Cupcakes

Vollwertige Bananenmuffins | aus Vollkornmehl und ohne raffinierten Zucker.

Dezember 26, 2018
Rezept für Bananenmuffins

Gestatten: Der Muffin meiner Träume! Und glaub mir – ich träume tatsächlich sehr oft von Kuchen. Mein aktuelles Experiment, endlich einen Großteil meiner Muffinförmchen loszuwerden, läuft auf Hochtouren und so sind heute diese Bananenmuffins entstanden, die gewiss auch dir Nachts in deinen Träumen erscheinen werden. Die Bananenmuffins sind total luftig-leicht und fluffig, Vollkorn, natürlich gesüßt und einfach unschlagbar gut. Wie Bananenbrot in Muffinform – dazu brauche ich wirklich nichts sagen, oder?

Eigentlich sind so so gesund, wie Muffins halt sein können. Das Rezept besteht aus ein paar einfachen Zutaten und es ist schnell in nur einer Schüssel zusammengerührt. Perfekt also, wenn der schnelle Guster auf etwas Süßes kommt. Zu gut um wahr zu sein? Ach nein. Es gibt sie wirklich.

Für diese Muffins habe ich meine Bananenbrot-Rezepte durchforstet und etwas abgewandelt. Ich bin total begeistert davon, wie leicht und luftig die Muffins geworden sind, obwohl sie zu 100 Prozent aus Vollkornmehl bestehen! Außerdem sind sie anstatt mit raffiniertem Zucker mit naturbelassenem Ahornsirup gesüßt. Damit habe ich fast alle wertlosen Zutaten aus dem Teig verbannt. Und Ahornsirup schmeckt einfach so viel besser als einfacher Kristallzucker. Yay!

Die Bananenmuffins sind

  • aus Vollkornmehl gebacken und damit ballaststoffreich
  • ohne raffinierten Zucker, dafür mit Ahornsirup gebacken
  • super fluffig – du wirst das Vollkornmehl nicht schmecken
  • in nur einer Schüssel zusammengerührt
  • schnell und einfach gebacken
  • eine tolle Alternative zu Bananenbrot
  • bestens auch als Frühstück geeignet
Einfache Bananenmuffins ohne Mixer

Vollwertige Bananenmuffins – für 12 Stück

  • 70 g geschmolzenes Kokosöl
  • 155 g Ahornsirup
  • 2 Eier, Zimmertemperatur
  • 2 Bananen, mit einer Gabel zerdrückt
  • 50 ml Milch deiner Wahl – ich habe Kokosmilch genommen
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Vanille-Paste
  • 1/2 TL Zimt
  • 260 g Vollkornmehl
  • 30 g Haferflocken + etwas mehr für obendrauf

Als erstes stattest du das Muffinblech mit deinen liebsten Papierförmchen aus und heizt den Backofen auf 165 Grad Ober-/Unterhitze vor. 

In einer großen Schüssel vermischt du das geschmolzene Kokosöl gut mit Ahornsirup und den Eiern. Als nächstes zerdrückte Bananen und Milch hinzufügen, gefolgt von Natron, Vanille und Zimt. 

Nun kommen Vollkornmehl und die Haferflocken dazu. Das vermischen wir mit einer Teigspachtel oder einem großen Kochlöffel so lange, bis ein schöner Teig entsteht. Aber nicht zu lange vermischen, damit er nicht zäh wird. Kleine Klümpchen sind okay. Verteile den Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen und bestreue sie mit ein paar restlichen Haferflocken.

Auf mittlerer Schiene 22 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Rezept für Bananenmuffins mit Haferflocken
Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply