Kuchen/Torten

Orientalische Mandelsterne | Über vernünftige Weihnachtskekse

Dezember 17, 2014
Orientalische Mandelsterne mit Gewürzen als knuspriges Weihnachtsgebäck

Wisst ihr, was ich an Weihnachten mag? Lichterketten, Tannenduft und schöne Schnickschnack-Deko überall. Die feierliche Stimmung bei den Menschen um mich herum. Und Kekse. Allerdings mag ich letztere lediglich essen – nicht aber backen.

Zu filigran sind sie, die Weihnachtskekse. Der Teig fliesst mir gar unter den Fingern davon, weils ja schnell gehen muss beim Kekse-Ausstechen, sonst werden die Kekse doch zäh. Sagte man mir zumindest. Und mindestens drei Schichten braucht vernünftiges Weihnachtsgebäck: Eine aus knusprigem, mürbem Keksteig, der nicht zu fade schmecken darf. Die zweite Schicht soll eine Creme sein. Aus Schokolade zum Beispiel, Marzipan oder feiner Marmelade. Und zu guter Letzt gehören vernünftige Kekse überzogen oder getunkt. Schön glänzen soll der Überzug. Immer alles schön perfekt fürs Weihnachtsfest!

Mit diesen orientalischen Mandelsternen breche ich jedoch alle Regeln der vernünftigen Weihnachtskekse. Sie sind so einfach, dass sogar ich sie hinbekomme. Kommen ohne Füllung aus aus und werden nur ganz Schlicht mit Zuckerguss dekoriert. Der ein oder andere Fingerabdruck im Guss zeugt von meiner Unfähigkeit, perfekte Kekse herzustellen. Der Clou an diesen Weihnachtskeksen ist jedoch, dass sie schon fast Spekulatius-Aroma haben. Allerdings ganz ohne die viele Arbeit. Und ohne Perfektionismus. Halleluja!

Orientalische Mandelsterne – Für 50 Stück

  • 250 g glattes Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 125 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 1/4 TL Kardamom gemahlen
  • 1 Prise Muskatnuss gemahlen
  • 1 Prise Nelke gemahlen
  • 1 Ei
  • 125 g weiche Butter
  • 100 g gemahlene Mandeln

Als erstes sieht ihr das Mehl mit dem Backpulver in eine große Schüssel. Staubzucker ebenso darüber sieben. Als nächstes Salz, Zimt, Kardamom, Muskatnuss und Nelke gut untermischen, bevor ihr das Ei hinein schlägt. Die Butter in Stücke schneiden und gemeinsam mit den gemahlenen Mandeln unterarbeiten. Das alles funktioniert am besten mit den Knethaken des Rührgeräts oder mit den Händen. Ist ein schön geschmeidiger Teig entstanden, wickeltihr ihn in Frischhaltefolie und gebt ihm etwa 30 Minuten Ruhe im Kühlschrank.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen und schöne Sternformen aussuchen. Nach der Ruhezeit den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa 1/2 Zentimenter dick ausrollen und Sterne ausstechen. Ein Backblech mit Backpapier ausstatten und die Teigsterne darauf verteilen. Auf mittlerer Schiene etwa 10 Minuten backen.

Die Kekse sind fertig, wenn ein süßer Duft die Küche erfüllt. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Sterne noch mit einem Guss aus weißer Schokolade verzieren. Ich habe mich diesmal ganz unkompliziert für Zuckerguss entschieden.

Orientalische Mandelsterne mit Gewürzen als knuspriges Weihnachtsgebäck

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Bentolily Januar 4, 2015 at 15:07

    Ha, die kommen mir gerade recht — schnell & einfach muss es gehen und dann noch lecker schmecken. Die sind notiert für’s nächste Fest, denn: Nach Weihnachten ist immer auch vor Weihnachten 😉
    Sind die gelb-orangen „Krümel“ Zitrusschalen?

    • Reply Conny Januar 4, 2015 at 19:15

      Hi liebe Lily,
      die orange-gelben Krümel sind so kleine Zuckerflocken in Bronze 😉
      Alles Liebe,
      Conny

  • Reply Sabine Korpan Dezember 17, 2014 at 16:18

    Liebe Conny,
    Sehr lecker sehen Deine Sternchen aus 🙂
    Ein tolles Rezept, Danke!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Leave a Reply