig! Für die Cheesecake-Schicht den Frischkäse mit den Eiern und dem Zucker cremig rühren. Das Himbeerpüree dazugeben – die weiße Cheesecakecreme wird eine hübsche zartrosa Farbe bekommen! Frischkäsecreme auf den Cookieboden geben und glattstreichen. Zuletzt die Brombeeren auf der Creme verteilen und leicht andrücken.

Fruchtzwerg-Cheesecake noch einmal 35 bis 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Der Kuchen wird nach der Backzeit in der Mitte noch leicht wackelig sein, aber das ist gut so! Kuchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Jetzt dauerts aber noch ein wenig, bis du ihn vernaschen kannst. Der Cheesecake muss nämlich noch mindestens 3 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Fruchtzwerg-Cheesecake mit Sommerbeeren

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply