Browsing Tag

Kakao

Kuchen/Torten

Schoko-Kürbiskuchen | Vollkorn und ohne raffiniertem Zucker

November 1, 2018
Schoko-Kürbiskuchen mit Vollkornmehl

Vom Kürbiskuchen gibt es hier auf dem Blog wohl die meisten Variationen. Immerhin ist Kürbis unser aller Lieblingsgemüse – zumindest wenns ums Backen geht. Diese Variante allerdings ist etwas ganz besonderes. Der Schoko-Kürbiskuchen wird aus Vollkornmehl gebacken und steckt damit voller Ballaststoffe – ganz im Gegenteil zu Gebäck mit Weißmehl. Ich nehme mir ja immer wieder aufs neue vor, bewusster und gesünder zu backen, und dieses Mal hats geklappt. Auf richtig gschmackige Art sogar!

Außerdem ist der Schoko-Kürbiskuchen mit Ahornsirup anstatt raffiniertem Zucker gebacken. Du solltest wissen, dass dieser Kuchen nicht unbedingt zu den süßesten gehört die du hier auf dem Blog findest. Aber das ist eigentlich gar nicht so schlimm, weil er fast so schmeckt wie ein Stück dunkler Schokolade.

Bestimmt gefällt dir auch, dass du für den Kuchen kein Kürbispüree kochen musst. Der Kürbis wird einfach fein geraspelt und direkt in den Teig gegeben. Easy, oder? Durch die Extraportion Kürbis bleibt der Kuchen lange frisch, sodass du dir auch ein paar Tage nach dem Backen noch ein Stück gönnen kannst.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Russischer Apfelkuchen | Erster Annährungsversuch an das Rezept meiner Mutter.

Oktober 7, 2018
Einfach und schnell: Russischer Apfelkuchen

Dieses Apfelkuchen-Rezept ist eigentlich nicht das, nach was ich gesucht habe… Aber dafür muss ich etwas ausholen. Meine Mutter macht seit jeher einen wahnsinnig geilen Apfelkuchen. Er ist mit geriebenen Äpfeln, viel Schokolade und/oder Kakao und im Blech gebacken, obendrein ist er so saftig, dass ich am liebsten das ganze Blech auf einmal aufessen möchte. Wie ein Brownie, nur luftiger. Wie ein Apfelkuchen, nur voller Schokolade. Mama nennt ihn immer russischer Apfelkuchen – daher habe ich mich auf die Suche danach begeben…

Als erster Annäherungsversuch ist diese Exemplar hier entstanden. Wie du vielleicht gleich bemerken wirst: In diesem Rezept sind keine geriebenen Äpfel drin. Und er ist weit nicht so schokoladig wie der meiner Mama. Auf der Rezeptsuche bin ich diesmal leider nicht weitergekommen, trotzdem kann ich dir diesen ganz einfachen Versuch eines russischen Apfelkuchens vollkommen ans Herz legen!

Der Apfelkuchen ist wirklich einfach gemacht und mit ein paar herbstlichen Basics absolut Las-Minute-tauglich. Die reichlichen Apfelstücke machen es sich in einem Teigbett aus Weizen- und Lupinenmehl, Zartbitterschokolade, Zimt Kakao gemütlich.

Was in einem russischen Kuchen natürlich nicht fehlen darf: Wodka! Jawoll! Wenn Kinder mitessen einfach durch Zitronensaft ersetzen. Prost!

Tipp: Wenn du kein Lupinenmehl zur Hand hast, einfach ganz normales verwenden. Ich hatte nur nicht genug Weizenmehl da und musste improvisieren.

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Cheesecake-Brownies mit Brombeeren | deine tägliche Kalorien-Investition.

September 2, 2018
Herrliche Cheesecake-Brownies mit Brombeeren

Hey! Schauen diese Cheesecake-Brownies nicht hammergeil aus?! Ich bin selbst noch total geflasht von dieser Schokoladensünde, vereint sie doch das beste aus drei Welten: herrlich saftige Brownies, ein cremiger Cheesecake und fruchtiges Beerenpüree. Wenn du dich also mal wieder nicht entscheiden kannst, in was du deine Tages-Kalorien investieren möchtest, schlag zu!

