Frühstück

Süßkartoffel-Pancakes – der Herbst und seine Wolldecke

August 24, 2015
Süßkartoffel-Pancakes mit Zimt, Muskatnuss und Ingwer

Ich glaube, jetzt brauchen wir uns nichts mehr vormachen. Und mir ist da durchaus bewusst, dass ich einigen Sommermädchen und -Jungs das nackte Grauen ins Gesicht jage. Die Tage des Sommers mit Shorts, Trägerleiberl und viel zu heißen Nächten sind gezählt. Endlich! Der Herbst ist bald wieder da und hüllt uns ein in seine selbst gestrickte Wolldecke. Wie jetzt, Wolldecke?! „Wir wollen jetzt Handtücher, Seidenpashminas und Triangel-Bikinis!“ höre ich euch schon denken. Das ist okay. Im Hause Marmeladenglas gibts das ganze Jahr über schweren Gewürzduft und Wolldecken. Weil sie einfach die besten sind. Und manchmal trotzdem schon ein kalter Wind weht.

Die selbst gestrickte Wolldecke ist mir die liebste. Da kann der Sommer mit seinem Badetuch nicht mithalten, auch der Winter nicht mit dickem Fell und schon gar nicht der Frühling, der meistens ein Regencape mit dabei hat. So gern ich ihn mag.

Zur selbst gestrickten Decke mit Zopfmuster passen diese Süßkartoffel-Pancakes ganz vorzüglich. Sie haben mit den Aromen von Zimt, Muskatnuss und Ingwer genau die richtige Portion Melancholie, um uns an winddurchfluteten Nachmittagen aufzuwärmen. Die Süßkartoffel mit ihrem ganz eigenen, einladenden Geschmack tut ihr übriges für das wunderbare Wohl-Gefühl, das sich schon langsam im Herz ausbreitet.

Süßkartoffel-Pancakes mit Zimt, Muskatnuss und Ingwer

Süßkartoffel-Pancakes – für ca. 8 Stück

  • 150 g glattes Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1/4 TL Natron
  • 1/2 TL Backpulver
  • 300 ml Buttermilch
  • 1 großes Ei
  • 1 EL geschmolzene Butter + etwas mehr Butter für die Pfanne
  • 1/2 Süßkartoffel
  • 1 EL Honig (Ich habe Löwenzahnhonig verwendet)
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/4 TL gemahlene Muskatnuss

Als erstes bereiten wir Süßkartoffelpüree zu. Das ist ganz einfach und kann auch schon am Tag davor zubereitet werden. Dafür einfach die Süßkartoffel waschen, schälen und in groben Stücken in einem Topf mit Wasser kochen. Sind die Stückchen weich, das Wasser abgießen und die Süßkartoffel mit einer Gabel zerdrücken.

Für die Süßkartoffel-Pancakes das Mehl mit Salz, braunem Zucker, Natron, Backpulver und den Gewürzen mischen. In einer zweiten Schüssel vermischt ihr das Ei mit der Buttermilch, geschmolzener Butter und dem Süßkartoffel-Püree. Honig dazu geben. Die Süßkartoffelmischung zu den trockenen Zutaten geben und verrühren, bis sich die Masse verbunden hat – aber nicht zu viel rühren. Den Pfannkuchenteig jetzt etwa eine halbe Stunde stehen lassen.

Eine Pfanne erhitzen und ein kleines Stück Butter darin schmelzen. Mit einem Eisportionierer oder Esslöffel den Pancake-Teig in die Pfanne geben. Auf jeder Seite etwa 2-3 Minuten backen. Wenn nötig auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Süßkartoffel-Pancakes mit Zimt, Muskatnuss und Ingwer

Serviert die Süßkartoffel-Pancakes mit einer großzügigen Portion Ahornsirup jenen Menschen, die auch im Sommer nicht auf Zimt verzichten.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Yvonne August 25, 2015 at 12:25

    Ach heute ist eh so ein komisches Wetter mit dem grauen Himmel, da passen die Pancakes hervorragend! Blöd nur, dass ich gerade keine Süßkartoffel daheim habe…

  • Reply Krisi August 24, 2015 at 18:50

    Eine sehr leckere Idee mit den Süsskartoffeln, habe ich zwar noch nicht probiert, aber ich stelle es mir toll vor!
    Hihi, ja ich mag wirklich noch nichts von Herbst hören..Zwar brauche ich auch nicht mehr die 39 Grad die wir bei uns lange Zeit hatten, aber ein bisschen soll der Sommer doch noch bleiben. Heute war es richtig herbstig und das hat mir direkt etwas weh im Herz getan.Wie schon das ab morgen schon wieder schön und heiss werden soll;) Wenn der Herbst aber dann mal richtig da ist, freue ich mich auch und geniesse es…=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Leave a Reply