Browsing Tag

Honig

Kuchen/Torten

Bananenbrot mit Tahini & Paranüssen | … und Schokolade hab ich auch noch reingeschummelt!

Februar 28, 2020
Bananenbrot, verfeinert mit Tahini, Paranüssen und Schokolade

Kaum zu glauben, dass dieses Bananenbrot im Grunde aus einer Not entstanden ist … Genauer gesagt aus der Not, ein paar arme Bananen im Büro ihrem Schicksal zu überlassen. Es bleibt ja zum Glück nicht oft etwas übrig, aber dieses Mal war ich wohl zur richtigen Zeit am richtigen Ort!

Es gab ohnehin viel zu lange kein Bananenbrot mehr. Das letzte war das vegane Bananenbrot mit Schokolade aus dem letzten Sommer.

Dieses Exemplar hier ist deshalb so gut, weil es gleich mit drei ganz besonderen Zutaten verfeinert wird:

Tahini: Die Sesampaste aus dem Orient schmeckt fein-nussig und verleiht dem Bananenbrot ihren intensivem Geschmack. Auch enthält Tahini gesunde Öle, die einen Teil des Fetts ersetzen. Du kannst diese Zutat übrigens auch ganz einfach selbst herstellen, ich hab ein einfaches Tahini-Rezept online!

Paranüsse: Für das knackige Zwischendurch im Teig sorgen kräftige Paranüsse. Ich hatte noch ein offenes Packerl in der Speisekammer, da kamen sie für das Bananenbrot gerade recht. Spannend an Paranüssen ist ihr hoher Gehalt an Selen, das Schwermetalle bindet und den Körper entgiften soll. Wie sag ich so schön? Hilfts nicht, schad’s nicht.

Zartbitterschokolade: Ein klein wenig Schokolade hebt jeden Kuchen auf eine ganz anderes Level. Ich liebe ohnehin Zartbitterschokolade! Und im Team mit Banane macht dem Doppel so schnell nichts vor!

Ich mag an diesem Bananenbrot, dass es genauso einfach zu machen ist, wie jedes andere Rezept. Aber dann doch nach mehr Aufwand aussieht, wenn du weißt, was ich meine.

Backe es spontan an einem Sonntag-Vormittag, gönn die Zeit es zu naschen oder teile es mit Menschen, die du magst. Es schmeckt herrlich!

Zum Bananenbrot-Rezept
Kuchen/Torten

Walnusskuchen mit Honig | Nusskuchen für Allergiker.

Februar 15, 2020
Walnusskuchen

Dieser Walnusskuchen ist wie gemacht für den Sonntag! Er schmeckt nach kuscheligen Nachmittagen auf dem Sofa, einem Picknick im Grünen oder dem Frühstück im Bett. Warum ich ausgerechnet bei diesem Rezept mit Walnüssen arbeite?

Ich habe eine große Portion Walnüsse aus dem eigenen Anbau geschenkt bekommen und die schmecken herrlich! Und ganz ehrlich: Nüsse sind, was den Preis angeht, momentan mit Gold aufzuwiegen. Da freue ich mich immer, wenn ich an „den guten Stoff“ rankomme.

Das Besondere an Nusskuchen und eben diesem Walnusskuchen natürlich auch, ist die Konsistenz. Der Zauber von Nüssen in jedem Teig ist unbeschreiblich. Ersetze einen Teil des Teigs mit geriebenen Nüssen, schon wird er wahnsinnig saftig und bleibt lange frisch. Its magic!

Ich habe die Walnüsse vor dem Backen angeröstet und ich rate dir, diesen Schritt unbedingt auch zu machen. Damit wird der Geschmack intensiviert! Honig schafft ausserdem eine aromatische Karamellnote.

Zum Nusskuchen-Rezept
Dessert Kuchen/Torten

Dreierlei Buchteln | gefüllt mit Powidl, Marmelade und Mohn.

Dezember 28, 2019
Buchteln in Emailleform

Ich mag alte Dinge mit Geschichte. Geschirr, in denen schon hunderte Male gekocht wurde, genauso wie Traditionen und Rezepte. So wie Buchteln. Eigentlich sind Buchteln ein total alter Hut, den ich in meiner Jugend ständig ignoriert habe. Sie waren wohl nicht hip genug, altmodisch. Was war ich eigentlich für ein Idiot?!

Mittlerweile weiß ich, dass es kaum etwas besseres gibt als frisch gebackenen Germteig. Alleine die Zubereitung macht mich glücklich! Darum verrate ich dir heute ein altes Familienrezept für ganz klassische, österreichische Buchteln.

Die Buchteln sind herrlich aromatisch, fluffig und in meiner Version werden sie mit drei verschiedenen Füllungen serviert. Marmelade ist der Klassiker, aber weil ich Powidl so liebe, kommt auch das intensive Zwetschgenmus in die Teigklöße. Als dritte Füllung im Bunde habe ich mich für Mohn entschieden. Die Mohnfülle passt übrigens auch zu vielen anderen Kuchen und Germteig-Kreationen! Sie ist super variabel!

Achja: Wer die Buchteln gerne als süßer Hauptgang isst, macht einfach eine Portion cremige Vanillesauce dazu. Das Rezept mag ich dir natürlich auch nicht vorenthalten.

Zum Buchtel-Rezept
Kuchen/Torten

Vanille-Mandel-Pandoro | italienischer Weihnachtskuchen.

Dezember 16, 2018
Italienischer Weihnachtskuchen: Pandoro
Ich widme mich heute einer italienischen Weihnachtstradition – wenn ich das mit den österreichischen Kekserln schon nicht hinkriege. Ungewöhnlicher Name – einfaches Rezept – so könnte das Motto des Pandoro lauten. Pandoro ist ein italienischer Weihnachtskuchen und bei genauerer Betrachtung fällt dir bestimmt die namentliche Ähnlichkeit zum Panettone auf. Pandoro bedeutet übersetzt „goldenes Brot“, was auf die wunderschöne gelb-goldene Farbe zurückzuführen ist. Normalerweise wird der Pandoro mit Germ gebacken, ich habe mich heute jedoch an der modernen Version versucht. Trotzdem wandern verhältnismäßig viele Eier in den Teig, was das Rezept dem Klassiker wieder näher bringt. Schönes Detail: Der Pandoro wird normalerweise in einer achteckigen Gugelhupfform gebacken ist, die von oben betrachtet wie ein Stern aussieht. Da dachte ich mir, was soll diese Subtilität, greifen wir gleich zu Sternform und machen den Pandoro zum echten Star am Adventssonntag. Gebacken ist der Pandoro denkbar einfach: Alle Zutaten in einen Mixer, kräftig rühren und in die Form füllen. Herrlich unkompliziert – ich mag sowas! Die Mischung aus Weizenmehl und Stärkemehl macht ihn so schön saftig und locker. Oder es liegt am vielen Eierlikör, der in den Teig wandert. Besonders gern mag ich die dünne Mandel-Karamellschicht am Boden des Weihnachtskuchens. Sie ist ganz subtil, macht ihn aber dann doch raffiniert genug, um ihn für jemanden zu backen, den du gern hast. Buon Natale! Hier geht’s zum Rezept
Kuchen/Torten

Himbeer-Amarettini | der nächste Fail am Keksteller.

Dezember 5, 2018
Ganz einfach gebacken: Himbeer-Amarettini

Nun ja. Wie du siehst, könnten die Bilder darüber hinwegtäuschen, dass es sich tatsächlich um Amarettini handelt. Amarettini sind doch eigentlich kleine runde Häppchen, perfekt geformt und wie gemacht als Nascherei zum Espresso. Diese sind etwas … sagen wir mal: aus dem Ruder gelaufen. Ich könnte jetzt behaupten, dass meine Himbeer-Amarettini absichtlich so aussehen. Dass sie von Anfang an so flach geplant waren, damit sie sich noch besser an die anderen Kekse im Keksteller anpassen.

