Browsing Tag

Walnüsse

Kuchen/Torten

Klassischer Karottenkuchen | ohne Haselnüsse, dafür mit Walnüssen.

März 19, 2020
Rezept für schnellen Karottenkuchen

Das Rezept für diesen genial-einfachen Karottenkuchen habe ich schon ein Weilchen in der Schublade. Für mich ist Karottenkuchen nicht unbedingt direkt mit Ostern verbunden, aber dennoch wollte ich ihn zur richtigen Zeit posten. Und die ist gekommen, wie ich finde!

Ich habe ja schon ein paar Karottenkuchen-Varianten auf dem Blog, die aber allesamt eher … sagen wir mal ausgefallen war. Zum Beispiel der Karottenkuchen mit Apfel in der Kastenform, oder den Vollkorn-Karottenkuchen ohne raffiniertem Zucker.

Dieser hier ist wirklich ganz puristisch und so, wie man ihn auch bei der Oma serviert bekommen könnte. Mehl, Gewürze, Pflanzenöl, brauner Zucker, Eier, Jogurt und natürlich Karotten. Anstatt Haselnüsse, die üblicherweise in den klassischen Teig gehören, wandern bei mir Walnüsse hinein. Ich habe von Sarah’s Oma einen ganz großen Sack bekommen und was gibt es besseres, als Walnüsse vom eigenen Garten?

Der Karottenkuchen ist super saftig, wunderbar aromatisch und lange frisch. Ich habe ihn lediglich mit einem Zuckerguss überzogen, aber du kannst natürlich auch ein Frischkäse-Frosting oder eine Schokoglasur machen.

Tipp: Lass dich nicht von der Optik täuschen! Ich habe den Karottenkuchen in zwei 18er Backformen gemacht, weil ich die Kuchen verschenkt habe. Die Masse reicht aber auch für eine hohe 18er Form oder eine 26er, wird aber dann etwas flacher.

Gleich zum Rezept
Kuchen/Torten

Walnusskuchen mit Honig | Nusskuchen für Allergiker.

Februar 15, 2020
Walnusskuchen

Dieser Walnusskuchen ist wie gemacht für den Sonntag! Er schmeckt nach kuscheligen Nachmittagen auf dem Sofa, einem Picknick im Grünen oder dem Frühstück im Bett. Warum ich ausgerechnet bei diesem Rezept mit Walnüssen arbeite?

Ich habe eine große Portion Walnüsse aus dem eigenen Anbau geschenkt bekommen und die schmecken herrlich! Und ganz ehrlich: Nüsse sind, was den Preis angeht, momentan mit Gold aufzuwiegen. Da freue ich mich immer, wenn ich an „den guten Stoff“ rankomme.

Das Besondere an Nusskuchen und eben diesem Walnusskuchen natürlich auch, ist die Konsistenz. Der Zauber von Nüssen in jedem Teig ist unbeschreiblich. Ersetze einen Teil des Teigs mit geriebenen Nüssen, schon wird er wahnsinnig saftig und bleibt lange frisch. Its magic!

Ich habe die Walnüsse vor dem Backen angeröstet und ich rate dir, diesen Schritt unbedingt auch zu machen. Damit wird der Geschmack intensiviert! Honig schafft ausserdem eine aromatische Karamellnote.

Zum Nusskuchen-Rezept
Kuchen/Torten

Roh-vegane Brownies mit Schokoglasur | super sticky, super süß und so gesund.

August 5, 2019
Rohvegane Brownies mit Schokoglasur

Wem mache ich etwas vor: Wir wollen auch im Hochsommer nicht auf Süßes verzichten. Und immer nur Eis? Meh … Die Lösung habe ich heute für dich: roh-veganes Brownies ohne Backen und nur aus guten Zutaten.

Was ich mit guten Zutaten mein? Solche, die sich zum einen nicht direkt von der Gabel auf die Hüfte legen, vollwertig sind und am besten aus biologischem Anbau stammen. All das erfüllen diese Brownies. Und das beste daran: Der Backofen bleibt aus, sie machen sich im Kühlschrank eigentlich von alleine.

Walnüsse, Datteln, Kakao und Kokosöl sind die wichtigsten Zutaten der roh-veganen Brownies. Außerdem empfehle ich dir einen wirklich guten Blender, der die Zutaten zu einer schönen Masse zerkleinert. Zur Not gehts natürlich mit einem Pürierstab auch, das dauert dann aber etwas länger.

