Cupcakes

Erdbeer-Mohn-Törtchen | Muffintop für Fortgeschrittene.

August 5, 2015
schnelle Erdbeer-Mohn-Törtchen aus der Rosenform

Eigentlich sollten diese Erdbeer-Mohn-Törtchen ursprünglich Muffins werden. Süße kleine, niedliche Muffins mit einem knusprigen Muffintop – das ist doch das beste an Muffins. Oder nicht? Dieses rund-wubbelige Stück Kuchen, das über den Papierförmchenrand drübersteht, außen einen knusprigen Rand hat und innen saftig ist.

Muffintop: das rund-wubbelige Stück Kuchen, das über die Papierform ragt.

Diese Erdbeer-Mohn-Törtchen, meine Damen und die paar Herren die hier mitlesen, sind ein einziges Muffintop. Außen wunderbar knusprig – aber nicht hart! – und innen saftig und süß mit fruchtigen Erdbeer-Inseln. Vielleicht kommt es daher, dass sie in Silikonförmchen gebacken wurden. Ausnahmsweise, denn normalerweise mag ich die gar nicht. Ich bilde mir ein, das Silikon in den Kuchen herauszuschmecken – ja sogar blind erkennen zu können, wenn ein Kuchen in einer Silikonform gebacken wurde. Schräg, oder bin ich damit nicht allein?

Jedenfalls haben die süße Erdbeerküchlein ihre entzückende Gestalt von Silikonförmchen in Rosenform. Mit diesen hübschen Rosentörtchen verabschiede ich wahrscheinlich schon wieder die Erdbeeren in ihre Saisonpause. Sie werden jetzt schon immer seltener und von ihren süßen Schwestern Himbeere, Brombeere oder Mirabelle abgelöst.

schnelle Erdbeer-Mohn-Törtchen aus der Rosenform

Erdbeer-Mohn-Törtchen – für 6 Stück

  • 195 g glattes Weizenmehl
  • 150 g Kristallzucker
  • 3/4 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml Rapsöl
  • 80 ml Vollmilch
  • 80 g Sauerrahm
  • einige Tropfen Mandelextrakt
  • 1 Ei
  • 1 Handvoll klein gewürfelte Erdbeeren
  • 1 EL Mohn
  • etwas Butter für die Form

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und eine Rosen-Silikonform ausbuttern. Falls ihr keine Rosenform habt, klappts auch in einer 12er Muffinform sehr gut. In einer großen Schüssel das Mehl mit Zucker, Mohn, Backpulver, Natron und Salz  vermischen. In einer zweiten Schüssel das Öl mit Milch, Sauerrahm, Mandelextrakt und Ei verquirlen. Die trockenen Zutaten mit den feuchten vermischen, bis sie sich verbunden haben. Die Erdbeeren mit einem Holzlöffel unterheben.

Nun den Teig in die vorgefetteten Formen geben und auf der mittleren Schiene 20-25 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen und aus den Formen lösen. Mit Staubzucker bedeckt servieren.

schnelle Erdbeer-Mohn-Törtchen aus der Rosenform

So ähnliche Muffins gabs übrigens schon letztes Jahr, nur in der abgewandelten Form mit Ribiseln. Mohn ist das Geheimnis der saftigen Erdbeer-Törtchen, die übrigens auch mit anderen Beeren der Saison himmlisch schmecken.

Print Friendly, PDF & Email

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Michael September 7, 2015 at 20:21

    Den Backformen aus Silikon stehe ich auch noch ein wenig skeptisch gegenüber. Obwohl es schon sehr gute Förmchen gibt.
    Meine Freundin hat welche, in den wir immer leckere Blueberry Muffins zaubern.
    Es geht nichts über die Blueberry. -:) Einfach himmlisch.
    Die scheinen sehr gut zu sein. Zumindest geben sie keinen Geruch und Geschmack ab und der größte Vorteil ist, dass es sie in allen erdenklichen Formen gibt. Aber wer weiß das was an geruchsneutralen Stoffen in den Teig wandert.

    Mein Favorit sind diese Art von Formen.

    http://www.cynthiabarcomi.com/shop/kitchenware/individuelle-muffinformchen.html

    Sie bieten eine perfekte Antihafteigenschaft und können nicht rosten da sie aus Aluminium bestehen. Andere Arten dieser Formen liegen noch aus Omas Zeiten im Keller. Leider wurden die meisten breits entsorgt, bevor ich er fuhr das es eigentlich meiner Meinung nichts besseres gibt.

    Liebe Grüße

    Michael

  • Reply Leah August 5, 2015 at 13:07

    Erdbeeren und Mohn und das dann auch noch in Rosenform – I like!
    Bei dem Silikon geht es mir manchmal genauso. Wenn es eine billige Form war, die schon so nach Silikon stark riecht, dann finde ich schmeckt man es wirklich heraus. Ich backe aber nur noch selten mit Silikonformen, weil mir der Kuchen immer darin hängen bleibt. Irgendwie hab ich da noch nicht den Bogen raus:)
    Liebste Grüße,
    Leah

    • Reply Conny August 5, 2015 at 17:46

      Oh gut, dass ich nicht die einzige bin, der es so geht.
      Ich bevorzuge auch „normale“ Backformen. Da weiß man einfach, was man hat 🙂

      Ich freue mich sehr, dass dir meine Rosen gefallen.

      Liebe Grüße,
      Conny

    Leave a Reply