Ich muss zugeben: In den Cheesecake-Brownies ist schon einiges an Zucker drin. Solltest du also hier empfindlich sein, bitte einfach die Zuckermenge reduzieren. In mir kreisen nur gerade tausende Gedanken und Gefühle, nicht alle immer positiv rosig, manche eher grau und trostlos, da kann einem schonmal die Zuckerdose aus der Hand fallen.

Aber wieder zurück zum sündig-süßen Schokoladengenuss.

Du wirst verwundert sein, wie schnell die Brownies gebacken sind. Du brauchst dafür noch nicht einmal einen Mixer! Schicht für Schicht ist ganz einfach gebacken und die Zutaten sind eigentlich ziemlich basic. Das Brombeerpüree kannst du aus frischen oder tiefgekühlten Beeren kochen, sodass du zu keiner Jahreszeit auf diese Sünde verzichten musst.

Tipp:  Brownies sind eher auf der süßen, klebrigen Seite. Je länger du sie im Kühlschrank ziehen lässt, umso karamelliger werden die Brownies. Hol sie daher unbedingt rechtzeitig raus, sodass sie noch Zimmertemperatur annehmen können und noch besser schmecken. Ausserdem lassen sie sich unmittelbar aus dem Kühlschrank etwas schwierig schneiden.

Continue Reading

Kuchen/Torten

Schoko-Kirsch-Galette | Endboss Schokomürbteig.

Juli 12, 2018
Sommerliche Galette mit Kirschen

Meine lieben Freunde, heute habe ich eine echte Errungenschaft aus meiner Küche zu berichten: Schoko-Mürbteig. Mittlerweile hat es wohl wirklich jeder mitbekommen, dass ich mit Mürbteig auf Kriegsfuß bin. Und auch, dass ich dem Monster immer und immer wieder in die fletschenden Zähne blicke. Dieses Mal ist es eine Galette aus Schokoladen-Mürbteig geworden, gefüllt mit den saftigsten Kirschen die der Markt hergab.

Ich will ehrlich sein: Der Kakao in der Zutatenliste macht den Mürbteig nicht unbedingt einfacher zu verarbeiten. Es staubt gewaltig und du musst irre schnell arbeiten, damit der Teig später nicht bröckelt. Aber es zahlt sich aus! Der dunkle Schokoteig schmeckt schön herb und ist nicht zu süß. Ein toller Kontrast zur fruchtigen Kirschfüllung!

Eine Investition lege ich dir allerdings ans Herz: einen Kirschentkerner. Da ich so ein Werkzeug nicht besitze, habe ich ziemlich viel Zeit damit verbracht, die Kirschen in Hälften zu schneiden und den Kern herauszupulen. So viel Liebe steckt also in der Galette, jawohl!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Brownie-Cookies mit Fleur de Sel | die einfachen Dinge sind immer die besten.

April 22, 2018
Brownie Cookies: einfach und schnell nachgebacken

Meistens werde ich ausgelacht, wenn ich Menschen meine Lieblingsspeise verrate: Spagetti mit Tomatensauce. Das wär ja nix besonderes. So einfach. Aber ehrlich: Genau da liegt der kulinarische Hund begraben. An den einfachen Dingen erkennt man echtes Handwerk. Ob die Tomatensauce beim Italiener aus der Dose kommt oder liebevoll stundenlang gekocht wird. Glaub mir: Du schmeckst den Unterschied! (hoffentlich …) Genauso verhält es sich mit diesen Brownie-Cookies.

Die Zutatenliste ist überschaubar und eigentlich nichts besonderes. Kakao, Mehl, dunkle Schokolade. Nur das Fleur de Sel, das tanzt aus der Reihe. Was aber bei diesem Rezept wirklich wichtig ist, ist die Qualität der Zutaten. Verwende unbedingt hochwertige Schokolade, keine Backschokolade oder Kuvertüre. Ich nehme gerne die Zartbitterschokolade von Lindt mit 70 % Kakaoanteil – aber in der milden Variante. Auch der Kakao sollte nicht einfach Benco oder Kaba sein, also kein Trinkkakao, sondern entölter Backkakao. Den gibts von Alnatura oder Bensdorp.

