Cupcakes Kuchen/Torten

Kürbismuffins mit Streuseln und kandierten Walnüssen | plus Rezept für selbstgemachtes Pumpkin Spice.

Oktober 22, 2018
perfekt im Herbst: Kürbismuffins

Mein Name ist Conny und ich habe ein Kürbisproblem … In den USA ist die Sucht nach Kürbis und Pumpkin Spice komplett mit mir durchgegangen. An jeder Ecke gabs da diverse Dinge – von denen die man braucht über die, die man gerade noch so rechtfertigen kann bis zu jenen, die man dann beschämt irgendwo versteckt. Natürlich, um sie regelmäßig wieder hervorzukramen, zu bewundern, beschnuppern und wieder zu verbergen. Aber … wo war ich stehen geblieben? Genaul. Kürbisproblem. Ich bin also jetzt stolzer Besitzer folgender exklusiver Kürbisprodukte:

  • Handdesinfektionsmittel mit Kürbisduft
  • 3 Kürbis-Duftkerzen
  • 2 Packungen Pop Tarts mit Kürbisfüllung
  • Kürbis-Müsli
  • Kürbis-Oreos
  • Pumpkin Spice

Die vielen Kürbis-Sweets vor Ort zähle ich da übrigens nicht mit. Ähem.

Das Pumkin Spice kam übrigens sogleich nach der Rückkehr zum Einsatz: Es gab Kürbismuffins! Aber keine gewöhnlichen, nein. Sie werden getoppt mit herrlich knusprigen Streuseln, und die Streusel wiederum sind mit kandierten Walnüssen verfeinert. Eine Geschmackskombination wie gemacht für den Herbst! Die Muffins sind so richtig schön saftig und bleiben lange frisch. Sie sind wirklich einfach gemacht, sobald die das Püree erstmal zubereitet hast.

Ich habe das Rezept um die Zubereitung der kandierten Walnüsse ergänzt, sodass du sie einfach selbst machen kannst, so wie ich.

Achja – und falls du kein fertiges Pumpkin Spice bekommst, kannst du es ganz easy mixen. Mische dafür 3 EL Zimt, 2 TL Ingwer, 2 TL Muskat, 1 ½ TL Piment  und 1 TL Nelken. Fertig ist genug für die Muffins und noch mehr. Also auch für deinen Pumpkin Spice Latte!

Die Kürbismuffins sind

  • herrlich saftig
  • dank der Streusel wunderbar knusprig
  • durch das Kürbis-Püree lange frisch
  • schneller gebacken als gedacht
  • wie gemacht für den Herbst

Kürbismuffins mit Streuseln und kandierten Walnüssen

Kürbismuffins mit Streuseln und kandierten Walnüssen – für ca. 12 Stück

Für die Muffins:

  • 300 g glattes Weizenmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • eine Prise Salz
  • 300 g Kristallzucker
  • 2 Eier
  • 4 EL Butter, geschmolzen
  • 50 ml Rapsöl
  • 120 ml Buttermilch
  • 4 TL Pumpkin Spice
  • 1,5 Kaffeetassen Kürbis-Püree

Für die Streusel:

  • 65 g glattes Weizenmehl
  • 75 g brauner Zucker
  • 4 EL Butter, geschmolzen
  • eine große Handvoll kandierte Walnüsse

Für die kandierten Walnüsse:

  • eine große Handvoll Walnüsse
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 EL Butter

Die letzten werden die ersten sein, darum legen wir mit den kandierten Walnüssen los. Wenn du die Walnüsse nur für die Kürbismuffins verwenden möchtest, hacke sie etwas in grobe Stücke. Leg ein Stück Backpapier bereit. Danach gibst du alle Zutaten dafür in eine beschichtete Pfanne. Bei mittlerer Hitze schmilzt die Butter und der Zucker langsam. Dabei immer mal wieder umrühren – vor allem dann, wenn der Zucker flüssig und bräunlich wird. Sind alle Nüsse mit Karamell bedeckt, gebe sie auf das vorbereite Backpapier und trenne sie schnellstmöglich, sodass sie nicht zusammenkleben. Sonst entsteht ein großer Brocken kandierter Walnüsse. Schmecken zwar auch gut, sehen halt nicht gerade schick aus. Kandierte Walnüsse beiseite geben.

Den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und deine liebsten Muffinförmchen bereit stellen. Nun gehts an die Kürbismuffins. Dafür alle trockenen Zutaten bis auf den Zucker in einer Schüssel vermischen. In einer zweiten Schüssel den Zucker mit den Eiern verquirlen. Abgekühlte Butter langsam dazugießen. Öl und Buttermilch unterrühren. Zuletzt das Pumpkin Spice und das Kürbis-Püree dazu geben. Die trockenen Zutaten mit einer Teigspachtel unter die flüssigen geben. Nicht zu sehr rühren, sodass sie schön fluffig bleiben. Muffinteig in die 12 Teigförmchen geben.

Zuletzt machen wir die Streusel! Dafür die trockenen Zutaten der Streusel vermischen und die geschmolzene Butter mit einer Gabel unterrühren. Es werden grobe Streusel entstehen. Die gibst du dann über den Muffinteig.

Die Kürbismuffins müssen auf mittlerer Schiene etwa 25 Minuten backen. Unbedingt Stäbchenprobe machen! Aus dem Backofen holen und wenn du möchtest noch warm servieren.

Herbstrezept: schnelle Kürbismuffins

Muffins gehen übrigens immer. Ich lege dir meine Malteser-Muffins mit Himbeeren ans Herz!

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply