Kuchen/Torten

Bananenbrot mit Kürbis | ein Feuerwerk der Gewürze.

September 28, 2016
Herbst-Kuchen: Bananenbrot mit Kürbis

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die Großes bewirken können. Da wäre das Lächeln mitten in einem Streit, der alle Wut aus der Luft nimmt und alle Gründe vergessen lässt. Oder das frisch bezogene Bett mit diesem sauberen Duft, der uns einwickelt und selig wie Babys schlafen lässt. Gewürze sind auch solche kleinen Dinge. Man braucht nicht viel – eine Messerspitze davon, eine Prise hiervon – und schon verleihen sie Gerichten eine ganz eigene Geschmacksnote. Ein Bananenbrot kann fruchtig-frisch sein oder auch wahnsinnig gesund. Es kann aber auch wärmen und sich zu uns gemütlich auf das Sofa gesellen. Das Bananenbrot mit Kürbis ist so eines.

Volle Dosis Ingwer, Nelken, Zimt und Muskat

Wer Bananenbrot liebt, wird auch total auf diese Variante mit Kürbispüree stehen! Es katapultiert dich mit nur einem Bissen in Herbststimmung. Das ist natürlich auch den vielen Gewürzen geschuldet, die sich darin tummeln: allen voran Zimt, Nelken, Muskat, Ingwer und Macisblüte. Letztere ist übrigens die Hülle des Muskatnuss-Kerns!

Das Bananenbrot mit Kürbis ist nicht nur wegen den Bananen, sondern auch wegen des Kürbispürees so wunderbar saftig. Ich liebe solche Kuchen ja, die nicht nur frisch aus dem Ofen herrlich schmecken, sondern auch ein paar Tage später noch!

Das Bananenbrot ist

  • die herbstliche Variante des Klassikers
  • wunderbar rustikal
  • mit warmen Herbst-Gewürzen und Kürbis verfeinert
  • so schön saftig

Herbst-Kuchen: Bananenbrot mit Kürbis

Bananenbrot mit Kürbis – für eine 20er Kastenform

  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g glattes Weizenmehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 TL Zimt
  • 3/4 TL Muskatnuss
  • 1 Messerspitze gemahlener Ingwer
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken
  • 1 Messerspitze gemahlene Macisblüte
  • 2 sehr reife Bananen
  • 1 Kaffeetasse Kürbispüree
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Schuss Buttermilch
  • 220 g brauner  Zucker
  • 100 g Kristallzucker
  • 2 Eier

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Kastenform gut buttern und mehlen. In einer großen Schüssel die beiden Mehlsorten, Natron, Backpulver, Salz und die Gewürze mischen. Die Bananen mit einer Gabel zu gleichmäßigem Mus zerdrücken. Kürbispüree, Apfelmus, Buttermilch und Rapsöl zu den Bananen geben. Umrühren, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht. Die beiden Zuckersorten untermischen und gut verrühren. Als letztes die Eier untermixen.

Kürbismasse zur Mehlmischung geben und mit einer Teigspachtel kräftig umrühren, sodass keine Mehlklümpchen mehr zu sehen sind. Den Bananenbrot-Teig in die Backform geben und auf mittlerer Schiene 50 bis 60 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Brot abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen.

Herbst-Kuchen: Bananenbrot mit Kürbis

Das Bananenbrot kannst du ruhig bis weit in den Frühling hinein backen. Oder sogar das ganz Jahr – so tu’s ich zumindest! Denn Zimt, Nelken, Ingwer und Muskatnuss haben für mich immer Saison.

Herbst-Kuchen: Bananenbrot mit Kürbis

Übrigens rate ich dir dringend, das Kürbispüree selbst zu machen. Ich koche den Kürbis nicht im Wasser, sondern gare ihn im Ofen. Damit bleibt der Geschmack viel aromatischer und verwässert sich nicht. Außerdem macht sich der Kürbis im Ofen auch ganz von allein!

Herbst-Kuchen: Bananenbrot mit Kürbis

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply {mymonth} Oktober 2016 - FIT & HAPPY November 2, 2016 at 15:01

    […] Bananenbrot mit Kürbis Letztes Monat hab ich ja das Bananenbrot von Conny nachgemacht, dieses Monat war die Version mit Kürbis dran. Ebenso lecker, auch hier eine klare Empfehlung!! […]

  • Leave a Reply