Dessert

Rhabarber Pots de Creme | über die Vergänglichkeit der Dinge

Juni 28, 2015
Rhabarber Pots de Creme mit Haselnussboden und Sahne

Jetzt sind die Tage des Rhabarbers für dieses Jahr tatsächlich schon gezählt. Viel zu schnell gehen sie vorbei, und bevor ich jetzt in einen Monolog zum Thema Vergänglichkeit der Dinge verfalle (irgendwann werden auch die Erdbeertage vorbei sein und die Kirschtage und die Himbeertage), friere ich den Rhabarber lieber ein. Wenn’s denn immer so einfach wäre…

Aber jetzt zu den wirklich wichtigen Dingen: Rhabarber Pots de Creme.

Klingt das nicht himmlisch? Ein Töpfchen voll Creme, auf knusprigem Haselnussboden und mit extraviel Rhabarber drin. Dieser Dessert klingt so, als würde man ihn auf einer sonnigen Terrasse in der Provence naschen, bei guten Gesprächen (zum Beispiel über die Vergänglichkeit der Dinge – wie Rhabarber, Erdbeeren, Kirschen und Himbeeren) und Lavendelduft.

Möchte man Gäste beeindrucken, eignen sich die Pots de Creme vorzüglich, um ein bisschen Eindruck zu schinden und dennoch entspannt zu sein. Sie sind nämlich ganz einfach gezaubert.

Rhabarber Pots de Creme mit Haselnussboden und Sahne

Rhabarber Pots de Creme – für 8 Dessert-Gläschen mit Durchmesser von etwa 10 cm

  • 150 g ganze Haselnüsse
  • 1/2 EL gemahlener Zimt
  • 3 EL geschmolzene Butter
  • 200 g + 1 EL Kristallzucker
  • 2 EL glattes Weizenmehl
  • 3 Eidotter
  • 120 ml Sahne
  • 2 Handvoll klein geschnittener Rhabarber

Als erstes heizen wir den Backofen auf 220 Grad auf und danach bereiten wir den Boden zu. Die Haselnüsse mit 1 EL Zucker und Zimt in einen elektrischen Food Processor geben. So lange zerkleinern, bis die Nüsse fein gemahlen sind. Die geschmolzene Butter dazu geben und gut verrühren. Etwa 2-3 Esslöffel der Haselnussmasse in die Dessertgläser geben und glatt drücken.

Jetzt kommt die Rhabarbercreme dran. Dafür den restlichen Kristallzucker mit Mehl, Eidottern und Sahne verrühren, bis die Masse dick und cremig ist. Den Rhabarber einrühren. Die Rhabarber-Creme auf den Haselnussboden in die Gläser geben, bis kurz unter den Rand. Nun stellt ihr die Pots de Creme auf ein Backblech und schiebt es in die Mitte des Ofens. Für etwa 12 Minuten backen, dann die Temperatur auf 175 Grad reduzieren und noch weiter 20 bis 22 Minuten backen, bis die Creme fest ist.

Die Pots de Creme aus dem Backofen nehmen, kurz überkühlen und noch warm servieren.

Rhabarber Pots de Creme mit Haselnussboden und Sahne

Ein bisschen traurig bin ich jedoch schon, dass es für dieses Jahr vorbei ist mit dem Rhabarber. Daher hab ich noch ein einziges, winziges, klitzekleines Rezept in petto. Loslassen ist halt einfach schwer!

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Sabine Korpan Juni 28, 2015 at 15:42

    Liebe Conny,
    Da hast du aber etwas köstliches gezaubert 🙂
    ich habe den letzten Rhabarber im Marmeladenglas verewigt …
    Herzliche Grüße an Dich,
    Sabine

  • Leave a Reply