Das genaue Rezept findest du wie immer unten, aber ich verspreche dir schon jetzt: Diese kleinen Schokogöttlichkeiten kriegst du ganz einfach hin. Du wirfst alle Zutaten in den Blender, lässt den ein paar Minuten lang sein Zauberwerk tun, und damit hast du auch schon den Teig für die Brownies. Masse in eine Backform drücken – fertig! Die Geschmacks-Krone ist allerdings die Schokoglasur – ebenfalls vegan.

Dafür einfach das Kokosöl (im Hochsommer bei mir ohnehin flüssig) mit Kakao und Ahornsirup verrühren und über die Brownies gießen. Schmeckt herrlich und ist so einfach

Das Ergebnis sind klebrig-süße Brownies, die sündhaft schmecken, aber eigentlich nicht sind. Kann denn Süße Sünde sein? Niemals – zumindest nicht heute. Lass sie dir schmecken!

hier gehts zum Rezept
Kuchen/Torten

Chocolate Chip Cookies mit kandierten Walnüssen | für Sommer-Rebellen.

Juni 16, 2019
Chocolate Chip Cookies mit kandierten Walnüssen

Nun gut. Während ich dieses Rezept tippe ist es 20:58 Uhr und es hat noch immer 27 Grad. Also vielleicht nicht gerade das Wetter für Rezepte mit Schokolade. Aber was soll ich sagen: Bei diesem Rezept für Chocolate Chip Cookies ging einiges schief, bis es dann doch noch gut ging.

Denn eigentlich wollte ich Cookie Bars backen, aber die wollten einfach nicht abkühlen, waren stundenlang klebrig, hatten eine seltsame Konsistenz die an flüssige Autoreifen erinnerte und klebten derart an den Zähnen fest, dass man wirklich Angst beim Naschen haben musste. So blieb mir nur ein kläglicher Blick in den Vorratsschrank – und der war nicht gerade gut gefüllt.

Was ein Foodblogger immer kann, ist aus der Not eine Tugend machen. Und die Tugend heißt Chocolate Chip Cookies mit kandierten Walnüssen. Die Cookies sind wirklich einfach gebacken und kommen ganz ohne Mixer aus. Pluspunkt!

Kandierte Walnüsse klingen vielleicht etwas posh, sind aber im Handumdrehen gemacht und werten die Kekse so richtig auf. Ausserdem habe ich sie mit extragroßen Chocolate Chips gebacken, die die Cookies durchziehen.

Am Ende haben die Cookies den perfekten Mix aus weich und knusprig, süß und schokoladig, knusprig und leicht. Probier sie also am besten gleich aus – trotz Sommertemperaturen.

Zum Keksrezept …
Cupcakes Kuchen/Torten

Kürbismuffins mit Streuseln und kandierten Walnüssen | plus Rezept für selbstgemachtes Pumpkin Spice.

Oktober 22, 2018
perfekt im Herbst: Kürbismuffins
Mein Name ist Conny und ich habe ein Kürbisproblem … In den USA ist die Sucht nach Kürbis und Pumpkin Spice komplett mit mir durchgegangen. An jeder Ecke gabs da diverse Dinge – von denen die man braucht über die, die man gerade noch so rechtfertigen kann bis zu jenen, die man dann beschämt irgendwo versteckt. Natürlich, um sie regelmäßig wieder hervorzukramen, zu bewundern, beschnuppern und wieder zu verbergen. Aber … wo war ich stehen geblieben? Genaul. Kürbisproblem. Ich bin also jetzt stolzer Besitzer folgender exklusiver Kürbisprodukte:
  • Handdesinfektionsmittel mit Kürbisduft
  • 3 Kürbis-Duftkerzen
  • 2 Packungen Pop Tarts mit Kürbisfüllung
  • Kürbis-Müsli
  • Kürbis-Oreos
  • Pumpkin Spice
Die vielen Kürbis-Sweets vor Ort zähle ich da übrigens nicht mit. Ähem. Das Pumkin Spice kam übrigens sogleich nach der Rückkehr zum Einsatz: Es gab Kürbismuffins! Aber keine gewöhnlichen, nein. Sie werden getoppt mit herrlich knusprigen Streuseln, und die Streusel wiederum sind mit kandierten Walnüssen verfeinert. Eine Geschmackskombination wie gemacht für den Herbst! Die Muffins sind so richtig schön saftig und bleiben lange frisch. Sie sind wirklich einfach gemacht, sobald die das Püree erstmal zubereitet hast. Ich habe das Rezept um die Zubereitung der kandierten Walnüsse ergänzt, sodass du sie einfach selbst machen kannst, so wie ich. Achja – und falls du kein fertiges Pumpkin Spice bekommst, kannst du es ganz easy mixen. Mische dafür 3 EL Zimt, 2 TL Ingwer, 2 TL Muskat, 1 ½ TL Piment  und 1 TL Nelken. Fertig ist genug für die Muffins und noch mehr. Also auch für deinen Pumpkin Spice Latte! Hier geht’s zum Rezept
Kuchen/Torten

