Frühstück

Dinkelbrioche | plus ein paar Facts zu Weizen- und Dinkelmehl.

October 5, 2016
Rezept für Dinkelbrioche

Für mich ist Brioche etwas himmlisches! So luftig wie eine Wolke, zart nach Germ duftend und auf der Zunge zergehend.  Doch Brioche ist auch voll mit weißem Mehl, Butter und Zucker: nicht so gut in der heutigen Zeit, auf der wir alle irgendwie drauf schauen, halbwegs gesund zu leben. Manchmal sag ich dazu einfach: mir wurscht! Aber an anderen Tagen ist es für mich durchaus wichtig, meinen Körper nicht unnötig zu belasten. An einem dieser Tage ist das Dinkelbrioche entstanden.

Klar, es ist immer noch Butter im Teig und Zucker. Aber zumindest habe ich das Weizenmehl durch Dinkelmehl getauscht. Das ist doch schonmal ein guter Anfang, findest du nicht? Warum Dinkel gesünder ist als Weizen verrate ich dir etwas weiter unten.

Warum Dinkel so viel besser ist als Weizen? Einfach unten weiterlesen!

Lass mich dir vorher noch vom Dinkelbrioche vorschwärmen. Es ist wunderbar luftig, duftet nach Germ und zergeht auf der Zunge. Ohja: Ich wiederhole mich – und das sogar gern! Eigentlich hab ich mir eine festere Konsistenz erwartet und nussigen Geschmack. Das Brioche hat mich aber ehrlich aus den Socken gehauen. Es steht der klassischen Variante um nichts nach! Ein Hauch Orangeblütenwasser im Teig verleiht dem Brioche den zarten Geschmack nach Blüten …

Dinkelbrioche backen

Warum Dinkel so viel besser ist als Weizen

// Dinkel spricht kaum auf künstlichen Dünger an, was ihn ideal für den Bio-Anbau macht. Yay!

// Sogar weißes Dinkelmehl wie das, was ich für das Brioche verwendet habe, enthält mehr Mineralstoffe und Spurenelemente (Zink, Mangan, Kupfer) als Weizenmehl.

// Im Dinkel ist ein höherer Gehalt von Silizium vorhanden, das sich positiv auf unsere Haut, Haare und Nägel auswirkt. Und ganz nebenbei stärkt es die Konzentration.

// Bei den Vitaminen (Vitamin B1, B2, B3 und B6) verhält es sich ähnlich, auch hier ist im Dinkel mehr drin als im Weizen.

// Im Dinkel stecken etwa 11 Prozent Proteine in Form der acht essentiellen Aminosäuren und lassen den Weizen damit alt aussehen.

Dinkelbrioche selbst backen

Dinkelbrioche mit Orange – für eine 21er Kastenform

  • 300 g helles Dinkelmehl
  • 2 Eier + 1 Ei für die Glasur
  • 50 g Kristallzucker
  • 8 g Trockengerm
  • 90 g Butter in Zimmertemperatur + etwas mehr für die Backform
  • 1 Prise Salz
  • 90 ml lauwarme Milch
  • 30 ml Orangenblütenwasser (ich verwende immer dieses hier von Primavera)
  • 2 EL lauwarmes Wasser
  • eine Handvoll Hagelzucker

Den Germ gemeinsam mit 2 EL vom lauwarmen Wasser auflösen und 5 bis 10 Minuten beiseite stellen. In einer großen Schüssel das Dinkelmehl mit Salz, Zucker, Butter und dem aufgelösten Germ vermischen. Eier, Orangeblütenwasser und Milch nach und nach dazu gießen und mit einem großen Holzlöffel durcharbeiten. Mit den Händen weiterkneten bis ein geschmeidiger Teigball entsteht, das dauert etwa 8 bis 10 Minuten. Mit einem sauberen Küchentuch abdecken und über Nacht an einem Ort gehen lassen.

Ins Bettchen gehen und den Schönheitsschlaf genießen.

Am nächsten Morgen den Teig noch einmal auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Die Backform gut ausbuttern und den Teig einfüllen. Mit Plastikfolie abdecken und noch einmal 2 Stunden gehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Ei mit etwas Wasser verquirlen und die Oberfläche des Dinkel-Brioche damit bestreichen. Großzügig mit Hagelzucker bestreuen.

30 Minuten auf mittlerer Schiene backen und dann herausholen, wenn das Brioche goldbraun ist. Vollständig abkühlen lassen.

Vollwertiges Dinkelbrioche

Ich möchte jedoch unbedingt dazusagen, dass Dinkelmehl nicht die Allerweltslösung ist. Es enthält wie Weizen auch Gluten und ist daher für Allergiker nicht geeignet. Und: je feiner das Dinkelmehl verarbeitet ist umso weniger gesunde Nährstoffe sind enthalten. Aber: Klassisches Weizenmehl durch Dinkelmehl zu ersetzen ist schon einmal ein Schritt in die richtige Richtung.

Rezept für Dinkelbrioche

Siehst du, wie das Dinkelmehl über die Backform hinauswächst! Das passiert nur, wenn du ihm schön viel Zeit zum Aufgehen gibst. Briocheteig geht traditionell über Nacht auf – und das solltest du unbedingt so beibehalten! Nur dann wird der Teig so traumhaft feinporig und luftig.

Dinkelbrioche fluffig

Print Friendly

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Johanna October 8, 2016 at 15:30

    Das muss ich mal ausprobieren! Nach meinem Desaster mit Dinkelmehl-Biskuit bin ich etwas zurückhaltender geworden mit meinen Dinkelmehl-Experimenten. Aber dieses Brioche sieht einfach zu gut aus!

    • Reply Conny October 12, 2016 at 12:38

      Liebe Johanna, Dinkelmehl-Biskuit ist bestimmt eine Zicke! Ist er dir zusammengefallen?
      Ich backe in letzter Zeit fast nur noch mit Dinkelmehl und hatte bis jetzt immer Glück 🙂

      • Reply Johanna October 13, 2016 at 16:30

        Nein, zusammengefallen ist er nicht, er ist sogar schön aufgegangen. Aber er ist dann sehr schnell zu einer fast versteinerten, sehr, sehr, sehr knusprigen Angelegenheit geworden….Alles, was ich damit anstellen konnte war ein Trifle für den hausinternen Gebrauch!:)

        Liebe Grüße
        Johanna

    Leave a Reply