Kuchen/Torten

Gewürzdonuts mit Masala-Glasur | warum du viel mehr mit Tee backen solltest.

November 16, 2016
Chai-Donuts mit Chai-Glasur

Hi, mein Name ist Conny und ich trinke keinen Kaffee.

Echt nicht. Und wenn, dann schmeckt er mir meistens nicht und ich bereue gleich im nächsten Moment, mir überhaupt einen bestellt zu haben. Ich kann es nicht einmal mit Milchkaffee aufnehmen … Daher gehen sämtliche Kaffeetrends zielstrebig an mir vorbei. Aber bei Tee, bei Tee habe ich die Nase vorn, jawohl! Ich liebe seinen Facettenreichtum – er kann einmal sanft und entspannend sein, aber auch kräftig und aktivierend. Lieblich und kraftvoll zugleich.

Wer noch nie mit Tee gebacken hat, sollte es unbedingt ausprobieren! Es ist super easy, denn im Grunde kannst du Tee mit Milch oder anderen Flüssigkeiten in Kuchenteig einarbeiten. Außerdem muss schon sehr viel schief gehen, dass es mit Tee im Kuchen zu intensiv wird. Für diese Gewürzdonuts habe ich Masala-Chai in Milch aufgekocht und sie damit aromatisiert. Die Donuts werden übrigens im Mini-Donutblech gebacken und nicht in Fett frittiert. Dadurch bekommen sie eine saftige, kuchige Konsistenz, die ich der von originalen Donuts vorziehe. Das Ergebnis sind 12 zuckersüße Minidonuts, wovon es die Hälfte davon bestimmt nicht auf den Kuchenteller schaffen werden … Zu schnell sind sie verputzt.

Chaidonuts mit Chai-Glasur

Die Donuts sind

  • in nur 30 Minuten fertig zum Vernaschen
  • kleine Glücklichmacher
  • mit Masala-Chai gebacken
  • dank der Buttermilch im Teig einmalig saftig
  • gebacken statt frittiert und daher weniger fettig

einfache Chaidonuts mit Chai-Glasur

Gewürzdonuts mit Masala-Glasur – für 12 kleine Stück

  • 90 ml Milch
  • 1 EL Masala-Chai (idealerweise offener Tee)
  • 150 g glattes Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Prise Gewürznelken
  • 2 Eier
  • Butter für das Donut-Blech
  • 30 ml Sonnenblumenöl
  • 175 g Kristallzucker
  • 90 ml Buttermilch
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 100 g Staubzucker
  • eine Prise Zimt

Die Milch in einem Topf erwärmen und die Teeblätter dazu geben. Etwa fünf Minuten ziehen lassen. Die Milch wird eine hübsche goldbraune Farbe annehmen. Nach der Ziehzeit die Teeblätter abgießen und die Milch auffangen. Abkühlen lassen. 2 EL davon abnehmen und zur Seite stellen.

Mehl mit Backpulver, Salz und Nelken vermischen. Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Mini-Donutblech einfetten. Eier, Öl und Zucker verquirlen. Buttermilch, die durchgezogene Teemilch und Vanillezucker zu den Eiern geben. Mehl-Mischung unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Donutform gießen und auf mittlerer Schiene 18 bis 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und vollständig abkühlen lassen.

Für die Glasur die beiseite gestellte Teemilch mit Staubzucker und Zimt verrühren. Die Gewürzdonuts eintunken und auf einem Kuchengitter abtropfen lassen.

gebackene Chaidonuts mit Chai-Glasur obendrauf

Wenn du möchtest, kannst du die Gewürzdonuts statt mit Masala-Chai auch mit anderen Teesorten machen. Mit Schwarztee wie Oolong oder Earl Grey habe ich schon super Erfahrungen gemacht.

Chaidonuts mit Chai-Glasur obendrauf

Inspiration aus Sweet Dreams November/Dezember 2014

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Philipp November 17, 2016 at 10:49

    Hi,

    die Donuts sehen extrem lecker aus!

    MFG Philipp

  • Leave a Reply