Steirische Nusspotize | ein österreichischer Mehlspeisklassiker.

März 4, 2018
Saftige Nusspotize

Hm … Unter welche Rezeptkategorie die Nusspotize fällt, darüber musste ich erstmal nachdenken. Irgendwie ist es eine Mehlspeise, die glatt auch als süßes Hauptgericht durchgeht. Sie passt aber auch zum klassischen Nachmittagskaffee, am besten serviert mit cremig geschlagenem Obers. Als Frühstück kann ich die Nusspotize aber auch empfehlen, mit frischer Bauernbutter bestrichen. Du siehst: Die Nusspotize ist einfach grandios!

Die Nusspotize ist ein typisch österreichisches Gebäck aus Germteig. Den Namen haben wir uns von unseren slowenischen Nachbarn abgeschaut! „Potize“ leitet sich nämlich vom slowenischen Wort „potica“ ab, was soviel heißt wie einwickeln. Und die Nusspotize wird nicht nur dich mit ihrem herrlichen Geschmack um den Finger wickeln! Bei der Potize wird ein aromatischer Germteig (bei mir in der Übernacht-Version) mit einer cremigen Nussfüllung bestrichen und eingewickelt gebacken. Dadurch entsteht die wunderhübsche Musterung im Inneren. Je nach Region ist Österreich kommen man Nüsse (wie bei mir) oder Mohn und sogar Kürbiskerne in die Füllung. Herrlich!

Die Nusspotize ist durch die Füllung so wunderbar saftig! Außen kommt sie knusprig daher, also ist wirklich für jeden Mehlspeistiger das richtige dabei!  Lass dich von der etwas aufwendigeren Zubereitung nicht abschrecken – im Grunde wird die Nusspotize wie Zimtschnecken gebacken. Alles, was du mitbringen musst, ist etwas Zeit.

Nusspotize: innen fluffig, außen knusprig

Hier geht’s zum Rezept

Frühstück Snacks & Sonstiges

Walnussbrot aus Vollkornmehl | endlich wieder Brotduft!

Februar 21, 2018
Rustikales Walnussbrot

Großartig – endlich wieder Brot! Schon viel zu lange hat im Hause Jelly Jar schon keinen rustikalen, knusprigen Laib Brot mehr gegeben. Ich meine, ich bin ja auch ziemlich verwöhnt, schließlich lebe ich über der ältesten Bäckerei Salzburgs. Es geht jedoch nichts über das gute Gefühl, ein duftendes Brot aus dem Ofen zu holen, in das eine Extraportion Zeit und Liebe geflossen ist. Dieses Mal ist es ein aromatisches Walnussbrot aus Vollkornmehl geworden.

Das Nussbrot ist außen knusprig und innen weich – genau wie ich es liebe! Es hat ein leicht süßliches Aroma, das von einer Portion Dattelpüree rührt. Die Süße harmoniert perfekt mit reifem Weichkäse oder einfach einer dicken Schicht Butter. Walnüsse schmecken herrlich im Brot, du kannst aber auch gerne Haselnüsse verwenden.

Das Dattelpüree kannst du übrigens auch schon ein paar Tage im voraus machen, es hält sich in einer verschließbaren Dose ein Weilchen  frisch. Ich verwende es gerne als Zuckerersatz, denn es ist zu 100 Prozent natürlich.

Hier geht’s zum Rezept