Browsing Tag

Mohn

Kuchen/Torten Snacks & Sonstiges

Powidl-Kekse | Mein persönlicher „Geist der Weihnacht“.

Dezember 2, 2018
Für den Keksteller zu Weihnachten: Powidl-Kekse mit Mohn-Mürbteig

Alle Jahre wieder stelle ich mich meinem persönlichen „Geist der Weihnacht“. Bei mir heißt er nicht etwa Ebenezer Scrooge sondern Mürbteig. Genauer: Weihnachtskekse. Sie bereiten mir mindestens genauso schlaflose Nächte. Aber auch heuer habe ich wieder zwei Keksrezepte für dich, für die sogar ich als absoluter Tollpatsch eine Gelinggarantie abgeben kann. Vom ersten davon möchte ich dir heute erzählen, von den Powidl-Keksen mit Mohn.

In den Keksen treffen gleich zwei Lieblingszutaten aufeinander: feinste Powidlmarmelade und Mohn. Der Keksteig ist voll mit gemahlenem Mohn aber dennoch nicht zickig zu verarbeiten. Im Gegenteil – er ist geschmeidig und lässt sich nach einer Ziehzeit im Kühlschrank geschmeidig verarbeiten.

Gefüllt werden die Kekse mit aromatischem Powidl. Meiner ist selbstgemacht aus dem letzten Sommer, aber du bekommst Powidl eigentlich in jedem Supermarkt. Er ist nicht zu süß, tiefschwarz und verleiht den Keksen einen unvergleichlichen Geschmack.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Apfel-Mohn-Kuchen | in fremden Küchen abgeschaut.

November 11, 2018
Einfach und schnell: Apfel-Mohn-Kuchen

Über manche Rezepte stolpere ich und bekomme sie nicht mehr aus dem Kopf. Sie begleiten mich eine Weile, geistern mir in Gedanken wie auf der Zungespitze herum. So lange, bis ich sie endlich nachbacken kann. Daher ist auch dieser Apfel-Mohn-Kuchen entstanden.

Er stammt aus der kulinarisch höchst begabten Feder von Jeanny, ihreszeichen eine meiner größten Rezept-Inspirationen und kreativer Kopf hinter dem Blog Zucker, Zimt & Liebe. Die Kombination aus Mohn und Apfel ist einfach unwiderstehlich. Mohn geht sowieso immer und ich habe den Kuchen trotz schwarzer-Zahnlücken-Gefahr (ihr kennt diese fiesen  Nebenwirkungen von Mohn) nachgebacken und für grandios befunden!

Mohn alleine macht den Kuchen schon saftig, aber die kleinen Apfelinseln dazwischen heben die Konsistenz des Kranzkuchen gleich nochmal auf ein anderes Level. Glaubt mir, der Kuchen ist genug für eine ganze Fußballmannschaft!

Mein Tipp: Wickle den Kuchen in Frischhaltefolie und lass ihn über Nacht ziehen. Am nächsten Tag schmeckt er noch besser!

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Zitronencookies mit Mohn | die Wunderwuzzis unter den Keksen.

Februar 7, 2018
Knusprige Zitronencookies mit Mohn

Schon langsam bereite ich mich ja auf den Frühling vor. Merkst du es, wie die Tage schon langsam wieder länger werden? Früh morgens ist es nicht mehr so dunkel und die Sonne bleibt uns am Nachmittag länger erhalten. Ja, es ist vielleicht nur spürbar wenn man wirklich ganz genau hinsieht, aber es wird. Langsam aber sicher. Versprochen! Eventuell lässt sich der Frühling ja mit einem meiner Zitronencookies mit Mohn hervorlocken.

Die Zitronencookies sind ganz leicht und luftig, gleichzeitig knusprig und saftig. Ohja – sie sind die Wunderwuzzis unter den Keksen und die perfekte Fortsetzung meiner Zitronen-Liebschaft. Die Schale von gleich zwei Zitronen wandert in Form von Zitronenzesten in den Teig PLUS ein paar Esslöffel Zitronensaft. Zitrusaroma pur – und das alles ganz natürlich! Yay! Mohn sieht in den Zitronencookies übrigens nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch noch ganz hervorragend. Streue vorm Backen unbedingt eine großzügige Portion davon über den Teig.

Damit du die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres in vollen Zügen genießen kannst verspreche ich dir: Die Zitronencookies sind ganz fix gemacht. Und sie bleiben in einer Keksdose lange frisch und fruchtig.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Erdbeermus-Kuchen mit Mohn | Von neuen Wänden und neuen Rezepten.

Mai 31, 2017
Erdbeermuskuchen mit Mohn gesund

Aufmerksamen Lesern und Instagramern wird vielleicht aufgefallen sein: Ich bin nicht mehr ganz dieselbe. Oder vielleicht doch? Das weiß ich selbst gerade nicht so genau, aber zumindest hat sich mein Leben sehr verändert. Ich habe das kuschelige Landhaus gegen eine Stadtwohnung getauscht. Heimeliges Holz gegen Stuck an der Decke. Ausblick auf Felder und Wiesen gegen den auf kupferne Dächer und asiatische Touristen. Regionalzug gegen Stadtrad. Das ist genau das, was ich jetzt brauche und obwohl die Küche im neuen Zuhause nicht einmal halb so schön ist wie die alte, arrangiere ich mich mit ihr, habe die grauslichen Messingknäufe gegen Hipstermodelle aus Kupfer getauscht und Erdbeermus-Kuchen gebacken. Diesen hier.

Ich habe das kuschelige Landhaus gegen eine Stadtwohnung getauscht. Regionalzug gegen Stadtrad.

