Frühstück Snacks & Sonstiges

Selbstgemachte vegane Nutella | gesunder Doppelgänger

Februar 15, 2015
Vegane Nutella - selbstgemacht

Brrrr … Datteln! Diese kleinen, oft steinharten Dinger, die von der Trockenfrüchte-Mischung immer übrig blieben. Sie kleben gern an Fingern und Zähnen fest, während sie nichtmal gut schmecken. Dachte ich. Bis vor kurzem standen Datteln auf meiner kulinarischen No Go-Liste ganz oben. Ich verstand den Sinn dahinter einfach nicht.

Aber – und jetzt kommt das große Aber: Jetzt, wo ich erwachsen bin (oder zumindest so tue), gewöhne ich mich schon langsam an sie. Der Geschmack ist noch immer nicht 100 prozentig meins, aber sie haben einen entscheidenden Vorteil. Der Zucker, den sie enthalten – immerhin rund 70 Prozent – ist rein natürlich entstanden. Dadurch sind sie die idealen Süßmacher in Desserts, Kuchen & Co. Natürlicher Zucker, der noch dazu weniger Fett und Kalorien enthält als andere Süßungsmittel? Halloooo Datteln! Willkommen in meiner neuen, besseren Welt!

Das erste Experiment war dieses vegane Nutella. Wer jetzt denkt, dass Nutella ja ohnehin vegan sei, der irrt. Es enthält neben Emulgatoren und Vanillin eine gehörige Portion Milchpulver. Meine Version kommt ohne all dieses Teufelszeug aus und schmeckt dennoch himmlisch!

Vegane Nutella - selbstgemacht

selbstgemachte vegane Nutella – für 1 großes Schraubglas

  • 300 g weiche entsteinte Datteln
  • 100 g ganze Haselnüsse – in der Pfanne leicht geröstet
  • 120 ml Haselnussmilch
  • 4 EL Backkakao
  • etwas Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz

Die Datteln für 10 Minuten in Wasser einweichen. Danach in einen Mixer geben (ich verwende immer diesen hier von WMF) und so lange zerkleinern, bis eine Paste entsteht. Haselnüsse dazu geben und weiter zerkleinern. Kakaopulver, Vanilleextrakt (nur ein kleines Bisschen) und eine Prise Salz dazu geben und so lange mixen, bis sich eine feste Paste gebildet hat. Als letztes die Milch dazu gießen und für etwa 5-7 Minuten mixen. So lange, bis die Nutella eine cremige Konsistenz angenommen hat. Fertig!

Streicht die Nutella aufs Frühstücksbrot oder macht es so wie ich und gebt einen großzügigen Löffel zum Müsli.

Vegane Nutella - selbstgemacht

Im Kühlschrank luftdicht verschlossen hält sich die Nutella ungefähr eine Woche.

Vegane Nutella - selbstgemacht

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Ulli Februar 15, 2015 at 18:55

    Das klingt aber lecker!!! Ich hab einen Tipp für die Datteln: diese normalen, getrockneten, die in den Mischungen sind und auch im Nikolosackerl – die sind einfach nicht gut! Probier mal Medjool Datteln, das sind die größeren, fleischigen (gibts z.B. von Ja!Natürlich), die sind der Oberhammer und wirklich wirklich wirklich lecker!!! Mein liebster Süßigkeiten“ersatz“!! glg Ulli

  • Leave a Reply