Cupcakes

Pinke Blutorangen-Donuts | ginge theoretisch auch für Valentinstag

Februar 11, 2015
Pinke Donuts mit Blutorangen-Glasur

Wie steht ihr zum Valentinstag? Zelebriert ihr das Fest der Liebe in vollen Zügen –  mit Blumenstrauß vom Liebsten, pinken Süßigkeiten und verliebten Blicken überm Champagnerglas? Oder gehört ihr eher dem Anti-Team an, das am 14. Februar „Fuck You-Valentines Day“-Karten auf Instagram postet? Egal, zu welcher Fraktion ihr euch selbst zählt, ich hab heute die Valentins-Bräuche rund um die Welt für euch. Am Ende wartet das Rezept für zuckersüße Blutorangen-Donuts auf euch. Die Glasur ist einzig und allein durch den Blutorangen-Saft so pink geworden. Ich bin entzückt – und ein wenig verliebt…

Großbritannien: Lange war es in Großbritannien Tradition, dass die erste Person des anderen Geschlechts, die man am 14. Februar traf, sein Valentine war.

Frankreich: Unglaublich aber wahr… In Frankreich hatten verheiratete Frauen lange Zeit einen Freifahrtschein am 14. Februar. Sie durften sich an diesem Tag ihren Ehemann ohne schlechten Gewissens betrügen.

Japan: In Japan schenken Frauen am 14. Februar allen männlichen Arbeitskollegen Schokolade, genannt „giri-choko“. Auch Freunde tauschen Schokolade aus, die dann „tomo-choko“ heißt. Am 14. März sind dann die männlichen Beschenkten dran. Sie revanchieren sich mit einem besonderen Geschenk.

Finnland: Hier ist der Valentinstag der Tag der Freunde („Ystävänpäivä“). Man schickt sich Postkarten und kleine Geschenke.

Saudi-Arabien: Team Anti-Valentin wird diesen Tag in Saudi-Arabien lieben. Hier sind sämtliche Artikel im Valentins-Look verboten – bis hin zu Blumen. Daraus ist ein regelrechter Schwarzmarkt entstanden. In 2012 sind sogar 140 Menschen verhaftet worden, weil sie illegaler Weise den Valentinstag gefeiert haben.

Und nun… Lasst euch die Donuts schmecken – sie sind nämlich nicht nur am Valentinstag zuckersüß.

Pinke Donuts mit Blutorangen-Glasur

Pinke Donuts mit Blutorangen-Glasur

Pinke Donuts mit kandierten Blutorangen – für 12 Minidonuts

  • 120 g glattes Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 100 g Kristallzucker + 200 g Kristallzucker für die Orangen
  • 2 EL brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 3 EL Rapsöl
  • 3 EL Buttermilch
  • 700  ml Wasser
  • 170 g Honig
  • 1 Blutorange in Scheiben geschnitten
  • 180 g Staubzucker
  • 3-4 EL frisch gepresster Blutorangensaft

Als erstes heizen wir den Backofen auf 175 Grad vor und fetten das Donutbackblech aus. Mit Mehl einstäuben, damit sie sich nach dem Backen leicht heraus lösen. In einer großen Schüssel das Mehl mit Backpulver, Natron, Zimt und Muskatnuss vermischen. In einer zweiten Schüssel 100 g Kristallzucker mit braunem Zucker, Eier, Vanille, Rapsöl und Buttermilch verquirlen. Die Eiermasse zu den trockenen Zutaten geben und gut vermischen. Ihr müsst dafür keinen Mixer oder ähnliches anwerfen. Ein Schneebesen reicht völlig aus. So lange rühren, bis eine schöne Masse entsteht, aber nicht zu lange! Den Teig in die Donutbackform füllen. Dafür gieße ich den Teig immer in einen Tiefkühlbeutel und schneide eine Ecke ab. Damit lässt sich der Teig ohne Kleckern einfüllen. Auf der mittleren Schiene 12-14 Minuten backen. Wenn die Donuts fertig gebacken sind die Backform aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann auf ein Tortengitter geben und vollständig auskühlen.

Während die Donuts backen, kandieren wir die Blutorangen. Dafür das Wasser mit 200 g Zucker und Honig in einem Topf vermischen. Das ganze Aufkochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Blutorangen ins Zuckerwasser geben und bei mittlerer Temperatur für 30 Minuten simmern lassen. Wenn die 30 Minuten um sind, die Blutorangen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Auskühlen lassen. Sobald die Blutorangen ausgekühlt sind, in Viertel schneiden.

Puh! Jetzt kommt der letzte – und beste! – Schritt. Das Glasieren der Donuts. Dafür den Staubzucker mit dem Blutorangensaft vermischen. Es wird eine wunderbar pink-rosa Glasur entstehen. Die Donuts kopfüber in die pinke Glasur tunken und auf ein Kuchengitter  geben. Wenn die Glasur etwas eintrocknet, mit einem Blutorangenviertel dekorieren.

Pinke Donuts mit Blutorangen-Glasur

Pinke Donuts mit Blutorangen-Glasur

Serviert die pinken Donuts jenen Menschen, die zitrus-frisches Gebäck lieben.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Sabine Korpan Februar 11, 2015 at 18:48

    Liebe Conny,
    Wunderschöne Valentins Impressionen aus anderen Ländern 🙂
    Sehr spannend zu lesen.
    Deine Donuts sehen umwerfend aus!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Leave a Reply