Wie so oft habe ich neue Rezepte erfunden, wenn schließlich Conny ganz anders ist, dacht ich mir, wieso dann nicht meine Rezepte? Die Erdbeeren in diesem Kuchen sind nämlich nicht ganz, sondern püriert. Denn eigentlich wollte ich ein Banananbrot machen, hatte dann keine Bananen da und habe kurzerhand zu Erdbeeren gegriffen. Ein paar Zitronenzesten dazu, ein bisserl Mohn und schon gibts Erdbeermus-Kuchen in der super saftigen Variante. Erwarte dir bitte keine superfluffige Erfahrung, das ist der Kuchen nämlich ganz und gar nicht. Herrlich saftig, wunderbar kompakt und damit auch nach dem Backen noch ein paar Tage frisch.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Linzer Augen mit Mohn und Kriecherl-Marmelade | Volle Kekspower voraus!

Dezember 7, 2016
Linzer Augen mit Mohn und Kriecherl-Marmelade-Rezept

Mit diesem Jahr, genauer dem Advent, ist irgendwas los. Wie jedes jedes Jahr zu selben Zeit teste ich ein paar Keksrezepte aus, die kläglich scheitern, nur um dann wieder auf weihnachtliche Kuchen und andere Leckereien zurückzukommen. Dieses Jahr jedoch ist kein einziges bisher getestetes Keksrezept misslungen. Ehrlich nicht! Das beste Beispiel dafür sind diese Linzer Augen, die ich ein bisserl abgewandelt habe. Was passiert nun mit mir? Verliere ich für die Kekserl-Power eine andere liebgewonnene Fähigkeit? Ich muss morgen unbedingt Germteig machen und hoffen, dass ich ihn noch kann …

Ehrlich: Ich warte noch immer auf den Geist der Vergangenen Weihnacht, der mich meine Keks-Experimente der letzten Jahre noch einmal qualvoll durchleben lässt!

Aber diese Linzer Augen sind mein diesjähriges Meisterwerk (abgesehen von den Zimtschweinchen, versteht sich). Den einfachen Mürbteig habe ich mit Mohn verfeinert, weil noch welcher in der Speisekammer war und Mohn einfach klasse ist. Und weil der Keksteig ohnehin herrlich süß ist, werden die Linzer Augen mit Kriecherl-Marmelade gefüllt. Die wiederum ist auf der sauren Seite, was dem süßen Keksteig gehörig die Stirn bietet. Nach einer Nacht in der Keksdose haben die Linzer Augen wunderbar durchgezogen und das Aroma der Marmelade hat sich in jedes Mohnkörndl geschlichen.

Continue Reading

Kuchen/Torten

Zwetschgen-Topfen-Tarte | in fremden Küchen abgeschaut.

Oktober 9, 2016
saftige Zwetschgen-Topfen-Tarte

Herbst ist dann, wenn die Tage wieder kürzer werden, die Luft spürbar leichter zu Atmen geht und das Kleid der Bäume bunter wird. Es gibt wieder Kürbis, man darf Tee trinken ohne sich zu schämen und es gibt endlich wieder Zwetschgen. Ja, ich stehe noch immer in irgendeiner Art auf Kriegsfuß mit ihnen aber schon langsam freunden wir uns an. Ich genieße es aber sehr, mit den Früchten aus dem eigenen Garten zu backen.

Die Zwetschgen-Topfen-Tarte gehört zu meinen liebsten überhaupt im Herbst und ich habe sie schon einige Male gebacken. Abgeschaut hab ichs mir bei Maria vom Blog „Ich bin mal kurz in der Küche„, den ich schon seit Jahren verfolge. Ihr Blog gehört zu den ersten überhaupt denen ich folgte.

Wenn du dich, deine Familie oder deine Gäste mit etwas richtig gutem verwöhnen möchtest, dann backe diese Torte. Sie hat alles, was man sich wünscht: Der knusprige Boden aus Dinkelmehl hält die saftige Füllung aus Topfen und Mohn zusammen. Obendrauf gibts saftige Zwetschgen die wunderbar süß und aromatisch sind. Nehme dafür die saftigsten die du finden kannst!

Continue Reading

Frühstück

Saatenbrot mit Leinsamen | Rezepte sind wie Geheimnisse

April 13, 2016
Vollkornbrot mit Roggen

knuspriges Saatenbrot

Wir Foodblogger sind ja nicht nur Fotografen, Köche und Bäcker. Wir sind auch Hüter der Backofen-Geheimnisse – oder eben nicht. Denn im Grunde verraten wir mit jedem einzelnen Rezept ein kleines Geheimnis. Solche, die wir schon seit Generationen in der Familie weitergeben oder ganz neue, selbst entwickelte Geheimnisse. Manchmal ist auch ein Tipp dabei, wie man kulinarische Tücken gekonnt umschifft: Zum Beispiel was beim Germteig schiefgehen kann oder wie man richtig gute Pfannkuchen backt.

Ein Geheimnis, das ich dir heute nicht mehr länger vorenthalten möchte, ist das Rezept für das geniale Saatenbrot.

Es ist außen wunderbar knusprig, was du schon an der schönen Kruste erkennen kannst. Innen ist das Brot eher rustikal. Das kommt bestimmt durch die Hälfte Vollkornmehl im Teig. Das Saatenbrot macht sich einfach zu jeder Tageszeit gut. Ich liebe es mit selbstgemachter Marmelade (hier Holunderbeere-Brombeer) oder auch einem Stück rassigen Bergkäse zur Jause. Durch den Mohn und die Leinsamen bekommt da Saatenbrot einen tollen Geschmack – ohne mit Brotgewürzen nachgeholfen zu haben. Ich mag das, denn das ist für mich die ursprünglichste Form des Brotbackens.

Rezept für Saatenbrot

Continue Reading