Snacks & Sonstiges

Zucchinicookies mit Schokolade | Ich, die Zucchini-Spamerin

Oktober 12, 2014
Zucchinicookies mit Schokolade und Gewürzen

Es ist wieder soweit und ich spame euch mit einem weiteren Zucchini-Rezept zu. Hoffentlich habt ihr noch immer Appetit auf die gesunde Gartenfrucht. Ich muss gestehen, schon langsam wächst sie mir über den Kopf. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Darum war ich auf der Suche nach einer Zucchini-Alternative, die mal ein bissl anders ist. Und bin bei Pinterest auf diese Zucchinicookies mit Schokolade gest0ßen. Sie sind ganz weich und durch die Zucchini sehr sehr saftig. Mit Zimt, Haferflocken und Walnüssen schmecken sie meiner Meinung nach mehr nach Kuchen als nach Cookies. Schokolade darf natürlich auch nicht fehlen.

Muss ich euch erst zu einer Zucchini-Süßigkeit überreden? Gerne! Hier sind ein paar Fakten über das grüne Wucher-Gemüse:

  • Zucchini hat nur 36 Kalorien pro Cup/Tasse.
  • Eine mittelgroße Zucchini deckt 10% eures täglichen Ballaststoff-Bedarfs.
  • Sie enthält Unmengen an Vitamin C (gut für Haut, Haare und Nägel) und Vitamin A, B und K. Letzteres ist ein starkes Antioxidations-Mittel und bekämpft freie Radikale.

Na überzeugt? Okay, Gemüse bleibt Gemüse bleibt Gemüse. Eingehüllt in Zimt und Schokolade fällt die Zucchini aber fast gar nicht mehr auf.

Zucchinicookies mit Schokolade und Gewürzen

Zucchinicookies mit Schokolade – für 1 Backblech

(Das Rezept stammt aus einem amerikanischen Blog, daher sind die Angaben in Cups)

  • 3/4 Cup glattes Weizenmehl
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1/4 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1/4 Cup weiche Butter
  • 1/4 Cup Kristallzucker
  • 3-4 EL brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 3/4 Cups fein geraspelte Zucchini
  • 1/2 Cup Haferflocken
  • 1/3 Cup grob gehackte Walnüsse
  • 3/4 Cup grob gehackte Zartbitter-Schokolade oder Schokotröpfchen

Als erstes heizen wir den Backofen vor und statten ein Backblech mit einem Blatt Backpapier aus. Mehl, Zimt, Natron und Salz gut vermischen. In einer zweiten Schüssel die Butter mit dem beiden Zuckersorten mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine cremig schlagen. Ei und Vanille-Extrakt unterrühren. Jetzt die Zucchini dazu geben und danach, bei niedriger Stufe, das Mehl dazu geben. Am Ende noch vorsichtig die Walnüsse und Schokolade unterheben.

Die Kekse in Häufchen auf das Backblech verteilen und auf mittlerer Schiene 18-20 Minuten backen. Ich habe meine Häufchen übrigens mit einem Eiscreme-Portionierer gemacht. Die Zucchini-Cookies auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Sie halten sich 2-3 Tage in einer luftdichten Dose.

Quelle: Cooking Classy

Zucchinicookies mit Schokolade und Gewürzen

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Janneke Oktober 16, 2014 at 19:26

    Das ist ja cool, von Zucchinikuchen hab ich ja schon gehört (den mag ich gern, weil er immer so schön saftig ist), aber von Cookies höre ich zum ersten Mal. Würde ich gerne mal probieren 🙂

    Liebe Grüße,
    Janneke

    • Reply Conny Oktober 17, 2014 at 10:11

      Hi Janneke, ich liebe Zucchinikuchen auch sehr – vor allem in Verbindung mit Schokolade. Hach… *träum*
      Die Cookies schmecken wirklich wahnsinnig gut und ich kann mir vorstellen, dass man sie sehr gut mit verschiedenen Gewürzen jedes Mal anders backen kann 🙂
      Alles Liebe,
      Conny

    Leave a Reply