Den Geschmackskick bekommen die Brownie-Cookies gewiss durch das Fleur de Sel obendrauf. Eine kleine Messerspitze reicht aus, um den Schokogeschmack noch schokoladiger zu machen. Herrlich! Auch hier gilt: Verwende grobes Fleur de Sel anstatt herkömmlichem Speisesalz.

Die Cookies haben das beste aus zwei Welten: Sie sind schön knusprig und einfach zu naschen, wie Kekse eben. Und von den Brownies stammt das wunderbar saftige Innenleben, das fast schon auf der Zunge zergeht. Ein Traum!

Und wie ich finde, sind diese Brownie-Cookies wohl das süße Equivalent zu Spagetti mit Tomatensauce. Jawohl!

Hier geht’s zum Rezept

Kuchen/Torten

Schoko-Orangen-Kuchen | und eine Geschichte zum Schoko-Schlafwandeln.

April 4, 2018
Saftiger Schoko-Orangen-Kuchen

Manchmal, da ist dieser Blog hier so etwas wie mein Online-Beichtstuhl. Da stehen dann Dinge, die nur ganz wenige Menschen von mir wissen. Heute möchte ich dir, noch vor dem Rezept für den Schoko-Orangen-Kuchen, wieder etwas gestehen: Ich schlafwandle.

Ich spaziere im Schlaf aber nicht einfach herum, sondern gehe zielgerichtet in die Küche, greife zum zweiten Kastl von links und löffle Nutella. Oder ich raube meine Schokoladendepots aus. Am Morgen wache ich dann mit diesem zwielichtigen Geschmack im Mund auf. Ich schmecke dann ganz genau: Da ist was faul! Der Geschmack ist süß, man schmeckt die Sünde direkt, und ab und an hat sich in den Mundwinkeln noch ein Rest Nutella angesammelt. Manchmal versteckt sich ein Schokoladenpapier neben mir im Bett. Spätestens wenn in der Küche der Nutellalöffel neben dem Spülbecken liegt weiß ich: Ich bin wieder Schoko-gewandelt.

Was ist der Moral von der Geschicht‘? Ich muss mehr Schokolade essen!

Der Schoko-Orangen-Kuchen stillt garantiert jeden Anflug von Schokolust. Glaub mir, ich habe es selbst getestet. Testobjekt: Ich. Nach dem nachmittäglichen Verzehr eines Stücks dieser schokoladigen Göttlichkeit hast du für ein paar Stunden ruhigen, schlafwandel-losen Schlaf. Scherz beiseite: Du wirst diesen Kuchen lieben. Ich gebe ihm liebevoll den Spitznamen: Schokogigant.

Die Orange im Teig macht ihn nicht nur schön saftig, sondern sogar noch schokoladiger! Ein Mix aus Mehl und gemahlenen Mandeln gibt ihm eine spannende Konsistenz und damit er lange frisch bleibt, wird der Kuchen zusätzlich mit einer Schokoglasur überzogen.

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges

Zimt-Schoko-Bällchen | Brownie küsst Keks.

November 26, 2017
Rezept für herrlich saftige Zimt-Schoko-Bällchen

Mein Verhältnis zu Keksen? Nicht existent. Oder irreparabel zerstört. Such’s dir aus! Und alle Jahre wieder ein Thema, über das ich dich gerne am Laufenden halte. ABER: Es gibt Hoffnung. Jedes Weihnachten probiere ich erneut, Ausnahmen von der Regel zu finden. Kekse, die sogar ich, mit meinen zwei linken Händen, hinbekomme. Und was soll ich sagen: 2017 ist mein Keksjahr! 2017 kann ich dir nicht nur ein Keksrezept präsentieren, sondern gleich fünf. 5!!! Ob ich dafür vielleicht irgendein anderes Talent verloren habe? Wir werden es spätestens zu Ostern sehen.

Den Anfang machen heuer die Zimt-Schoko-Bällchen. Sie sind die perfekte Fusion aus Brownie und Keks. Außen knusprig, innen weich und wahnsinnig schokoladig. Genauso wie bei Brownies ist ihr Teig in nur wenigen Handgriffen zusammengerührt. Beim Backen springt der in Staubzucker gerollte Teig auf und lässt wunderhübsche kleine Schokokrater entstehen. Ehrlich, ich bin ganz verliebt in die kleinen Schokokugeln.

Continue Reading