Aber ich will ehrlich sein: Das Rezept lief nicht so wie geplant. Aus den perfekt geformten Teigbällchen wurden dann schlussendlich klassische Kekse. Der Teig lief auf dem Blech auseinander. Auch nach zweimaligem Versuch. Ich habe wohl doch nicht das Amarettini-Gen.

Geschmacklich sind die Amarettini aber der Hammer! Schön nussig, schön süß und mit dem Hauch Marzipangeschmack. Genauso also, wie ein italienischer Keks sein sollte. Ergänzt wird die Süße übrigens durch einen kleinen Klecks Himbeermarmelade. Achja – sagte ich schon, dass diese kleinen Dinger von Natur aus glutenfrei sind? Noch besser!

Hier geht’s zum Rezept

Snacks & Sonstiges Vegetarisch

Orientalischer Karottensalat | die gebratene Variante.

September 19, 2018
Orientalischer Karottensalat mit Gewürzen - ideal für die Mezze-Platte

Ich weiß. Karottensalat. Du hast dir bestimmt etwas anderes erwartet, vielleicht etwas mit Creme, einer Extraportion Schokolade oder Vollkorn? Und dann komm ich mit einem langweiligen Karottensalat daher. Eines kann ich dir aber jetzt schon versprechen: der orientalische Karottensalat ist alles andere als gewöhnlich.

Für ihn habe ich mich nämlich so richtig ins Zeug gelegt – sei es bei der Zubereitung oder den Zutaten. Mit Lorbeeren, Piment, Chili, Zimt und Kardamom kommt der Karottensalat schön extravagant daher. Außerdem werden die Karotten dafür angebraten, was den Salat leichter verdaulich macht als das österreichische Pendant.

In der köstlichen Marinade aus Honig, Olivenöl, Orangenblütenwasser und den vielen Gewürzen darf (und soll!) der Salat dann mehrere Stunden ziehen, bevor du ihn servierst. Das macht ihn noch geschmackvoller! Lass dich also nicht dazu hinreissen, den Schritt zu verkürzen.

Was perfekt dazu schmeckt? Knuspriges Weißbrot, idealerweise selbst gebacken oder vom türkischen Lebensmittelladen.

Continue Reading

Kuchen/Torten

Upside-Down-Marillenkuchen mit Himbeeren | der hässlichste Kuchen der Welt.

Juli 15, 2018
Marillenkuchen mit Himbeeren - Upside-Down-Variante

Mein lieber Leser, heute habe ich nun wirklich etwas Hässliches aus meinem Ofen geholt. Den wohl schirchsten Kuchen meiner Blogger-Karriere – und glaubt mir, ich habe hier schon einige unansehnliche Mehlspeisen abgelichtet. Der Marillenkuchen in der Upside-Down-Variante schlägt aber alles. Schmecken tut er aber grandios, das kann ich dir sagen!

Was den Upside-Down-Marillenkuchen so unansehnlich macht: Vielleicht der Mix aus Vollkorn- und Lupinenmehl. Vollkornmehl ist ja von Haus aus dunkler als glattes Weizenmehl. Und Lupinenmehl mit seiner kräftigen gelben Farbe trägt nicht unbedingt zur Sexiness bei. Aber: Dafür schmeckt der Kuchen schön nussig und ist herrlich vollwertig.

Bei der Karamellschicht habe ich mit Kokosblütenzucker gearbeitet, der ja eine viel dunklere, intensivere Farbe hat als herkömmlicher Kristallzucker. Damit schmeckt die Karamellschicht – oh Wunder! – noch karamelliger. Nimmt den Marillen und Himbeeren aber leider ihre kräftige Farbe. Wie kann es hergehen, dass die knallige Orange-Pink-Kombi der Früchte einfach so unter dem … nunja … braun des Karamells verschwindet?!

Was soll ich sagen: Viele Dinge sind erst auf den zweiten Blick richtig schön. Mir ist aber immer schon das Seltsame mehr gelegen als alles oberflächlich schöne. Oder was meinst du?

Hier geht’s zum Rezept